Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


nahtzugabe anzeichnen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 07.12.2006, 10:27
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.622
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: nahtzugabe anzeichnen

Ich zeichne auch bevorzugt die NZG gleich an den Schnitt an. (Passform)Änderungen führe ich so durch, daß ich die Nahtlinien möglichst nicht anfasse, das geht ganz gut, wenn man mit Folie arbeitet, weil man alles Störenden noch "plattpatschen" kann, bevor man auf den Stoff auflegt. Nur bei ganz vielen und großen Änderungen (da war dann aber meist noch das eine oder andere Probeteil dazwischen) zeichne ich mir meinen Schnitt noch mal neu, aber das ist selten.

Passzeichen und Abnäherenden markiere ich auch gleich in doppelter Stofflage mit Einschnitten auf der NZG, da die bei mir gleich breit sind, muß ich keine Nahtlinien markieren. (Früher habe ich das mal gemacht, mit Kopierpapier. Was ziemlich blöd ist, wenn man noch was ändern muß und dadurch die Nahtlinie leider sichtbar wird. )

Die Abnäherspitze wird dann ähnlich wie schon beschrieben markiert. Wenn ich den Abnäher nähe, dann falte ich den Stoff einfach so, daß die Einschnitte genau aufeinander liegen und der Falz durch die Abnäherspitze verläuft. Dann kann ich mit einem Lineal und Kreiderädchen oder Markierstift (je nach Stoff) die Nahtlinie auf den Stoff malen, die beiden Stofflagen mit quer zur Nahtlinie gesteckten Nadeln fixieren und drübernähen. Nur bei ganz empfindlichen und schwierigen Stoffen hefte ich auch. (Die Methode funktioniert natürlich nur bei geraden Abnähern, bei geschwungenen schlage ich mit einem Faden durch.) Bei mir wird das exakter als alles rumgemurkse mit Nahtlinien aufzeichnen. Und schneller obendrein.

Taschenansätze und Ähnliches mitten im Kleidungsstück werden ebenfalls mit einem Faden durchgeschlagen. Oder durch nachträgliches Messen wieder ermittelt, bzw. in der Position erst bei der Anprobe festgelegt (aufgesetzte Taschen etwa).

(Durchrädeln, wie schon gesagt, mag ich nicht mehr so gerne, weil es oft Spuren auf dem Stoff hinterlässt und wehe man muß was ändern....)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 07.12.2006, 10:31
Benutzerbild von Over-Locky
Over-Locky Over-Locky ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Neukirch/Lausitz
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 4
AW: nahtzugabe anzeichnen

Zitat:
Zitat von darot
Hallo,

ich gehöre auch zu der "NZ-an-den-Schnitt-anzeichnen"-Fraktion .

Sollte ich jedoch einen Schnitt haben, an dem die NZ noch nicht dran ist (weil ich es vielleicht doch mal vergessen hatte - oder die Nähkursleiterin mich zu 2 cm statt 1 cm überredet hat) verwende ich gerne dieses durchsichtige Lineal von Prym. Hier kann man über die Länge von 30 cm die Nahtzugabe anzeichen und bei Kurven eben das Lineal entsprechend "mitdrehen".
Dieses Lineal hört sich interessant an! Hast du evtl mal ein Bild oder nen Link?

Vielen Dank im Voraus!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 07.12.2006, 11:03
Benutzerbild von poldi
poldi poldi ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.07.2003
Ort: Willich NRW
Beiträge: 14.899
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nahtzugabe anzeichnen

Ich mache es auf die ganz altmodische Art:
Der Schnitt wird auf Seidenpapier durchgepaust und fadengerade auf den Stoff gesteckt. Dann zeiche ich mit Hilfe eines Lineals rings um das Schnittteil eine NZ von 1.5cm an. Dazu mache ich im Abstand von einigen cm mit Schneiderkreide Markierungen. Bei langen Geraden, wie z.B. Hosenbeinen genügen Abstände von ca. 15cm, bei Rundungen mache ich die Markierungen in kürzeren Entfernungen.
Bei Brustabnähern, die zur Seite laufen, markiere ich mit Hilfe einer Stecknadel den Endpunkt und knipse die Enden am Rand des Stoffes ein. Wen ich dann das Schnitteil entferne, kann ich vom Rand zum Ende zeichnen, mit Stecknadeln die Linien genau aufeinender treffen lassen und bügeln, nähen.
Längsabnäher schlage ich mit Heftgarn vor dem Entfernen des Schnittmusters durch.
Alle anderen Passzeichen markiere ich durch Knipse mit einer kleinen Schere.
Kopierpapier benutze ich nur sehr selten.
Nahtlinien übertrage ich nie. Durch die gleichmäßige NZ ist das nicht nötig.
LG poldi
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 07.12.2006, 11:31
Benutzerbild von wendy
wendy wendy ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.06.2005
Beiträge: 14.870
Downloads: 34
Uploads: 0
AW: nahtzugabe anzeichnen

Also, ich schneide frei Hand die Nahtzugabe an. Nur bei den Säumen messe ich und zeichne an. Die Passzeichen, Abnäher Sternchen zum Einhalten zeichne ich an. Muss aber dazu sagen, dass ich meistens nur 1 cm Nahtzugabe anschneide, ausser bei den Säumen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 07.12.2006, 11:56
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: nahtzugabe anzeichnen

Ich hab' da je nach Art des Schnittes und des Stoffes unterschiedliche Methoden, aber ich setze mich garantiert nicht hin und zeichne in Handarbeit mit Saummass oder Geodreieck eine Nahtzugabe an.
  • Wenn ich alles mit dem Rollschneider ausschneiden kann, dann hat der Schnitt meist keine Nahtzugabe, und ich nehme den Abstandshalter von Rollschneider, um in gleichmäßigem Abstand zur Nahtlinie auszuschneiden.
  • 7mm-Abstände für Wäsche und Shirts mache ich meist nach Augenmass. Bei maximal 1-2mm Abweichung fällt das nachher bei den elastischen Stoffen gar nicht auf.
  • Bei kniffeligen Schnitten zeichne ich die Zugaben an den Schnitt an, und zwar so, dass ich erstmal die Nahtlinien auf Papier oder Folie übertrage, und dann einen Zirkel nehme, der auf einer Seite die Metallspitze und auf der anderen einen Bleistift hat. Auf Papier gleitet die Metallspitze an der Nahtlinie während der Bleistift die Schnittlinie einzeichnet. Auf Folie gleitet die gerundete Bleistiftspitze weich über die Nahtlinie und die Metallspitze ritzt die Folie an und markiert so die Schnittlinie. Das geht sehr schnell und unkompliziert, und Details kann ich dann nochmal nacharbeiten, wenn notwendig.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07305 seconds with 13 queries