Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Hosenrestauration für 70 jährigen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.03.2007, 11:23
Benutzerbild von Sternenschnuppe1
Sternenschnuppe1 Sternenschnuppe1 ist offline
Zauberhaftes aus Holz und Stoff
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.06.2006
Ort: Südlich von Hamburg -
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Hosenrestauration für 70 jährigen

nachdem mein Vater gefallen an meinen Näsachen hat, darf ich nun auch seine Hosen kürzen sonst durfte das nur der Schneider...
Naja und nun hat er sich in eine nagelneue Jeans ein risenloch reingehauen mit verfransungen..
Wie kann ich das am besten hinbekommen - kann ihm ja schlecht ´ne Appli drauf machen
das Loch, sprich drum rum noch so kleine ist 7cm über dem Saum und insgesamt 8,5 Höhe und 5 breiet groß. Dazu muß ich sagen das ich die aufgerissenen Stellen mit eingerechnet habe. Sie sind nicht ganz durch, aber fast, und halt fransig..

Foto kann ich machen, wird hier wohl aber zu klein gezeigt, oder???
Einfach nur den Stopfstich, dafür ist es dann zu groß denke ich, oder???

Drunter was legen, ja aber wie kriege ich es oben suaber hin? Einfach nen Jeansflicken und dann applizieren?

Soll halt ALtersgerecht schön und sauber sein.. Kindgerecht schön, sauber und ordenlich ist ja kein Problem...

Nicole
__________________
Holz-und Nähwütige Dreifachmama
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 02.03.2007, 11:28
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Hosenrestauration für 70 jährigen

Bügel einen dünnen Baumwollstoff von links dagegen, und dann stopfst Du von rechts. Ich würde vielleicht der Optik zu liebe die letzte Lage Stopfstiche in der Diagonalrichtung legen, die die Köperbindung des Jeansstoffes vorgibt, dann fällt's vermutlich am wenigsten auf.
Ich hab' lange Zeit meine Jeans immer mal wieder so gestopft, als ich sie beim Radfahren durchgescheuert habe. Man sah' das zwar, aber es fiel nicht sofort auf.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 02.03.2007, 11:28
Benutzerbild von gabi die erste
gabi die erste gabi die erste ist gerade online
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.04.2005
Ort: Rostock
Beiträge: 15.007
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Hosenrestauration für 70 jährigen

Hallo Nicole,

ne, ich glaube das applizieren läßt du lieber. Das stück ist genau über dem saum, sagst du? Dann schneide doch bei beiden hosen so ein stück ab und näh neue stücke untendran. Möglichst in einer fast genauen farbe. Dann hast du nur die trennaht und solche hosen gibt es auch für ältere.

Doch gibt es bestimmt noch mehr möglichkeiten, abwarten, hol dir einfach einen tee und gucke noch ein bischen weiter.

Viele grüße
Gabi
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 02.03.2007, 11:38
Cira Cira ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 597
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hosenrestauration für 70 jährigen

solche Jeans mit Löchern waren ja mal ganz in Mode, wenn sie geflickt waren, ich mache das schon Dutzende Male so:
drunter einen wie schon erwähnt dünnen aufbügelbaren Stoff (ich nehme ein dunkles Grau) aufbügeln. Darüber mit einem Faden, der am besten sich an die Jeansfarbe angleicht vorwärts und rückwärts mit Gradstich drübernähen. Meistens kann man dann die Flickstelle dann gar nicht mehr erkennen. Wichtig ist, dass Du den Bügelflicken ganz genau plazierst und mit einem Faden in der richtigen Farbe nähst. Nimm am besten die Hose mit um den Faden auszuwählen. Du darfst nicht nur das Röllchen an den Stoff zum Vergleich halten, sondern den Faden ein Stückchen abrollen und dranhalten.
__________________
Liebe Grüße
Cira
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06239 seconds with 12 queries