Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 07.05.2007, 23:15
KirstenMaus KirstenMaus ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.06.2006
Ort: Bielefeld
Beiträge: 14.977
Downloads: 37
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Ich kann nur sagen: TOLL !!

So ganz langsam beginne ich zu verstehen.....


Kirsten

die bei Ihrem JackenSchnitt mit Reverskragen endlich auch das Rätsel "Was nähe ich wie zusammen" gelöst zu haben scheint.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.05.2007, 23:43
Benutzerbild von Ele
Ele Ele ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: München
Beiträge: 1.036
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Ich hab es nun entschieden, wie die innere Kurve sein soll. Sie zwängt sich jetzt nicht zwischen die Backen liegt aber eng auf. Trotzdem hab ich 1-2cm Luft , damit nix zwickt.
Der Unterschied zur Aussenkurve ist schon sehr deutlich.
ikurve.jpgiokurve.jpg
Die Außenkurve werfe ich natürlich nicht weg, für Gertrudstyle-Hosen ist die noch wichtig.

Ele
__________________
Übrigens: Absätze werden beim BMI mitgerechnet! .................................................. ...
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 08.05.2007, 02:52
Benutzerbild von Ele
Ele Ele ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.06.2005
Ort: München
Beiträge: 1.036
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Zitat:
Zitat von 3kids
Eine enge Hose muss mehr Länge haben:
Anhang 27088
Da kann man das genau sehen - die Grüne Linie, die dem Körper folgt muss länger sein als die, die blaue, die ab einem Punkt gerade nach unten zeigt.
Rita
Ich sehe was du meinst - aber dann doch nicht.
Die Sitzkurve, die ja dann Schrittnaht wird, ist bei der engen Hose eindeutig und logischerweise kürzer, denn sie nimmt die Abkürzung durchs Tal während die weite Hose über die Pobacken-Berge muß. Die Sitzhöhe und die Gesamtlänge bleiben gleich. Wo sollte man Länge zugeben?
Da, wo deine blaue Linie gerade fällt, ist gar keine Naht. Es ist nur der gerade fallende Stoff , denn die Schrittnaht biegt der Poform folgend nach innen zum Schrittpunkt ab.

Ele
__________________
Übrigens: Absätze werden beim BMI mitgerechnet! .................................................. ...
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 08.05.2007, 10:07
Benutzerbild von Christa D.
Christa D. Christa D. ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: zwischen Verden und Nienburg
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Hallo Ele,

was ich jetzt aber nicht (mehr) verstehe ist, wo der Stoff/Platz herkommt um sich zum Beispiel hinzusetzen.

Dafür braucht man doch auch irgendwie noch Platz (außer man nimmt Stretch).
So sieht es für mich so aus als würde sich der Stoff beim Hinsetzen/Bücken entweder am Bund hinten nach unten ziehen oder die Schrittnaht zieht sich in den Po...
Ich habe letztens von golden Pattern eine Jeans genäht, die auch ganz eng werden sollte. Die hat oben rum zwar gepasst aber wenn ich mich hingesetzt habe, hatte ich oberhalb der Oberschenkel so zwei hässliche Falten. Das waren richtige Spannungsfalten. (also nach innen gefaltet... ich weiß nicht wie ich es besser beschreiben soll)
Die Hose habe ich inzwischen weg geschmissen, weil die nicht mehr zu retten war. Da hätte ich wahrscheinlich an den Oberschenkeln mehr Stoff gebraucht aber meine Nahtzugaben haben zum Ändern nicht gereicht.
Was ich damit sagen will ist, dass man sich die Bewegungsfreiheit ja vielleicht über etwas mehr Stoff an den Oberschenkeln schaffen kann, aber dann ist es ja irgendwie keine enge Hose mehr.
Kannst Du mit Deinem Modell testen, wie viel mehr an Stoff zum Hinsetzen usw. (Bequemlichkeitszugabe) nötig wären?

LG
Christa

PS: Mein Mann leiht sich jetzt eine Digitalknipse und dann mache ich auch Fotos von meinem Modell. Ich weiß nur nicht, ob wir die Kamera schon heute Abend oder erst am WE bekommen.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 08.05.2007, 10:31
stofftante stofftante ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.555
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Unorthodoxe Hose fürs virtuelle Modepüppi

Also wirklich toll, Ele. Wrklich schön dein Schnitt durch den Körper.
Heidi

Jetzt suche ich in den Krümeln:
Bei einer Konstruktion wird von der "Außenkurve" ausgegangen, rein meßtrechnisch. Wenn Du über den roten Punkt eine Gerade ziehst und von vorne nach hinten mißt, hast Du den Spaltdurchmesser. Wenn Du jetzt eine enge Hosen haben willst, wird dieser (das meiste an der Hinterhose) Wert prozentual verkleinert, d. h. Du näherst Dich der von Dir gezogenen "inneren" Spaltkurve. Jetzt mußt Du aber trotzdem Länge haben, da sich Püppi auch bewegt, z.B. nach vorne beugt und die Hose soll ja mit. Der Punkt direkt auf der Pobacke In Höhe des roten Punktes muß den Weg mit gehen, wie bei der normal weiten Hose und da kann die Hinterhose nicht nach oben rutschen, da sie im Tal "eingeklemmt" ist. Darum muß die Hinterhosekreuznaht schräger geschnitten werden. Je enger die Hose je schräger.
Dann ist da noch die Sache mit dem Zwischenraum zwischen den Beinen, der eine Ausdehnung in x hat. Darum wäre die Streifenhose von Püppi weit, wenn der Streifen so fällt. Die Hose fällt vom Mittelpunkt glatt runter - also weg vom Schenkel - weite Hose! Aber der Schenkelschluß soll ja sein.
Bin gespannt wie es weiter geht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11481 seconds with 13 queries