Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Patchwork und Quilting


Patchwork und Quilting
In diesem Forumsbereich werden Projekte aus dem Bereich Patchwork besprochen. Die Patchworkstoff - Tauschringe (SWAPs) findet man im TAUSCHRING Forumsbereich.


Amish-Quilt Ausst. München

Patchwork und Quilting


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.04.2007, 10:38
Benutzerbild von Bloody Water
Bloody Water Bloody Water ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.03.2007
Beiträge: 99
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Amish-Quilt Ausst. München

Zitat:
Zitat von Wirbelwind
Dass letzteres verboten ist, liegt lediglich daran, dass sie den Katalog gut verkaufen wollen (was durchaus seine Berechtigung hat), aber dem Schutz der Quilts dient das nicht.
Ich kann Wirbelwind nur zustimmen!!
Da ich in meinem Leben schon hunderte von Museen und anderes durch habe (dank meiner Eltern ), zeichnet sich imm er das Bild ab, das man nicht nur mit der Ausstellung Geld verdienen will sondern auch mit den "Souvenierläden" wo es die Kataloge zu überhöhten Preisen gibt.

Hört bitte auf charliebrown , die lieberweise uns auf die Ausstellung aufmerksam gemacht hat , fertig zu machen.
Sie hat es nicht böse gemeint , und ganz ehrlich ???
Ich kann sie verstehen!!!
Hinter einem Bild will ich nicht gucken , da gibs nix zu lernen!!! Aber hinter einem Quilt zu kucken würde mich auch verdamt reißen, um zu sehen wie die verarbeitet sind und was für Techniken die Amish angewand haben .
Nur so kann man mit den Augen klauen und lernen (wie meine Oma zu sagen pflegte)
Klar ist verboten brauchen wir uns nicht drüber zu unterhalten , aber bei so einem Quilt ist der REIZ ein ganz anderer als bei anderen Gegenständen einer Aussstellung
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.04.2007, 13:55
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Amish-Quilt Ausst. München

Sagt mal, was denkt ihr euch eigentlich, wie Museen finanziert werden? Wie werden Kataloge finanziert? Meint ihr denn, das finanziert sich allein aus den Eintrittsgeldern? Das Museum muss "Souveniers" verkaufen, um Geld einzunehmen - und auch noch viele andere Quellen ausschöpfen. Nicht umsonst gibt es das sog. Mäzenatentum, wo sich Unternehmen aus Industrie und Handel an den Kosten beteiligen. Auch der Staat oder die Städte geben Geld zu solchen kulturellen Projekten.
Denkt doch mal nach, wie so eine Ausstellung zustande kommt, welche Leute dort arbeiten - für umme vielleicht? Was kostet die Versicherung, was der Hin- und Rücktransport der Exponate, was kosten die Photos und der Text für den Katalog usw usw!

Also bitte erstmal Hirn einschalten und dann über "Preise" und auch über Hausregeln meckern. Wenn ich mich nicht an die Regeln des Hauses halten will, bleibe ich halt draußen. Nur weil ich Eintritt bezahlt habe, darf ich nicht tun, was mir in dem Hause passt.

So, jetzt hab ich mich genug geärgert.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.04.2007, 15:56
eigenhaendig eigenhaendig ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 15.106
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Amish-Quilt Ausst. München

Zitat:
Zitat von ennertblume
Sagt mal, was denkt ihr euch eigentlich, wie Museen finanziert werden? Wie werden Kataloge finanziert? Meint ihr denn, das finanziert sich allein aus den Eintrittsgeldern? Das Museum muss "Souveniers" verkaufen, um Geld einzunehmen - und auch noch viele andere Quellen ausschöpfen. Nicht umsonst gibt es das sog. Mäzenatentum, wo sich Unternehmen aus Industrie und Handel an den Kosten beteiligen. Auch der Staat oder die Städte geben Geld zu solchen kulturellen Projekten.
Denkt doch mal nach, wie so eine Ausstellung zustande kommt, welche Leute dort arbeiten - für umme vielleicht? Was kostet die Versicherung, was der Hin- und Rücktransport der Exponate, was kosten die Photos und der Text für den Katalog usw usw!

Also bitte erstmal Hirn einschalten und dann über "Preise" und auch über Hausregeln meckern. Wenn ich mich nicht an die Regeln des Hauses halten will, bleibe ich halt draußen. Nur weil ich Eintritt bezahlt habe, darf ich nicht tun, was mir in dem Hause passt.

So, jetzt hab ich mich genug geärgert.


Christa, Du sprichst mir aus der Seele!!!


Grüße, Sabine
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 16.04.2007, 06:41
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Amish-Quilt Ausst. München

Christa, Sabine, wenn Ihr Euch schon so ereifert (ich meine Euren Ton, nicht den Inhalt), dann lest bitte auch genau. Ich finde hier lediglich einen einzigen Beitrag, der die Katalogpreise bemaengelt, waehrend Ihr den Plural benutzt.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.04.2007, 01:17
Kasha Kasha ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.02.2007
Beiträge: 15.109
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Amish-Quilt Ausst. München

Die Ausstellung war überwältigend, wie immer DIE Quilts.
Der Katalog war verlockend, nur sehr teuer. Es gibt eben Leute, die sich solch einen Katalog nicht leisten können. Toll finde ich wiederum das Angebot, den Museumspreis am Sonntag auf € 1.- zubeschränken.
Und dass im Museum nirgendwo hingelangt werden darf, versteht sich von selbst. Dafür gibt es das Deutsche Museum in München. Mich juckt es ja auch in den Fingern, solch eine Kostbarkeit einmal von der anderen Seite zu sehen. Bei Gemälden interessiert sich auch nur der Schreiner für den Rahmen, und der darf den leider auch nicht von hinten sehen.
Ich danke auf jeden Fall dem Forum für den Hinweis. Ich habe am Sonntag einen herrlichen Tag dadurch gehabt.
Liebe Grüsse,
Angelika Dietz
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,43757 seconds with 12 queries