Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Zuschnitt - Der K(r)ampf mit dem Stoff

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 20.03.2007, 18:15
Benutzerbild von Siso
Siso Siso ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.03.2005
Ort: in der Klingenstadt
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Zuschnitt - Der K(r)ampf mit dem Stoff

Ihr werdet mich gleich erschlagen, aber ich habe festgestellt, dass es sehr zeitsparend ist, wenn ich statt mit Kreide den Zuschnitt zu markieren, Kugelschreiber verwende. Auf halbwegs hellem Stoff kann ich da viel schneller zeichnen und ich sehe auch besser, wo ich herschneiden muss. Bei dunklem Stoff nehme ich einen Neon-Buntstift (ist eigentlich eine Art Öko-Textmarker), der auch wieder auswäscht.
Und wenn die Teile nicht allzu groß oder schwierig sind, schneide ich, ohne vorzuzeichnen.
Flutschigen Stoff schneide ich auf dem Teppichboden, alles andere auf`m Tisch.
__________________
******************************
Liebe Grüße, Siso
******************************

Wenn du denkst, es geht nicht, dann kommt morgen ein anderer und macht es!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 20.03.2007, 18:25
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.195
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Zuschnitt - Der K(r)ampf mit dem Stoff

Also ein Rock in zwei Stunden... nun ja, so sieht der dann meist auch aus. (Jeder hat andere Ansprüche an sein Genähtes und ein "ist eh in zwei Tagen kaputt" Kinderkleid macht sicher weniger Lust zu sorgältiger Verarbeitung als ein "trage ich die nächsten zehn Jahre" Kostümrock.)

Sehr viele Stoffe (auch abhängig von der Webart) verziehen sich beim Waschen zumindest ein bißchen. Baumwolle kann man recken, aber nur, wenn man eine zweite Person zur Hand hat.... bei anderen Stoffen muß man mit ein bißchen Verzug ggf. leben.

Ich suche mir den Fadenlauf in der Mitte meiner Stoffbahn (von wegen größerer Konfektionsgröße im Durchschnitt auch eher lang...) und falte da entlang. Dabei stecke ich diese Falte,also den Stoffbruch, alle 15 bis 30 Zentimeter (je nach Stoff) fest.

Danach hebe ich den Stoff am Stoffbruch hoch. Dabei legt er sich automatisch fadengerade, auch wenn Webekante und Schnittkante nicht gerade aufeinanderliegen.

Dann senke ich meine Stoffbahn wieder, bis sie mit der offenen (Webekante) Seite den Boden berührt (ich schneide auch auf Parkett oder Laminat zu) und lege sie ab, ziehe dabei ganz leicht am Bruch auf mich zu, damit die untere Lage auch glatt liegt.

Dann wird noch mal in der Länge glatt gezogen (aber nur leicht), alles gerade ausgerichtet und ich kann die Schnitteile auflegen und mit der Schere zuschneiden.

Wichtig ist, daß man die Stoffbahn immer zieht, nie schiebt, dann kann sich die untere Lage nicht so leicht verschieben.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 20.03.2007, 18:31
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.195
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Zuschnitt - Der K(r)ampf mit dem Stoff

Zitat:
Zitat von Capricorna
, und/oder sich ggf. eine größere Schneidematte zu kaufen (z.B. 60 x 90 cm) oder einfach zwei Stück davon.
Oh ihr glücklichen, kleinen, zierlichen Frauen...

Eine Stoffbahn im Bruch ist 70-75cm breit und 2,50 bis 3 Meter lang. So in meiner Größe. Bei einer Hose vielleicht auch nur mal 2,20m. Da wird auch die Breite in der Regel voll ausgenutzt.

Also muß man die Schneidematte quer nehmen und bräuchte mindestens vier (2,40m), besser fünf um die Stoffbahnen wirklich drauf zu bekommen.

Mal abgesehen davon, was die kosten... wo lagern?

(Und die Schneidmatte unter dem Stoff herumziehen ist gerade bei flutschigen Stoffen auch kontraproduktiv... und für die anderen braucht man sie ja nicht wirklich...)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 20.03.2007, 19:11
Benutzerbild von Tinenatali
Tinenatali Tinenatali ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.10.2006
Ort: Colonia
Beiträge: 300
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Zuschnitt - Der K(r)ampf mit dem Stoff

Zitat:
Zitat von nowak
Oh ihr glücklichen, kleinen, zierlichen Frauen...

Ok ok , aber bei ner "anständigen" Schneidematte von 90 x 120 cm muss doch auch die rundungsreiche Frau nicht mit der Stoffbahn rumwurschteln, oder?

Dankenswerterweise passt diese Mattengrösse bei mir genau hinter das grosse Küchenmöbel

Ich habe nie bereut, dass ich gleich diese Riesenmatte für gut 50 Euro gekauft habe

LG
Tinenatali
__________________
You feel good when you make it better
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 20.03.2007, 19:22
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.195
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Zuschnitt - Der K(r)ampf mit dem Stoff

Na, da reichen dann 3 davon...

Aber ich habe keine Möbel, hinter die ich so was großes schieben könnte. Aber ich kann ja auch mit der Schere zuschneiden....
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08901 seconds with 12 queries