Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Welche nicht hochtechnischen Messsysteme/Messverfahren kennt Ihr?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.02.2007, 12:38
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.868
Downloads: 27
Uploads: 2
Welche nicht hochtechnischen Messsysteme/Messverfahren kennt Ihr?

Hallo an alle Interessierten.

Es ist uns allen bekannt, dass vor dem Nähen das Messen kommt. Ohne genaue Maße wird kein Kleidungsstück richtig sitzen. Auch wenn man fertige Schnittmuster kauft, muss man die eigenen Körpermaße damit vergleichen.
Mir ist aufgefallen, dass das Thema "Abmessen" für die meisten Hobbyschneiderinnen tatsächlich ein Problem ist und die meisten sich sehr unsicher sind, ob sie das richtig machen.
Erschwerend kommt ja noch dazu, dass bei verschiedenen Konstruktionssystemen manche Maße an unterschiedlichen Körperpunkten gemessen werden, z.B. wird die vordere Länge bei vielen Schnittmusterherstellern vom Halswirbelpunkt über die Schulter weg nach vorne gemessen, während andere vom Schulter-Halspunkt ab messen.

Seit einigen Wochen beschäftige ich mich damit, ein Messsystem zu entwickeln, das
1. leicht zu handhaben ist, leicht verständlich ist.
2. nicht teuer ist
3. sehr genau misst
4. überall, also auch zu Hause anwendbar ist


Da ich aber keine Zeit investieren möchte, um etwas zu erfinden, was es schon gibt, möchte ich hier bei Euch, wo sich ja unheimlich viel Wissen und Erfahrung sammelt, nachfragen, was für Messverfahren/Messsysteme ihr kennt.

Bitte nichts von Body Scanner oder anderen hochtechnischen Messverfahren hier schreiben!

Was ich kenne ist:
Normales Maßband
Maßband zum Festklipsen von Hoechstmaß
Taillenband zum Einhaken
Optimaß-Messgeschirr
Amerikanisches, 2-teiliges Band zur messung der Schrittlänge

So jetzt bin ich echt gespannt und neugierig, was ihr so kennt.

Ich habe schon stundenlang im Netz geforscht, aber bin nicht fündig geworden.

Ich bedanke mich bei allen schon im voraus für Eure Antworten.

LG Ursel
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.02.2007, 15:27
Benutzerbild von gabi die erste
gabi die erste gabi die erste ist gerade online
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.04.2005
Ort: Rostock
Beiträge: 14.980
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Welche nicht hochtechnischen Messsysteme/Messverfahren kennt Ihr?

Hallo Ursel,

man o man, du willst es aber genau wissen.
Tja, von dem zweiteiligen maßband habe ich z.b. noch nicht mal was gehört, die anderen gehören außer dem maßband nicht zu meinem fundus.

So richtig hilfreich ist das wohl nicht, aber ich nutze immer noch und ausschließlich das (normale) maßband.

Viel vergnügen bei der erfindung eines neuen maßsystems (ist das wirklich notwendig?)

Gabi
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.02.2007, 16:58
Benutzerbild von KarLa
KarLa KarLa ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.11.2002
Ort: Im Nähkorb;-)
Beiträge: 15.461
Downloads: 9
Uploads: 0
AW: Welche nicht hochtechnischen Messsysteme/Messverfahren kennt Ihr?

Zitat:
Erschwerend kommt ja noch dazu, dass bei verschiedenen Konstruktionssystemen manche Maße an unterschiedlichen Körperpunkten gemessen werden, z.B. wird die vordere Länge bei vielen Schnittmusterherstellern vom Halswirbelpunkt über die Schulter weg nach vorne gemessen, während andere vom Schulter-Halspunkt ab messen.
Hallo Ursel,
genau da liegt meiner Meinung nach der Hase im Pfeffer.
Man müßte genau definierte Punkte haben , an denen man mißt.
Bei mir ist es nämlich so. Mich verunsichert eher die Frage wo messe ich und nicht womit.
Das normale Maßband und ein Band zum Einhaken würden genügen, wenn man sich sicher sein könnte, dass man an der richtigen Stelle mißt.
Ich bin gespannt, wie die Anderen das sehen.
Viele Grüße
Karin
__________________
Sapere aude!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.02.2007, 17:32
Benutzerbild von Muschka
Muschka Muschka ist offline
Näherei für Sportbekleidung
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.04.2006
Ort: Saarland
Beiträge: 14.868
Downloads: 27
Uploads: 2
AW: Welche nicht hochtechnischen Messsysteme/Messverfahren kennt Ihr?

Zitat:
Zitat von gabi die erste
Hallo Ursel,
Viel vergnügen bei der erfindung eines neuen maßsystems (ist das wirklich notwendig?)Gabi
Warum so zynisch, Gabi? Es wäre nicht meine erste Erfindung /Entwicklung.

Die Umfänge mit einem normalen Maßband zu messen ist sicher kein Problem. Aber wo, auf welcher Höhe gemessen wurde, ist für die Passform sehr entscheidend. Wenn man nämlich am Körper höher oder tiefer als am Schnitt misst, dann wird auch eine Maßanfertigung nicht passen.

Die Längenmaße exakt zu messen ist schwieriger als die Umfänge, weil man keinen genauen Anhaltspunkt hat. Messfehler sind vorprogrammiert.
Es wird oft empfohlen, eine Schnur um die Taille zu binden, dass man diese Umfangslinie genau hat. Die Abstände Taille zu Hüfte und Taille zur Gesäßebene werden damit etwas genauer , aber trotzdem nur ungefähr gemessen.
Die Messung der Schrittlänge (innere Beinlänge) ist zumindest bei Männern ein echtes Problem, auch wenn man ein Maßband nimmt, das am Anfang ein Stück versteift ist, um damit höher zu kommen.

Es gibt viele Firmen, die Maßkonfektionskleidung im Internet anbieten, und die darauf angewiesen sind, dass ihre Kunden verstehen, wie sie messen sollen und das dann auch richtig machen. Diese Kunden sind keine Hobbyschneider oder Schneider mit Vorkenntnissen.
Glaubt mir, diese Firmen haben mit vielen Reklamationen zu kämpfen, die aus falsch gemessenen Werten resultieren.

Diese Problematik ist mir auch aus meiner eigenen Firma sehr gut bekannt. Uns werden oft Maße zugeschickt, wo man auf den ersten Blick sieht, dass sie unmöglich sind. Ihr glaubt gar nicht, was da manchmal für Maße dabei sind.

Deshalb denke ich schon, dass es einen Bedarf gibt für ein neues Messsystem, mit guter Anleitung dabei, das einfach und nicht teuer sein soll.


LG Ursel
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 21.02.2007, 11:58
stofftante stofftante ist gerade online
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.04.2006
Ort: bei Frankfurt
Beiträge: 15.383
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Welche nicht hochtechnischen Messsysteme/Messverfahren kennt Ihr?

Hallo Ursel,

das ist mein Hobby. Und ich habe ziemlich viel auf diesem Gebiet gelesen und bin durch meinen früheren Beruf vorbelastet.

Die Crux bei fast allen Schnittsystemen ist, das sie Schnitte machen für Körper (Länge x Breite x Tiefe) aber nur Länge und Breite messen. In Deutschland (und Europa) hat man sich damals auf das Proportionalsystem verständigt. Dazu braucht man ungefähr 25 Maße, die auch Fachleute mit weniger Wissen gut und reproduzierbar nehmen können. Es gab auch Außenseiter, die aber leider alle in der Versenkung verschwunden sind.

Einer davon war Lenassi aus Konstanz am Bodensee. Er hat quasi eine Körperschieblehre benutzt die meines Erachtens die besten Resultate bringt. Sie war leicht und einfach anzuwenden. Leider habe ich noch niemand aufgespürt, der damit gearbeitet hat. Eine nachgebaute Meßapparatur hat sich für mich bewährt.
Ich bring sie mit nach Remchingen zur Handarbeitsmesse, da kannst Du sie Dir ansehen.

Übrigens Schrittmaß:
Lineal hoch zwischen die Beine, der oder die zu Messende hält hinten und vorne fest. Achten, das es horizontal ist und dann gerade nach unten meßen.

Gruß
Heidi
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07567 seconds with 12 queries