Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ein Tag mit Wild Ginger...

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 04.01.2007, 11:32
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: *Mosel-Saar-Ruwer*
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Ein Tag mit Wild Ginger...

Wo sollte ich diesen Beitrag nun reinsetzen? Nach langem Grübeln ist es doch ein 'Work in Progress'.

Berichte ich also chronologisch: es ist Oktober, gegen Ende des Monats. Frau G aus T hat sich eine Schnittsoftware zum Geburtstag gewünscht, und die Freunde legen fleißig zusammen. Immerhin: es reicht ziemlich weit. Freu!

November: auf der Suche nach dem richtigen Werkzeug.
- Grafis? Nee, zu teuer, auch wenn ein lieber Freund aus südlichen Gefilden mir es immer wieder schmackhaft machen will. So begnadet und ausgebildet bin ich nicht, daß ich mir anmaße, locker mit derartiger Software umgehen zu können.
- Lekala? Brrrrr. Gefällt mir gar nicht. Ich wurschtel mich mehr schlecht als recht durchs Testprogramm und bin der Meinung, daß L und ich nicht wirklich zusammenpassen.
- Wild Ginger? Auch nicht sehr erfreulich in der Testversion, aber immerhin, ein Ergebnis ist abschätzbar. Frage an den Vertrieb: wie ist die Zufriedenheitsquote bei Frauen meiner Walfischgröße? Antwort: durchaus zufriedenstellend. Ein Großteil der Kundinnen lebt offensichtlich in Bereichen jenseits der Designervorstellungen.

Das Programm ist nicht teuer und kommt in Modulen, die sich nach Bedarf und Erfahrung richten. Es gibt eins für Freiberufler, die alles von Hand zu Fuß konstruieren (zu anstrengend, hab ich momentan keine Zeit und Lust für), oder wahlweise einige Module in verschiedenen Rubriken (DOB, Dessous, Gala, Herren, Kinder), die über Templates arbeiten, die man anpassen kann. Hört sich ja gut an, und der Preis pro Modul ist auch OK.

Mittlerweile ist es Dezember. Das Programm ist bestellt (DOB normal) und ich warte auf den Briefträger.

Kurz vor Weihnachten ist dann alles da. Hmm. Eine CD ohne Handbuch, toll. Installiert sich aber wie nix, und ohne 25 Icons überall abzulegen. Allerdings muß ich nach Installation erst mal eine Online-Registrierung durchziehen, die mir dann per eMail bestätigt wird, bevor ich weitermachen kann (geht aber ziemlich zoggs). Im Programm finden sich ein Editor, ein Designtool, und ganz ganz viele Hilfsdateien, unter anderem mit Kurzfilmchen zur Erklärung. Richtig praktisch, auch angesichts der Tatsache, daß viele Buttons komplett anders sind als auf MS- oder Mac-Oberfläche, und man sich da erst reinlernen muß.

Dann kommt die erste Krise: ich muß mich vermessen (lassen). Diese Aufgabe übernimmt mein Mann doch gerne. Ganz schwierig ist es nicht, da alles fotografisch beschrieben ist, und er im Vermessen langsam auch geübt ist. Die Maße werden im amerikanischen Raum allerdings teilweise anders angesetzt als im deutschen Raum. Macht aber nichts, und ein Inch-Maßband habe ich ja auch. Nach dem Vermessen und Eingeben von Daten kommt der nächste Schritt: Schnitt erstellen. Ich klicke, und bekomme ein Prompt auf den Monitor: bitte die Maße korrekt eingeben. Ich weiche also von den Standardmaßen ab (hatte ich das vorher nicht gewußt? Oh Schreck.) Meine vordere Schräge ist zu lang! (Danke, liebe Oberweite). In der restlichen Welt ist sie wohl ca. 2" kürzer. Egal. Ignorieren. Meine Schrittlänge und meine Sitzhöhe sind nicht kompatibel. Also nachmessen. Stimmen aber trotzdem so, auch nach dreimaligem Messen. Also lassen. Irgendwann bin ich angenervt und mir ist kalt. Wir lassen also das Messen sein, und ich rufe einen Grundschnitt Oberteil auf.

(Fortsetzung folgt)
Monika
__________________
Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. (Terry Pratchett)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 04.01.2007, 11:45
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Ein Tag mit Wild Ginger...

ZuPu ist neugierig auf Fortsetzung
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 04.01.2007, 11:48
johanna maria johanna maria ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.10.2005
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 274
Downloads: 16
Uploads: 0
AW: Ein Tag mit Wild Ginger...

Hallo Monika
bin ja echt auf die Fortsetzung gespannt! Bitte, bitte recht schnell, ja?
Viele Grüße von
Monika
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.01.2007, 12:35
lisalouise lisalouise ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.01.2006
Beiträge: 122
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ein Tag mit Wild Ginger...

Hallo Monika,

bin auch gespannt. Ich habe das Programm auch und bin gerade dabei eine Hose zu entwerfen (meine erste).

Ich würde die von Deinem Mann ermittelten Werte trotzdem einsetzen. Die Schrittlänge wird nämlich in PatternMasteBoutique nicht zur Schnittkonstruktion verwendet. Sie ist nur für Badeanzüge und Bodies relevant und die kann man ja mit dem Programm nicht entwerfen. Steht in der "measuring guide" auf S. 30, glaube ich. Kann nur empfehlen die zu lesen, da sie noch genauere Anweisungen zum vermesen gibt. Ich hatte da auch so meine Schwierigkeiten.

Viel Spaß noch, lg Lisa
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.01.2007, 12:50
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: *Mosel-Saar-Ruwer*
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Ein Tag mit Wild Ginger... (2)

Das Ausdrucken ist eigentlich gar nicht schlecht. Die Datei ist AutoCAD, kann also auch geplottet werden. Sehr praktisch, da Copyshop mit Superplotter ums Eck von mir. Ansonsten zeigt sie sich in großen Mengen A4, die sich aber rutschen lassen und ökonomisch anordnen. Wahlweise kann man auch einen Zuschneideplan erstellen, indem man Stoffbreite und -länge vorgibt, eine Stoffbahn angezeigt bekommt, und dann seine Einzelteile drauf auslegt. Die Einzelteile lassen sich vorab formatieren mit oder ohne Nahtzugaben (sehr praktisch bei kritischen Stoffen, von denen man nur wenig hat). Die Blätter erscheinen mit feinen Haarlinien bedruckt (kann man das nicht verändern? Muß ich wohl noch suchen gehen), und haben an den Ecken kleine Marker zum Aufeinanderlegen. Ich stelle fest, daß mein 80er Papier schon recht undurchsichtig ist, es aber gerade noch geht. Billiges 60er tut's wohl auch. Alle Blätter haben einen Aufdruck, welche Kolonne und Spalte sie ausliegen. Prima. Also aufeinanderkleben. Dauert ein bißchen, geht aber gut durch die Marker. Und zuschneiden (Rollschneider ist doch was Tolles!)

Beim Nachmessen stelle ich fest, daß die Kalibrierung optimal ist. Das Ausmessen ergibt 0 Abweichung der Maße. Ich schneide also meinen Nessel (Grundschnitt Oberteil ohne Bequemlichkeitszugaben) zu, nähe zusammen und - baaaah. Zu eng über der Brust. Also direkt markieren fürs nächste Mal. Alles andere sitzt wirklich gut. Der Abnäher könnte einen halben cm höher liegen. Auch das ist kein Problem: Editor aufrufen, Abnäher markieren und umsetzen. Die anderen Nähte lassen sich mit einem Mausklick anpassen. Fehlen mir noch Grundschnitt Hose und Rock (heute keine Lust, das kommt später dran).

Ich suche mir also mein erstes Machwerk aus. Mmmh. Bluse? Bräuchte ich wohl eine, da mein Winterregal fast leer ist. Ich habe Glück, und im Stoffladen um die Ecke bekomme ich ein hübsches leuchtend gestreiftes Viskoseleinen, noch vom Sommer, für weniger als die Hälfte. Da kann ich auch was vergeigen, denk ich mir. Also: Template aussuchen: Bei Wild Ginger hat man die Qual der Wahl. Viele, viele Basisschnitte (Styles), bei denen man jeweils Torso, Ärmel, Kragen, und nach Belieben Taschen auswählen muß. Ich entscheide mich für die klassische Hemdbluse in lockerer Weite (überall gibt es Hilfen, wie praktisch - ein Button erklärt mir spontan die optimale Bequemlichkeitszugabe), mit Brustabnäher (gerade), ohne Abnäher (hinten) und mit langem Ärmel. Klassischer Hemdenkragen. Keine Tasche, danke. Diverse Maße muß man anpassen, z. B. die Ausschnittiefe, die Kragenhöhe in der hinteren Mitte, etc. Aber mit jedem Knopfdruck sieht man auch, wie sich der Schnittbogen verändert, und meist auch das Bild vom Endprodukt. Bei den Ärmeln habe ich etwas Schwierigkeiten, was die Erfahrungswerte von Manschettenweite und unterem Ärmelumfang angeht. Gewählt habe ich einen nach unten zulaufenden Ärmel.

(Fortsetzung folgt.)
__________________
Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. (Terry Pratchett)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:01 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07529 seconds with 12 queries