Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wohin entwickelt sich nähen?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #66  
Alt 25.07.2007, 15:40
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Hallo zusammen,

also ich bin erblich vorbelastet. Meine Oma war Schneiderin, und später für ein Modehaus in Heimarbeit als Änderungsschneiderin beschäftigt.

Nun war es so, dass sie in Hannover wohnte und wir hier bei Aachen. Wenn Opa auf Montage war, brachte er Oma vorbei. Aber so schöne transportable Nähmaschinen, wie wir sie heute haben, gab es nicht. Das schöne Stück mit passendem Tischen haben wir heute noch. Auf dieser Tretmaschine habe ich das Nähen gelernt.

Wenn also Oma nun hier war, musste für meine Schwester und mich genäht werden. Also wurde die Nähmaschine von unserer Nachbaring zu uns getragen. Auch so ein Möbel, war aber nur über die Straße.

Anfang der 70er Jahre, nach der Pensionierung von Opa, zogen sie zu uns und das Nähen wurde meine Leidenschaft. Also wurde eine Quelle Nähmaschine gekauft.

Handarbeiten wurden in unserer Familie immer gemacht, stricken, häkeln, sticken, nähen.

Heute besitze ich eine Pfaff Creative 7530 und eine Quelle 454 D als Overlock, sowie unzählige Strick- und Häkelnadeln.

Heute: ich nähe, häkel und stricke. Und dazwischen lesen, lesen, lesen.
Mit Zitat antworten
  #67  
Alt 27.07.2007, 23:14
Benutzerbild von zick-zack
zick-zack zick-zack ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Interessante Diskussion

Ich bin nähtechnisch auch überhaupt nicht vorbelastet und habe den Handarbeitsuntericht gehasst!
Zum Nähen bin ich gekommen weil ich die massenhaft in Asien gekauften Stoffe zu irgendetwas verarbeiten wollte........also Kissennähen.
Inzwischen nähe ich sehr viel für meine Kinder.
Die Reaktionen sind sehr unterschiedlich - von echter Bewunderung bis zu abschätzigen Kommentaren.
Ich kenne sonst niemanden der Kleidung näht, das ist in meinem Bekanntenkreis gar nicht vertreten. Insgesamt habe ich aber schon das Gefühl dass mehr genäht wird und um Stoffladen sind auch jüngere Leute und modernere Stoffe zu finden. Inzwischen auch Kinderstoffe - anscheinend wirkt da die Konkurenz durch das Internet.

Ich würde mir wünschen dass auch in der Schule genäht wird. Aber nicht so doofe Stoffschürzen wie wir nähen "durften" sondern witzige Alltagssachen.
Meinetwegen Wärmflaschenbezüge oder Dinkelkissen. Aber anscheinend gibt es Handarbeits bzw "Werk/Textiles Gestalten Lehrerinnen die gar nicht nähen können........ich hatte da erst so ein Erlebnis
Bei uns in der Schule stehen 30 Nähmaschinen auf dem Dachboden die das letzte Mal vor 15 Jahren benutzt wurden..........tja.......

viele Grüße

Susanne
Mit Zitat antworten
  #68  
Alt 28.07.2007, 12:20
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 16.267
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Zitat:
Zitat von zick-zack Beitrag anzeigen
Ich würde mir wünschen dass auch in der Schule genäht wird. Aber nicht so doofe Stoffschürzen wie wir nähen "durften" sondern witzige Alltagssachen.
....stimmt, wir haben auch Schürzen genäht. Und ein Kopfkissen mit Stickerei.... Habe ich später zur Bluse umgenäht...
Zitat:
Zitat von zick-zack Beitrag anzeigen
Aber anscheinend gibt es Handarbeits bzw "Werk/Textiles Gestalten Lehrerinnen die gar nicht nähen können........ich hatte da erst so ein Erlebnis
...tja vielleicht haben diese Lehrerinnen früher auch den Handarbeitsunterricht gehasst.

Gruß charliebrown
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #69  
Alt 28.07.2007, 12:35
Benutzerbild von KleinesLieschen
KleinesLieschen KleinesLieschen ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.01.2005
Ort: bei Düsseldorf
Beiträge: 15.403
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Ich finde es auch total schade, bei uns - weder in der Grundschule noch jetzt am Gumminasium - haben die Kinder "textiles Gestalten" gelernt... Ich war auf einer Mädchen-Realschule, da haben wir tatsächlich auch noch nähen gelernt (ne dicke Puppe, die in einer Bauchtasche nochmal eine kleine Puppe hatte... und ich meine auch einen gefüllten Schlabberfrosch...oder war der mit der Hand genäht???)...und fand es damals schrecklich - das lag aber sicherlich an der recht strengen Lehrerin. An dieser Schule wird heute sicherlich immer noch nähen gelernt...find ich prima...

Trotzdem hab ich irgendwann wieder die Kurve bekommen - so mit Anfang/Mitte 20... und hab dann seeehr viele Umstandssachen selbst genäht (damals gabs leider noch keine H+M Schwangerschaftsklamotten, nur im "teuren Fachhandel"...)... und bin irgendwie dran geblieben. Meine Kinder haben leider noch kein Interesse, ich hoffe ja immer noch, dass meine Tochter irgendwann mal infiziert wird (aber sie ist ja auch "erst" 11...)!
__________________
Viele Grüße,
"KleinesLieschen-Andrea"

Es gibt nichts Gutes, außer man tut es!!
Mit Zitat antworten
  #70  
Alt 28.07.2007, 22:32
Faultier Faultier ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.06.2006
Beiträge: 6
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wohin entwickelt sich nähen?

Zitat:
Zitat von Capricorna Beitrag anzeigen
Eher wird umgekehrt ein Schuh draus: Wenn du einem deutschen Teenager zeigen würdest, dass sie sich eine H&M-Bluse selbst nachnähen könnte, würde die doch eher sagen "Wozu sich die Arbeit machen und selbst nähen, wenn ich mir das gleiche Teil fertig für 10 Euro kaufen kann?!"
Ööhm, hab mir das alles grade mal durchgelesen, und bin bei dieser Aussage hängen geblieben.
Ich als "Teenager" sage teilweise auch "wenn ich genau dieses Teil haben möchte, suche ich mich doch nur dämlich nach dem Stoff (weil mir grad dieses Muster gefällt und die gibts eben nicht im Stoffladen) stecke viele Stunden rein und hab hinterher doch nur krumme Nähte - dafür, dass ich dann doch nur wie alle rumrenne? Nee, dann kann ichs mir auch kaufen."
Aber eben nur auf den ersten Blick. Wenn mir die Muster im Laden eben nicht gefallen, wenn es zwar "hübsch, aber langweilig" aussieht, oder wenn es mir schlichtweg zu teuer für die miese Verarbeitung ist (und das ist sie eben auch in Geschäften), dann wäre ich froh, wenn ich es auch individuell selbst nähen kann, mit Variationen und passenden Accessoirs.
Leider kann man das eben nicht, denn wenn ich in die Burda reinschaue, dann sehe ich nur Schnitte für "alte Weiber" (ich bin kein Mädel, das wirkliche Hüfthosen trägt, aber selbst mir sind die Hosen zu hoch geschnitten), langweilige Schnitte, Schnitte 1:1 aus einem Vergleichsheft von vor 30 Jahren, fast keine Mode oder jugendliches. Und damit kann man eben die heutige Jugend überhaupt gar nicht hinterm Ofen vorlocken.

Zu dem Thema "wird Nähen mit der Muttermilch weitergegeben?"
Ich komme aus keiner "Schneider-Familie". Meine eine Oma hat zwar nicht-beruflich für sich genäht, war aber auch nicht überragend gut, und außerdem hab ich sie nicht einmal beim Nähen gesehen, nur die Nähma war mal im Wohnzimmer aufgebaut. Die andere Oma gar nicht. Meine Mutter flickt hin und wieder, näht mal Hosenbeine kürzer oder säumt mal ein Handtuch, mehr ist da aber nicht. Sie hat mir einmal die Nähmaschine erklärt, soweit sie es wusste, und hilft mir teilweise bei Schnitterstellung und Denkanstößen, aber praktisch kann sies einfach nicht.
Was ich bin jetzt kann (und das ist noch nicht viel), bringe ich mir durch probieren, surfen im Internet und gelegentlich mal ein paar Nähbücher (wobei die meisten auch nicht prickelnd sind dafür) bei.
Ich wünsch mir ja so, jemanden aus der Family würde mir helfen können, da hätte ich mir teilweise schon viel Frust erspart. *seufz*
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10758 seconds with 12 queries