Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Easy Pieces WIP

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #136  
Alt 10.03.2007, 15:06
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Easy Pieces WIP

Mir ist noch was eingefallen: Wenn jemand die Easy Pieces z.B. für ein Kissen machen möchte und dann diese großen Quadrate von 6" nicht verwenden möchte, weil er mehr Bewegung will, dann kann man die ja auch proportional verkleinert machen, die Easy Pieces. Also z.B. 3"-Inch-Quadrate, dann halt von allen Längen - bei den Dreiecken und den Wedges - nur die Hälfte nehmen und ein 3-Inch-Quadrat zum Ausschneiden nehmen.

Oder bei 4 Inch ca. 66 - 67 % von jedem Wert nehmen und dann ein 4-Inch-Quadrat drauf zum Ausschneiden.
Mit Zitat antworten
  #137  
Alt 11.03.2007, 10:46
rotemalu rotemalu ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.11.2005
Ort: Oldenburg
Beiträge: 15.450
Downloads: 13
Uploads: 0
AW: Easy Pieces WIP

Hallo Moni - mich hast Du wohl auch angesteckt mit deiner Patchworkbegeisterung!!! Ich möchte gerne ein 1x1m große Krabbeldecke nähen. Da das Endprodukt nicht soooo groß ist, macht es da mehr Sinn nicht so viele verschiedene (A-Block, B-Block, gespiegelter A-Block......) zu machen, sondern z.B. nur A und B-Block??? Oder habe ich dann zuwenig Möglichkeiten? Kleine Quadrate möchte ich nicht machen, das wird mir zu pfriemelig. Vielleicht kannst Du da ja was dazu sagen. Achja - wenn ich weniger "Grundformen" nehme, kann ich dann auch weniger Farben nehmen, oder komme ich dann ganz aus dem Konzept?
Merci vielmals für den tollen WiP
LG von
Malu
Mit Zitat antworten
  #138  
Alt 11.03.2007, 11:09
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Easy Pieces WIP

Hi Malu,
ich würde auf jeden Fall nur 6 Farben nehmen, nicht 12. Habe mir sowieso überlegt, daß 6 Farben gereicht hätten, die Quadrate mit dem Glitzer drin bei mir z.B. nur, denn die anderen gefallen mir nicht so sehr von der Farbe her, insgesamt wirkt es schön, aber ich finde, die 6 Farben hätten gereicht.

Dann würde ich an Deiner Stelle nur A-Blöcke und gespiegelte A-Blöcke machen. Bei den A-Blöcken hast Du am wenigsten Abfall. Die gespiegelten sind nützlich, damit mehr Farbvarianz da ist, die kannst Du schön ansetzen, und sie ergeben sich ja automatisch, wenn Du es so machst, wie ich es gezeigt habe.

Wenn Du nur normale A-Blöcke machen willst, dann mußt Du den Stoff vorher am Bruch auseinanderschneiden und von beiden Teilen die rechten Stoffseiten nach oben schauen lassen, also das obere Stoffteil liegt dann mit der linken Seite auf der rechten Seite des unteren Stoffteils.

Margarit hat in ihrem Buch auch Beispiele nur für A- und nur für B-Blöcke, das wirkt immer alles. Und die A-Blöcke sind symmetrisch, die B-Blöcke sind ja asymmetrisch.

Ich würde wegen der Symmetrie und dem höheren Stoffabfall der B-Blöcke lieber A-Blöcke für so eine kleine Decke nehmen.

Zeig mal Deine Farbzusammenstellung hier und auch wenn Du Blöcke fertig hast, vielleicht so eine Viererzusammenstellung und dann alle Blöcke bißchen drehen und nochmal knipsen, damit die anderen sehen können, was farblich noch möglich ist.

Es muß auch nicht Ton in Ton sein. Du kannst es auch ganz bunt machen oder von Gelb nach Rot und zwei Blautöne rein oder so. Du mußt, wenn Du nur 6 Farben nimmt, dann keine Zweiergruppen machen, ist ja klar, oder? Du hast halt dann 6 einzelne Stoffe.

Wenn Du Fragen hast, frag, die anderen interessiert das bestimmt auch, wenn noch Fragen bestehen, die ich nicht im Vorfeld durch die Erklärung ausgeschlossen habe.
Mit Zitat antworten
  #139  
Alt 11.03.2007, 11:11
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Easy Pieces WIP

Ach ja, von der Größe sind das dann 6 x 6 oder 7 x 7 Quadrate à 15 cm oder 6 Inch. 6x6 ist bißchen kleiner als 1 m und 7x7 bißchen größer.
Mit Zitat antworten
  #140  
Alt 11.03.2007, 11:20
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Easy Pieces WIP

Oh, Mist, jetzt hab ich was vergessen: Wenn Du 25 cm pro Farbe kaufst, bekommst Du 16 Blöcke bei 6 Farben raus, bei 12 Farben 32 Blöcke.

Du brauchst aber 36 Blöcke oder 49 Blöcke, je nachdem wie groß Du es jetzt machen willst. Also würde ich jetzt 70 cm pro Farbe kaufen, dann hast Du 32 Blöcke aus 50 cm. Die restlichen Blöcke würde ich dann nicht der Höhe nach zuschneiden, sondern aus den restlichen 20 cm quer rausschneiden.

Also Du hast 20 cm in der ganzen Stoffbreite noch übrig. Dann schneidest Du für die Wedges nicht die Rechtecke hochkant zu, sondern quer liegend, dann brauchst Du weniger Stoff. Die haben war dann nicht den geraden Fadenlauf, wo die anderen den geraden Fadenlauf am rechten Winkel haben, aber sie haben den Querfadenlauf, das ist auch relativ stabil und verzieht sich nicht.

Wenn du dann praktisch einmal quer die Rechtecke 3,5 x 9 Inch und 3 x 9 Inch zugeschnitten hast, bleibt ja rechts davon noch Stoff übrig, da kannst Du die restlichen Dreiecke draus schneidern.

Wenn ich jetzt keinen Knoten im Hirn hatte, müßte das vom Stoffverbrauch her so funktionieren.

Ich hatte 67 cm rausbekommen, aber Du mußt ja auch noch den Clean-Cut machen, also 70 müßte reichen und immer schön knapp alles schneiden, dann sparst Du.

Wenn Du in einem Stoffgeschäft bei Dir am Ort kaufst, kannst Du ja auch noch nachkaufen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:49 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11271 seconds with 13 queries