Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Die mit dem Trenchcoat kämpft

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #36  
Alt 20.03.2007, 16:36
spring spring ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 1.692
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die mit dem Trenchcoat kämpft

Zitat:
Zitat von Magdalene
Ich finde auch den dunkleren Farbton besser!!!!
Harmoniert mit der Farbe der Knöpfe, die übrigens auch echt cool sind
Hey, genau das wollte ich auch sagen, bzw.die Knöpfe passen super zum Futter.
Langsam wirds aber richtig spannend wie das Endergebnis aussieht, mit den Knöpfen.
Mit Zitat antworten
  #37  
Alt 21.03.2007, 13:52
spring spring ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 1.692
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die mit dem Trenchcoat kämpft

Mönsch, wann gehts denn endlich weiter ? *fingernägelkau*
Hab meine Jeans-Hosen-Änderung endlich hinter mich gebracht, juhu sie hats überlebt und kann nun auch am Mantel weiterkämpfen.
Hab gestern mal die hintere Mittelnaht etwas kurviger genäht, damit der Mantel etwas mehr Taille erhält. Nun ja, überzeugt mich noch nicht das Ergebnis, das wird wohl einige Versuche brauchen, aber ging schon mal in die richtige Richtung.
Mit Zitat antworten
  #38  
Alt 21.03.2007, 13:57
Benutzerbild von graswanze
graswanze graswanze ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.01.2005
Ort: Schottland
Beiträge: 364
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Die mit dem Trenchcoat kämpft



Du hast recht, Schulterklappen gabs sowieso nicht. Da hat mich die Erinnerung getäuscht, ist ja schliesslich schon ein Weilchen her.

Die dunklen Nähte sehen toll aus...

LG Graswanze
Mit Zitat antworten
  #39  
Alt 21.03.2007, 22:20
Benutzerbild von wurich
wurich wurich ist offline
Kinder (Jungs-) kleidung und -accessoires
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.09.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die mit dem Trenchcoat kämpft

Ihr fragt Euch, wann es weiter geht?! "Zu Recht!" kann ich nur sagen, zu Recht! Ja, warum hab' ich wohl rumgebummelt:


ES GAB MISSVERSTÄNDNISSE!

...zwischen mir und Ottobre, zwischen mir und der Taschenklappe, zwischen mir und den Taschen insgesamt, zwischen mir und der Welt....und überhaupt...

Aber ich werde weitermachen, jawohl. Und mittlerweile sind die Mißverständnisse und die Berge aufgetrennten Garnes auch aus der Welt geschafft. Wie kam es dazu:

Wie ich ja schon geschrieben, gehöre ich nicht gerade der Selbsthilfegruppe der übergenauen Vorher-Anleitungsleser-und - durchdenker an *über-ich-an-ichhabsjaimmerschongewusst-über-ich-aus*. Ja und dann hatte ich mal eben die Taschenklappen komplett verstürzt und angenäht, obwohl bei der Stoffdicke nicht wirklich schöne Ecken dabei rauskamen. Als die Taschen dann fertig vor mir lagen hörte ich schon die Kommentare *süffisant-wissender Unterton - an* "Aah...selbstgenäht..?!" *süffisant-wissender Unterton - aus*

Kurze Entstehungsgeschichte WIE MAN ES NICHT MACHEN SOLLTE :
(Einlage aufbügeln und Versäubern finde ich selbstverständlich und lasse es in meinen Beschreibungen großzügig weg, für Fragen stehe ich aber gern zur Verfügung, aber ich will Euch nicht langweilen...)




1.Taschenklappen rechts auf rechts am Umbruch falten und ringsum zusammennähen. Dabei sollte nicht vergessen werden, eine Öffnung zum Wenden zu lassen, sonst wird's hernach schwierig....

2.Dann wird unter viel Gewurschtel wenden und alles wieder schön bügeln. Die Naht mit der Wendeöffnung zustecken und alles absteppen. An der Seite, die später auf das Vorderteil genäht wird, hatte ich erst mal nur eine Absteppnaht gemacht.



3.Anschließend habe ich direkt die Knopflöcher genäht. Ottobre schlägt vor, das ganz zum Schluß zu machen, wenn also die Jacke schon vollständig an der Taschenklappe dranhängt. Das habe ich nicht so ganz eingesehen und mich trotzig darüber hinweggesetzt. Die nassen Flecken sind vom Kreide wegwischen. Und oben erkennt man gut die Eier-Ecken...

4.Hernach ging es an den eigentlich praktischen Teil der Tasche. Die Taschenbeutel wollten gesäumt und angenäht werden: den oberen Rand doppelt einschlagen und einfach absteppen, anschließend die Ecken schräg abschneiden und alles hübsch bügeln und - Ist es Euch aufgefallen? ...heften! Ich! Ich glaub's immer noch nicht....

Hat jemand von Euch schonmal derartig kontrastfarben absteppen müssen? Auch noch einen einfarbigen Stoff? Nein? Seid froh, mittlerweile nähe ich mit Duschtuch um den Hals, um dem Handschweiß Herr zu werden. Aber damit zumindest bin ich bisher ganz zufrieden.

5. Taschen an der Markierung auf die Vorderteile nähen und doppelt absteppen. (Sorry, auf dem Foto sieht man nur rot, deshalb erspare ich Euch das.
6. Taschenklappen mit 3cm Abstand über der Tasche annähen. Dabei beachten, dass der Knopf noch auf der Tasche angenäht werden können muss.



7. fertige Tasche - wenig zufriedenstellen - Anleitung überdenken, Licht geht auf, dann:

... zurück zu 1.


Jetzt die Anleitung WIE MAN ES MACHEN SOLLTE:

1. Taschenklappen rechts auf rechts am Umbruch falten und die schmalen Seiten steppen.

2. Wenden, bügeln und doppelt absteppen.
3. bis 5. siehe oben



6. Taschenklappe mit 3cm Abstand zur Tasche rechts auf rechts unter zuhilfenahme sämtlicher verfügbarer Hände, Füße, Ellbogen... feststecken, heften (!) und steppen.
7. Umklappen, bügeln und doppelt absteppen. - Viel besser!

zweite Tasche genauso, dann:



- ... zurück zu 6.


6. Taschenklappe mit 3cm Abstand zur Tasche rechts auf rechts unter zuhilfenahme sämtlicher verfügbarer Hände, Füße, Ellbogen... feststecken. Dabei praktischerweise das bereits fertig mit einer Tasche versehene Vorderteil danebenlegen. Spart Mühe, wenn man dran denkt. Ehrlich!
Dann heften (!) und steppen.
7. Umklappen, bügeln und doppelt absteppen. - Viel besser!

zweite Tasche genauso, dann:



Der millimillimillimeter Unterschied fällt in meine persönliche Fehlertoleranzspanne. Habe ich mal so festgelegt. Jawohl. Oder doch nochmal..... ?!?! ...
Mit Zitat antworten
  #40  
Alt 21.03.2007, 22:48
spring spring ist offline
Hat Schrank aufgestellt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.05.2005
Beiträge: 1.692
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Die mit dem Trenchcoat kämpft

Na, da hat sich das Warten ja gelohnt !
Mußte der Nahttrenner so groß ins Bild? Ich hab noch eine leichte Phorbie, weil ich erst kürzlich eine Jeans komplett aufgetrennt habe um sie enger zu nähen. *grusel* Der Nahttrenner der persöhnliche Freund und Feind sozusagen.
Jetzt weiß ich aber wie ich evtl. 2 Knöpfe und 2 Knopflöcher sparen kann, sehr schön.
Die Taschen hab ich ja auch soweit fertig, ich wollte auch erst die Knopflöcher an den Klappen machen, bevor ich diese aufnähe, geht wohl leichter und wenn das schief geht erspare ich mir das abtrennen, aber ohne Knöpfe bin ich da stehengeblieben und hab die Klappen noch nicht dran.
Ich glaube ich hatte weniger Probleme mit den Spitzen der Taschen, weil ich die Einlage mittels Schnittmuster ohne Zugabe zugeschnitten habe, meine ich jedenfalls.
Aber ansonsten hab ich das wohl lange nicht so sauber abgesteppt *schäm* irgendwie bekomme ich solche Sachen nicht gut hin.

Der mm ist künstlerische Freiheit würde ich sagen, wäre froh wenn ich das auch so hinbekomme.

Geändert von spring (21.03.2007 um 22:53 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09391 seconds with 12 queries