Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wohin entwickelt sich nähen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 09.04.2007, 13:32
Benutzerbild von stoffjunkie
stoffjunkie stoffjunkie ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: am Felsenmeer
Beiträge: 336
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Hallo,

also ich schließe mich der Meinung von yasmin an, daß die Hobbyschneiderei nie ein Breitenhobby werden wird und es soweit ich weiß nie gewesen ist. Dafür ist es viel zu zeitaufwendig und kostspielig. Oft habe ich dazu noch das Gefühl, daß wir Hobbyschneiderinnen wie Exoten beäugt werden, als wenn wir ein wenig wunderlich wären und nur aus purer Sparsamkeit diesem Hobby frönen.

In meinem Freundeskreis gibt es niemanden, der selber näht. Dabei muß ich allerdings auch sagen, daß ich meine große Leidenschaft auch nicht so an die große Glocke hänge. Nach einigen unschönen Erfahrungen ist es mir meist unangenehm auf meine selbstgenähten Sachen angesprochen zu werden. Ich brauche keine Bestätigung von außen!

Ich bin allerdings der Meinung, daß unser Hobby, was Kinderkleidung anbelangt in den letzten Jahren einen tollen Aufschwung genommen hat. Als meine Töchter (22, 19, 15) noch klein waren gab es kaum schöne Kinderstoffe, geschweige denn etwas ausgefallenere Schnittmuster. Damals war ich ständig auf der Jagd nach Stoffen und Ideen. Das heutige Angebot finde ich toll, wozu aber sicher auch die riesige und im wahrsten Sinne des Wortes grenzenlose Auswahl im Internet beigetragen hat. Da bleibt zu hoffen, daß die Mütter, die jetzt ihre Kinder benähen, dabei bleiben und früher oder später für sich selber nähen. Oder aber die Hobbyschneiderinnenkinder (was für ein Wort!) später lieber selbstgemachte Maßkleidung tragen.
__________________
Greetings
Dorothee
Die meisten Menschen der Welt
wären glücklich,
wenn es ihnen so schlecht ginge
wie den Deutschen.
(Karl-Wolf Biermann)

Geändert von stoffjunkie (09.04.2007 um 13:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.04.2007, 13:36
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
Wollen wir wirklich einen schnellen Aufschwung?

Es ist eine Ueberlegung wert, ob es ueberhaupt wuenschenswert ist, dass Naehen zu einem Massenhobby wird. Natuerlich gaebe es ein paar Vorteile
  1. Groesseres Materialangebot vor Ort (was natuerlich gerade fuer Hobbyschneidereinnen in der Pampa wuenschenswert waere)
  2. Mehr Kursangebote bei VHS und aehnlichen
  3. Weniger Schubladendenken in Richtung 'Naehen ist altmodisch'

Andererseits ist es aber auch so, dass das durchaus auch Nachteile mit sich bringen kann:
  1. Viele Materialien wuerden preislich standardisiert, vermutlich eher auf hohem Niveau (wenn ich mir die Preise fuer Trendhobbys wie Srapbooking, Stempeln oder aehnliches sehe, wird mir schlecht).
  2. Das Naehen ist nichts besonderes mehr, man verschwindet in der Masse.
  3. Trendhobbys sind immer einem Zyklus unterworfen, d.h. sie haben irgendwann einen Peak und nehmen dann schnell wieder ab. Wenn ich mir Seidemalerei oder aehnliches anschaue, dann dauerten die Hochphasen alle so 3-5 Jahre. Danach geht das alles zurueck.

Ich persoenlich sehe ja auch Vorteile darin, dass wir unser eigenes Ding machen:
  1. Das Internet bietet heute die meisten Produkte an, und wenn man nicht alles bekommt, entsinnt man sich wieder mehr auf die eigene Kreativitaet, nicht nur was das Design, sondern auch was die Vorgehensweise betrifft. Und macht es nicht auch Spass, irgendetwas seltenes bei ebay zu ergattern oder im Internet aufzutreiben?
  2. Als Hobbynaeherin hebt man sich von der Masse ab. Man hat kein Hobby wie andere, man betreibt das Hobby lange, nicht nur fuer eine Weile, und entwickelt eine gewisse Perfektion. Selten kann jemand sagen "Das kann ich aber besser". Nutzt das aus, und Ihr seid die Helden!!!
  3. Wir sind keinem Trend unterworfen. Unsere muehsam gesuchten Quellen sind schwer zu finden, aber sie versiegen nicht so schnell, weil der Trend vorbei ist. Und Naehen ist nicht altmodisch, weil man um 3 Jahre hinter einem Trend hinterherhinkt, das Ende sozusagen "verpasst" hat, sondern das Naehen ist vor 50 Jahren aus der Mode gekommen, d.h. es ist schon wieder Retro, und Retro ist cool!

Ich muss sagen, dass ich ungern einem Hobby nachgehe, dass alle betreiben, insofern bin ich eigentlich mit der Situation ganz zufrieden.
Ich weiss, dass es nett waere, ein Zwischending zwischen "Trendhobby" und "Nimbus altmodisch" zu haben, aber wir sind doch auf dem Weg dahin, wie Kruemmel ja in ihrem Anfangsposting richtig angemerkt hat. Habt Geduld! Je schneller sich etwas entwickelt, desto schneller ist es wieder vorbei, und das wollen wir doch alle nicht.

Geändert von Wirbelwind (09.04.2007 um 13:39 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.04.2007, 13:55
Benutzerbild von Inselrose
Inselrose Inselrose ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.08.2006
Ort: mitten in der Nordsee
Beiträge: 14.869
Downloads: 3
Uploads: 0
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Das dieses herrliche Hobbie wieder mehr rauskommt, glaube ich auch nicht. Wie hier schon erwähnt wurde, es ist zu negativ behaftet.

Ich saß mal mit Strickzeug im Garten... meine Nachbarin :"Das sieht ja so nach Arbeit aus !" Oh Himmel hilf*stöhn* Was soll man dazu noch sagen ?

Mir macht es Spaß ! Schon als junges Mädchen bin ich damit angefangen... es gab eine Pause von ca. 5Jahren, aber jetzt bin ich wieder voll dabei .

Was soll ich denn sonst mit meiner Zeit anfangen? Ja, ich lese auch gerne.... und dann ? Das Haus täglich von oben bis unten putzen ? So wie meine Nachbarin ? Neee !

Bin lieber kreativ und produktiv.

Aber, sollte dieses miese Image mal wieder verschwinden, dann könnte ich mir einen Boom vorstellen. Aber ich glaube, die heutige Frau hat Angst als Hausmütterchen bezeichnet zu werden. So wie zu meiner Mutters Zeit, wo noch jede Frau nähen konnte und es auch mehr oder weniger tat.
__________________
LG Stephani
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 09.04.2007, 14:21
katha katha ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.08.2006
Ort: Dortmund
Beiträge: 14.883
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Zitat:
Zitat von stoffjunkie
Da bleibt zu hoffen, daß die Mütter, die jetzt ihre Kinder benähen, dabei bleiben und früher oder später für sich selber nähen. Oder aber die Hobbyschneiderinnenkinder (was für ein Wort!) später lieber selbstgemachte Maßkleidung tragen.
Hallo,
so ein Fall bin ich wohl ;-). meine Mutter hat früher für meine Schwester und mich Kinderkleidung genäht, aber dann damit aufgehört, als wir älter wurden und ist in den PW bereich gewechselt. Von meiner Mutter habe ich auch die "grundtechniken des Nähens" gelernt, also ich meine so einfache sachen wie zuschneiden und aneinandernähen... Aber es war eben mein Einstieg... Meine Schwester interessiert sich nicht fürs nähen und meinte mal, dass Nähen doch eigentlich unnötig sei, weil langsam und außerdem wären gekaufte Sachen schöner. hm naja, diese Aussage von ihr ist lange her, damals konnte ich noch nicht so gut nähen, aber sie spiegelt doch ein weit verbreitetes Vorurteil wider...ich muss sagen, dass ich sicher nicht perfekt nähe, aber dass meine sachen nicht schlechter aussehen als gekaufte. denn wenn man sich gekaufte sachen mal näher ansieht, sind diese auch nicht immer so perfekt (von der Passform mal ganz zu schweigen...).

Ich glaube, dass viele Leute die Zeit, die man zu Nähen braucht als vergeudet ansehen, weil man Kleidung ja auch schnell kaufen könnte. Dabei wird leider übersehen, dass auch der Weg das Ziel sein kann, dass es nicht nur um das Endprodukt geht, sondern an der Freude am Nähen selber. Für mich ist die Zeit, wenn ich Nähe eben erfüllte Zeit, ich will sie nicht anders nutzen. Deswegen finde ich Frage, ob ich die Zeit, die ich zum Nähen brauche nicht lieber sparen und für etwas anderen nutzen wollte, ziemlich daneben...

Leider habe ich das Gefühl, dass die Geduld immer mehr abnimmt. Deswegen ist Nähen auch nicht so ein allerwelts Hobby. es dauer nunmal, Nähen zu lernen, und auch jedes genähte Teil braucht doch recht viel Zeit. Man muss sich erst einarbeiten, um seine Ideen verwirklichen zu können. und das fehlt heute häufig, denke ich...

Frohe Ostern , Katharina
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 09.04.2007, 14:24
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.581
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Wollen wir wirklich einen schnellen Aufschwung?

Zitat:
Zitat von Wirbelwind
Es ist eine Ueberlegung wert, ob es ueberhaupt wuenschenswert ist, dass Naehen zu einem Massenhobby wird.
Zitat:
Ich persoenlich sehe ja auch Vorteile darin, dass wir unser eigenes Ding machen:
...
  • Als Hobbynaeherin hebt man sich von der Masse ab. Man hat kein Hobby wie andere, man betreibt das Hobby lange, nicht nur fuer eine Weile, und entwickelt eine gewisse Perfektion. Selten kann jemand sagen "Das kann ich aber besser". Nutzt das aus, und Ihr seid die Helden!!!
Zitat:
Ich muss sagen, dass ich ungern einem Hobby nachgehe, dass alle betreiben, insofern bin ich eigentlich mit der Situation ganz zufrieden.
hm.
ich suche mir meine hobbys ja danach aus, dass sie MIR spaß machen, und nicht wie viele/wenig andere leute diesem hobby auch nachgehen.
ich verschweige meine hobbys auch nicht, aus angst, deshalb als altbacken, hausmütterlich angesehen zu werden.

was nützt es mir, wenn ich hier auf weiter flur "die beste" in dieser disziplin bin, ohne chance auf weiterentwicklung, weil die vergleichsmöglichkeiten fehlen und auch der anreiz?
perfektion und das wissen, WIE sie erreicht werde kann, fallen nicht vom himmel. Man muss sie erlernen und erarbeiten. Das geht in der regel nur, wenn man vergleichsmöglichkeiten hat, sehen kann, was möglich ist, was andere hinbekommen haben...

ich muss nicht als exot darstehen, um auf meine selbstgenähten sachen stolz sein zu können. und wenn sich jemand findet, der es besser kann als ich - wunderbar! je mehr ich lernen kann, desto besser werde ich, und je besser MIR meine ergebnisse gefallen, umso erfüllender wird mein HOBBY.

kreativität überfällt einen selten zu hause im stillen kämmerlein. sie entsteht durch regen ideenaustausch mit gleichgesinnten, man sieht etwas, entwickelt eine eigene idee dazu, diskutiert sie, spinnt sie weiter und so weiter... für kreativität braucht man anregungen. und dafür braucht man gleichgesinnte!
__________________
Gruß,
Nagano
Eines Tages werde ich darauf zurückblicken und lachen... oder weinen.
Eins von beiden, da bin ich mir ganz sicher.

Ally McBeal
Neues im Blog (Update 24.06.): Neuzugänge.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10025 seconds with 12 queries