Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


nahtzugabe anzeichnen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.12.2006, 09:15
Benutzerbild von Over-Locky
Over-Locky Over-Locky ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2006
Ort: Neukirch/Lausitz
Beiträge: 14.869
Downloads: 6
Uploads: 4
AW: nahtzugabe anzeichnen

Zitat:
Zitat von Xanna
Guten Morgen,
Daher auch das Zitat von Over-Locky: Verbirgt sich hinter der Beschreibung etwa ein Trick, den ich noch nicht kenne? Wenn Du die Abnäher feststeckst und dann das Schnittmuster runtermachst, müssen die A. doch trotzdem noch aufgezeichnet werden, oder? Irgendwie stehe ich auf dem Schlauch.

Habt Ihr sonst noch Tipps zum Übertragen der Abnäher?


Grüße,
Xanna
Hallo Xanna!

Ja, ich hab noch ein paar Tricks für dich und alle anderen HS!

Beispiel Brustabnäher:
Wie schon erwähnt knipse ich an der Seitennaht den Abnäher kurz ein. Der Abnäherpunkt wird mit ner Stecknadel fixiert. Das ausgeschnittene Teil drehe ich um, und da wo die Stecknadel durchblitzt (also am Abnäherpunkt) fixiere ich das Gegenstück auch mit ner Stecknadel, jedoch so, dass ich nicht beide Stofflagen wieder zusammenstecke. Beim Nähen hab ich somit die gedachte Linien vom Abnäherpunkt bis zum Passzeichen. Du kannst dir natürlich auch diese Linien stecken, damit es exakt wird.

Genauso verfahre ich mit Taillenabnähern. Wenn du deinen Schnitt vor dir hast, kannst du sehen, dass der Taillenabnäher (wenn er nicht bis zum Saum geht) wie eine lang gezogene Raute aussieht mit 4 Punkten. Oberer und unterer Abnäherpunkt und die zwei auseinanderstehenden in der Mitte. Bei Taillenabnähern bis zum saum verfahre ich ähnlich wie bei den Brustabnähern. Am saum anknipsen und die restlichen Abnäherpunkte mit ner Nadel fixieren (man kann auch kurze Fäden einziehen) und die Abnäherlinien als gedachte Linien beim Nähen nehmen.

Ich hoffe, ich konnte es einigermaßen gut erklären. Ansonsten erstelle ich (abert erst nach Weihnachten ) mit meiner neuen DigiCam mal einen Enstehungsthread oder andere Art.

Ich empfehl dir, das Ganze erst mal an Probestücken mit Abnähern auszuprobieren, wenn du dir noch unsicher bist.

Viel Erfolg!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.12.2006, 09:40
Ingelein Ingelein ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.08.2005
Beiträge: 48
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nahtzugabe anzeichnen

Guten Morgen,

also, bei mir kommt es auch etwas auf den Schnitt an, bei einfachen (Kinder-) Hosenschnitten oder Shirts nehme ich auch das Kopierrädchen mit Abstandshalter und fertig. Passzeichen werden kann kurz mit einem Kreidestrich markiert. Dafür nehme ich dann ein Mini-Kopierrädchen

Bei etwas aufwendigeren Schnitten oder bei kleinen Schnittteilen, wo es auf Genauigkeit ankommt, zeichne ich die Nahtlinien alle auf, und schneide dann einfach frei Hand die Nahtzugabe an. Die wird eh noch mit der Ovi abgeschnitten oder per Hand zurückgeschnitten.
Bei Abnähern schneide ich mein Schnittmuster an einer Abnäherlinie ein, und klappe das dann auf, so kann ich den Abnäher genau einzeichnen. Sonst wird das bei mir krumm und schief.

Gruß
Inka
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.12.2006, 09:49
carmen75 carmen75 ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.06.2006
Beiträge: 538
Blog-Einträge: 2
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: nahtzugabe anzeichnen

Hallo,

also ich gehöre auch zur Fraktion die die NZ direkt auf die Schnittteile zeichnen. Dann alles auf den Stoff legen - ordentlich beschweren und losschneiden.
Mit Abnähern oder ähnlichen Falten mache ich es wie Over-Locky.
Es hat bis jetzt immer super geklappt.
Habe das alles hier irgendwo raußgelesen und es funktioniert super.

Meine Mama rädelt sich immer den genauen Schnitt (ohne NZ) auf den Stoff. Die Nahtzugabe schneidert sie mit der Hand dazu. Es muß ja nicht so genau sein, wenn man später mit der Ovi sowieso alles begradigt und da sie die genauen Schnittteile schon durchgepaust bzw. durchgerädelt hat ist das auch eine gute Alternative.

Ich finde jedoch, daß ich schneller bin, wenn ich den gleichen Schnitt mehrmals nähen möchte.

Hoffentlich haben wir dir alle ein bißchen geholfen.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.12.2006, 10:13
Benutzerbild von Liesel
Liesel Liesel ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.01.2005
Ort: darmstadt
Beiträge: 2.309
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: nahtzugabe anzeichnen

Hallo,
Die nahtzugabe schneide ich mit hilfe des Handmasses und Augenmass zu.
Abnäher und andere Punkte wie Taschenansatzlinie usw werden durchkopiert, bei empfindlichen Stoffen mit Reihfaden.
Christina
__________________
http://www.cosgan.de/images/smilie/tiere/o050.gif Lebenserfahrung ist die Summe der Fehler, die man glücklicherweise macht.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.12.2006, 10:23
Benutzerbild von darot
darot darot ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.11.2004
Beiträge: 15.513
Downloads: 30
Uploads: 0
AW: nahtzugabe anzeichnen

Hallo,

ich gehöre auch zu der "NZ-an-den-Schnitt-anzeichnen"-Fraktion .

Sollte ich jedoch einen Schnitt haben, an dem die NZ noch nicht dran ist (weil ich es vielleicht doch mal vergessen hatte - oder die Nähkursleiterin mich zu 2 cm statt 1 cm überredet hat) verwende ich gerne dieses durchsichtige Lineal von Prym. Hier kann man über die Länge von 30 cm die Nahtzugabe anzeichen und bei Kurven eben das Lineal entsprechend "mitdrehen".
__________________
Grüße
Dagmar
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07108 seconds with 13 queries