Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Glenchek - Karos verschieben sich

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 05.01.2007, 15:10
Cira Cira ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 597
Downloads: 0
Uploads: 0
Glenchek - Karos verschieben sich

Hallo,
bei meinem Glenchek habe ich die Nähte mit Quernadeln gesteckt, um die Karos exakt zusammen zu nähen - leider verschiebt sich der Stoff beim Drübernähen immer um wenige Millimeter, was nicht schön ist.
Hier im Forum habe ich folg. Beitrag gefunden:
Heften
leider ist das Bild nicht sichtbar - was ist damit gemeint bzw. habt Ihr bitte noch Tipps?
Hilfe!
__________________
Liebe Grüße
Cira
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 05.01.2007, 15:31
Benutzerbild von Sylvie
Sylvie Sylvie ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.09.2003
Ort: in der Nähe von Aschaffenburg
Beiträge: 14.872
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Glenchek - Karos verschieben sich

Hallo Cira!

Heften heißt, daß man per Hand mit Nadel und Faden zwei Teile grob zusammennäht eben heften. Dafür gibt es spezielles Heftgarn, daß sich leicht reißen läßt, man kann aber auch ganz normales Garn nehmen. Heften tut man, wenn man eben möchte, daß das Muster ganz genau aneinander paßt oder auch wenn man die Paßform kontrollieren möchte. Je nach dem was ich mache, hefte ich mit mehr oder weniger kleinen Stichen. In Deinem Fall würde ich relativ kleine Stiche machen, dafür stichst Du mit der Nadel von oben durch beide Lagen, dann machst Du einen kleinen Stich zur Seite und führst die Nadel von unten wieder nach oben.
__________________
Viele Grüße, Sylvie
SYLicious
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 05.01.2007, 15:37
Cira Cira ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 597
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Glenchek - Karos verschieben sich

Hallo Sylvie,
danke für die schnelle Rückmeldung.
Ja, heften kenne ich, aber was dieses schräge Heften bedeutet, verstehe ich jetzt bei Deiner Beschreibung so, dass man einen Hand-Zickzackstich grob gesagt vornimmt - oder? Was verändert sich dabei im Gegensatz zum gewöhnlichen geraden Heften?
__________________
Liebe Grüße
Cira
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 05.01.2007, 15:45
Benutzerbild von Sylvie
Sylvie Sylvie ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.09.2003
Ort: in der Nähe von Aschaffenburg
Beiträge: 14.872
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Glenchek - Karos verschieben sich

Ne, ne, da hast Du mich mitverstanden. Ich meine schon das gerade heften...
__________________
Viele Grüße, Sylvie
SYLicious
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 05.01.2007, 15:54
Cira Cira ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.05.2006
Ort: Ruhrgebiet
Beiträge: 597
Downloads: 0
Uploads: 0
Unglücklich AW: Glenchek - Karos verschieben sich

hier das Zitat aus obigem Link von Anne:
Zitat:
Meine Heftstiche sind nicht gerade als Vorstich ( einfach nur nach vornstechen), sondern leicht schräg versetzt. Im besagten Buch gibt es Ausführungen dazu - auch als
"durchgreifende" Heftstiche, gerade bei Wattierungen empfohlen.
Ich mache es grundsätzlich so. Die Schrägstellung verhindert zusätzlich das seitliche Verschieben, die empfohlene Quernadel erübrigt sich dadurch.
Seht Ihr, ich habe auf der rechten Seite schon genäht, die andere ist bisher nur geheftet. Und man sieht, beim Steppen schob sich das Karo... aber beim Fertigstellen hatte es auf beiden Seiten geschoben - so dass es wieder stimmt
leider fehlt das Bild - was meint sie nur? Mit "Durchgreifende Heftstiche" findet google auch nichts weiter.
__________________
Liebe Grüße
Cira
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:15 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,41837 seconds with 12 queries