Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Preise für Maßanfertigung?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 12.04.2007, 12:18
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Preise für Maßanfertigung?

Zitat:
Zitat von Muschka
Wenn sich jemand von einem Handwerker was anfertigen lassen will, dann sollte er diesem Handwerker auch den gleichen Lohn für seine Arbeit zugestehen, den derjenige auch gerne selbst verdient. (natürlcih müssen die Nebenkosten dazu gerechnet werden)
Die Rechnung halte ich fuer nicht gerechtfertigt. Viele Menschen haben eine lange Ausbildung hinter sich (Zeit, in der sie nicht oder nur wenig verdient haben, nicht sparen konnten, nicht in die Rentenversicherung eingezahlt haben, etc.), tragen in meinem Job eine gewisse Verantwortung, arbeiten oft unter extremem Zeitdruck.
Warum soll z.B. ein Schneider, der seit seinem 20ten Lebensjahr Geld verdient, dessen Fehler keinen Menschen das Leben oder eine Firma ihre Markposition kosten, und der ein normales Arbeitstempo hat, den gleichen Stundenlohn haben wie diese?

Versteht mich nicht falsch, auch ein Handwerker soll vernuenftige Einkuenfte haben, aber von einem Einheitsgehalt halte ich nichts.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 12.04.2007, 12:50
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.645
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Preise für Maßanfertigung?

Zitat:
Zitat von Muschka
Warum hast Du dieses Missverhältnis erst nach 20 Jahren festgestellt?? Wahrscheinlich vor lauter arbeiten nicht zum nachdenken und nachrechnen gekommen.
Ich glaube eher, das ist der "ich mache meine Arbeit gerne" Aspekt. Und das nicht wahrhaben wollen, daß man eigentlich gar nicht so erfolgreich ist, wie man sich bei der stressigen Arbeit fühlt. (Ich glaube auch, wenn alle Stoff-Online-Shop Inhaberinnen wirklich rechnen würden... und daraus Konsequenzen ziehen... da blieben keine zehn Prozent übrig. Und mindestens die Hälfte würde gar nicht eröffnet, wenn die Leute vorher rechnen würden.)

Für einen Einheitslohn bin ich übrigens auch nicht, aber trotzdem glaube ich nicht, daß alle Einkommensunterschiede die es bei uns gibt voll gerechtfertigt sind. Auch nicht durch höheren Stress oder mehr Verantwortung.

Gerade die oben ja schon genannten Friseure und Schneider sind sicher (wenn wir jetzt mal die nicht angestellten selbständigen Unternehmer angucken) in der Mehrzahl deutlich unterbezahlt. Daß jemand nach neun Jahren Hauptschule gleich eine Lehrstelle bekommt ist ja nicht mehr realistisch. Realschulabschluss sollte es schon sein, oft auch Abitur. Dann ist das Lehrgeld was in diesen Berufen am Anfang gezahlt wird eher eine Aufwandsentschädigung. Je nach dem wie weit der Weg zur Lehrstelle ist deckt das gerade im ersten Lehrjahr die Fahrtkosten oft nur knapp. Und um sich eine eigene Wohnung zu nehmen reicht es schon gleich gar nicht. (Lehrlingswohnheime mit günstigen Zimmern sind so gut wie ausgestorben.)

Und dann gar noch ein Meisterkurs (wie er ja bis vor Kurzem in fast allen Handwerken Pflicht für die Selbständigkeit war), im Gegensatz zum Besuch einer Universität (auch wenn sich das da gerade ändert) ist der ja nicht kostenlos, sondern da muß Geld investiert werden. (Das Gleichzeitig auch nicht zu verdienen ist, weil es teilweise zumindest auch Vollzeitschulen sind.) Materialkosten sind auch selber zu tragen. (Stoffe fürs Meisterstück.... oder ganz krass beim Goldschmied...) Oder gar eine Modeschule? Kostet auch. Und die Friseurin, die wirklich die Nase vorne haben will, die darf ihre eigene Fortbildung auch nicht vernachlässigen, weil die Kunden ja nach neuen Schnitten, Färbetechniken etc. fragen. All das muß sie bezahlen.

Und danach muß die Werkstatt, der Friseursalon,... bezahlt werden. Raum, "Werkzeuge", Ausstattung,... ggf. auch Angestellte.

Und was die zeitliche Perspektive betrifft... in der Zeit kann man, wenn man sich Mühe gibt, ein Studium auch erfolgreich abschließen.

(Und das sage ich jetzt aus der Perspektive einer "Studierten", die für die Selbständigkeit erst mal nur zwei Stühle und einen Tisch brauchte.... meine Hürde war viel, viel geringer.)

Die Verantwortung? Nun ja, wenn der Zimmermann oder der Maurer pfuschen und ein Haus stürzt ein.... und als Firmeneigner hat man immer Verantwortung. Manchmal ist man sogar für Sachen haftbar, die man selber gar nicht gemacht hat.

Wohingegen, wenn man es ganz streng nimmt, der Angestellte nur in ganz wenigen Fällen (z.B. Heilberufe) eine vergleichbare Verantwortung mit einem Selbständigen trägt. Der Angestellte ist Sozialversichert, bekommt im Krankheitsfall eine Lohnfortzahlung und wenn er sich beim Skifahren ein Bein bricht (ich weiß, polemisches Beispiel...) schädigt er am Ende seinen Arbeitgeber, der dafür "zahlen" muß. (Und sei es in Arbeitszeit, weil die Arbeit ja erledigt werden muß.)

Ich denke schon, daß es gerechtfertigt ist, daß diejenigen, die mehr in Ausbildung und Beruf investiert haben (Zeit und Geld) auch hinterher mehr verdienen. Aber das der Akademiker automatisch später anfängt und mehr Verantwortung trägt und daher gefälligst mehr zu verdienen hat... so einfach ist das Leben dann auch nicht.

(Aber letztlich.... bestimmt der Markt den Preis. Die anderen bekommen das, was wir auszugeben bereit sind. Nur wenn ich mein Geld in Fernost ausgebe, dann wird es natürlich in Deutschland weniger Menschen geben, die willens und fähig sind, meine Dienstleistung zu bezahlen.)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2016
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 12.04.2007, 13:10
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Preise für Maßanfertigung?

Ich hab' mit keinem Wort gesagt, dass ein studierter mehr verdienen soll als ein gelernter, sondern lediglich, dass in die Preisgestaltung viel mehr einfliesst als nur das "wie Du mir so ich Dir", was zum Einheitsgehalt fuerte, wenn man es umsetzte.

Ich halte es fuer sehr gewagt, so wie in Deiner Darstellung einen selbstaendigen Handwerksmeister mit einem studierten
Angestellten zu vergleichen. Das erschoepfend zu tun duerfte fast unmoeglich sein.

Geändert von Wirbelwind (12.04.2007 um 13:16 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 12.04.2007, 14:03
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.868
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Preise für Maßanfertigung?

Einheitsslohn?? Da habe ich mich wohl arg missverständlich ausgedrückt.

Es gibt halt viele Leute, die versuchen mit allen Mitteln und Argumenten Preise runterzuhandeln. Und das auch bei solchen Personen, die ihre eigene Arbeitszeit und Kreativität einsetzen. Da sollten sie einfach bedenken, dass sie selber ja auch einen bestimmten Stundenlohn haben möchten und nicht für fast umsonst arbeiten möchten.

Beispiel: Bei Kunden, die eine Änderung (kein Garantiefall,) einer bei uns gefertigten Kleidung in Auftrag geben wollten, aber nichts dafür zahlen wollten, habe ich zur Antwort gegeben: "Ich werde mal meine Näherin fragen, ob sie für sie umsonst nähen wird. Aber ich glaube eher nicht, dass sie das tun will."

Dann gab's keine Diskussionen mehr. Diese Kunden meinen solche aufwändigen Arbeiten sollten wir als "Service" erledigen.


Viele möchten gerne selber möglichst viele Euro im Monat verdienen, aber verstehen nicht, dass andere auch eine anständige Bezahlung möchten.

So war das gemeint.

LG Ursel

ich hasse die "Geiz ist Geil" Mentalität
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 12.04.2007, 16:00
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.645
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Preise für Maßanfertigung?

Zitat:
Zitat von Wirbelwind
Ich halte es fuer sehr gewagt, so wie in Deiner Darstellung einen selbstaendigen Handwerksmeister mit einem studierten
Angestellten zu vergleichen. Das erschoepfend zu tun duerfte fast unmoeglich sein.
Daß ein erschöpfender Vergleich in diesem Bereich mindestens schwierig ist, in diesem Punkt kann ich dir sogar zustimmen. Weswegen ich auch weit davon entfernt war, einen solchen auch nur zu intendieren.

Aber die Frage des "Einheitslohnes" hat sich durch muschkas Posting ja ohnehin als Missverständnis erledigt.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2016
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:20 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07820 seconds with 12 queries