Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Stoffkunde: Was ist Crepe? Viskose?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 25.01.2005, 19:11
Benutzerbild von shangri
shangri shangri ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Aachen - Weltstadt im Herzen Europas
Beiträge: 14.849
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoffkunde: Was ist Crepe? Viskose?

Also nur weil da steht, dass es gerne in Mischgeweben verwendet wird, muss man dann schließen, dass es nicht "pur" verwendet wird?
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.01.2005, 19:51
Benutzerbild von Pim
Pim Pim ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2002
Ort: Alsfeld - mitten in Hessen
Beiträge: 14.921
Blog-Einträge: 6
Downloads: 63
Uploads: 1
AW: Stoffkunde: Was ist Crepe? Viskose?

Um mal wieder auf´s eigentliche Thema zurückzukommen...
Zitat:
Zitat von Maggie
Vielen Dank für den Tipp, ich werde vorerst einmal auf den "schrägen Fadenlauf" verzichten. Schaue mich also vorerst einmal in meiner privaten "Stoffkiste" um und probiere das Kleid mit einem einfacheren Stoff aus.
Wenn du nicht im schrägen Fadenlauf zuschneidest, solltest du aber einen leicht dehnbaren Stoff verwenden (z.B. Jersey), sonst stimmt möglicherweise die Paßform nicht mehr...


Zitat:
Zitat von wuermlie
Aber die Stoffe für Kleider, Blusen ec. werden aus Mischgeweben hergestellt, und bestehen nicht nur aus Viskose.
Wir können wohl davon ausgehen, daß dieser Satz nicht Bestandteil des Zitates aus dem Fachbuch ist...
__________________
Pim

Sei ein Optimist - zumindest so lange, bis sie damit beginnen Tiere paarweise nach Cape Canaveral zu bringen...
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.01.2005, 21:51
Benutzerbild von Darcy
Darcy Darcy ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2002
Beiträge: 4.162
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoffkunde: Was ist Crepe? Viskose?

Zitat:
Zitat von shangri
Also nur weil da steht, dass es gerne in Mischgeweben verwendet wird, muss man dann schließen, dass es nicht "pur" verwendet wird?
Zünde es an.. wenn es zu feiner Asche verbrennt und dabei leicht säuerlich riecht, wirds wohl Viskose gewesen sein!
Und wenn ich irgendwo meine Unterlagen für Faserkunde entdecke, schaue ich mal, in was sich Viskose so alles auflöst, falls du deinen Chemiebaukasten auspacken und testen willst!
Das Textilkennzeichnungsgesetz ist quasi die Bibel der Fasern. Da steht halt genau drin, was wie auf die Etiketten gehört. Besonders geschützt sind z.B. das Schurwollsymbol ( der schöne Wollknäuel) und auch die Schwörerhand für Leinen.
Man kann nicht einfach irgendwas aufs Etikett schreiben.... wäre ja noch schöner, grade hier in Deutschland!

@Maggie: Nicht von dieser Diskussion abschrecken lassen, normalerweise bombardieren wir Neulinge nicht mit geballtem Wissen und tiefgründigen Diskussionen! Falls du gerne so ein Hemdblusenkleid nähen möchtest, schau doch mal nach einem ähnlichen Schnitt, der nicht schräg geschnitten ist. Ist für den Anfang vielleicht weniger anstrengend. Schräger Fadenlauf in Viskosestoff finde ich nämlich auch immer noch als etwas SEHR furchtbares zu nähen!
Grüße,
Darcy
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 26.01.2005, 22:35
Benutzerbild von Busy Bee
Busy Bee Busy Bee ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: England
Beiträge: 534
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Stoffkunde: Was ist Crepe? Viskose?

Hm, ich will da jetzt nicht noch mehr Öl ins Feuer giessen, und ich hab auch kein Textilstudium vorzuweisen, aber etwas interessiert mich bei der ganzen Diskussion um Viskose jetzt doch. Viskose ist doch eher bekannt dafür, dass sie nicht sehr stabil ist, besonders nicht in nassem Zustand, das steht auch so auf der Webseite, die von Schaui angegeben wurde und bei Hofer. Im zitierten Abschnitt von Wuermli ist aber die Rede von hochnassfesten Viskosefasern, die im "technischen Gewerbesektor" (was immer das heissen soll) eingesetzt werden. Das klingt fast, als wäre das eine ganz andere Art von Faser. Redet ihr denn vom selben Ding oder gibt's da nicht vielleicht Unterschiede bei der Herstellung je nach Verwendungszweck? Oder ist das jetzt eine zu blöde Frage.

Busy Bee
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 26.01.2005, 23:11
Benutzerbild von Darcy
Darcy Darcy ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2002
Beiträge: 4.162
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Stoffkunde: Was ist Crepe? Viskose?

Hallo Eifriges Bienchen!
Nein, dass ist keine dumme Frage!
Also, die hochnassreißfesten Viskosespinnfasern werden durch Änderung der Herstellungbedingungen in ihrer Nassreißfestigkeit verbessert. Also, die normale Durchschnittviskosefaser ist nass so reißfest wie die auf besondere Art hergestellte.
Fasern haben eine ganz unterschiedliche Reißfestigkeit. Viskose ist nass nicht so reißfest wie im trockenen Zustand, bei Leinen ist es umgekehrt ( daran kann man auch Baumwolle und Leinen unterscheiden, der Faden reißt bei BW an der trockenen Stelle, Leinen bei der nassen).
Das hat was mit der Faserquellung zu tun.
Technische Textilien ( dazu gehören auch medizinische Sachen oder in Maschinen, Filter etc...) haben ganz andere Anforderungen als unsere Modestoffe, darum werden sie auch anders ausgerüstet.
Grüße,
Darcy

P.S. Falls jemand seinen Chemiebaukasten doch noch ausprobieren will... Viskose löst sich in Kuoxam!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:29 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08509 seconds with 12 queries