Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #96  
Alt 16.01.2007, 14:10
Benutzerbild von pirate@sea
pirate@sea pirate@sea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: München
Beiträge: 154
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Hallo!

Ich hoffe, daß ihr noch nicht die Lust verloren habt mir bei meinem Endlosprojekt über die Schulter zu schauen

In der letzten Woche habe ich die zwei Körperhälften meiner Puppe zusammengegipst.

Mina hat bei ihrer Puppe die beiden Hälften mit Mullbinden aufeinander fixiert. Weil ich ein freundliches Helferlein zu Besuch hatte haben wir es zu zweit ohne Mullbinden gemacht. Mein Helfer hat die Puppenhälften einfach zusammengehalten, während ich gegipst habe. Dabei muss man allerdings ziemlich aufpassen, daß nichts verrutscht. Minas Methode ist auf jeden Fall zu bevorzugen, aber wenn man gerade nichts zum zusammenbinden hat, dann geht es auch so.

Zuerst haben wir also die beiden Hälften aufeinander gelegt und anhand der Strichmarkierungen, die ich vor dem Auseinanderschneiden der Gipsform angebracht hatte, "feinjustiert". Zum Glück hatten sich die Gipsformen in der Zwischenzeit nicht großartig verformt und es hat alles gepasst.


Dann habe ich die Hälften daran gehindert sich gegeneinander zu verschieben, indem ich ein paar Gipsbinden quer um den Körper gewickelt habe:


Als nächstes habe ich lange Gipsstreifen entlang der Schnittkanten angebracht und das Halsloch gleich mit zugegipst:


Nachdem der Gips nach ein paar Tagen gut durchgetrocknet war habe ich die Schnittkanten im Inneren der Puppe noch mit Schwabbellack lackiert.



Leider hat das nicht so gut geklappt, weil ich mit meinem Arm nur ganz schlecht bis zum Hals kommen konnte. Nächstes Mal benutze ich wohl einen längeren Pinsel... Außerdem konnte ich in die Puppe nicht gut reingucken und erst als ich das Innere der Puppe mit Blitzlicht fotografiert habe, habe ich gesehen, daß ich in der Nähe vom Hals einen riesigen Lackklecks hinterlassen habe Da war der Lack aber leider schon fast hart. Naja, ich kann nur hoffen, daß sich das nicht allzusehr auf das Endergebnis auswirken wird...

Der Vorteil des Schwabbellacks ist, daß man ihn auch in großen Schichtdicken auftragen kann und er richtig gut in die Schnittkante reingekrochen ist. Trotzdem werde ich wohl am Schaum an den Schnittkanten ein bißchen rumpfeilen müssen, wenn es so weit ist.

Wenn der Lack getrocknet ist (das wird hoffentlich morgen Abend sein), werde ich mein Glück mit dem Trennmittel versuchen.
__________________
Liebe Grüße,
pirate

Pirates Homepage
letzte Änderung: 09.07.07 Tasche aus Schallplatten
Mit Zitat antworten
  #97  
Alt 16.01.2007, 14:32
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.382
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Schön das es weitergeht, ich bin schon sehr gespannt auf das Ausschäumen!!!
Mit Zitat antworten
  #98  
Alt 16.01.2007, 18:19
Benutzerbild von kalisven
kalisven kalisven ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.04.2006
Ort: Lüneburg Niedersachsen
Beiträge: 54
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Zitat:
Zitat von kassandrax
Schön das es weitergeht, ich bin schon sehr gespannt auf das Ausschäumen!!!
Und ich erstmal
__________________



Es gibt Menschen, die einen Horizont mit dem Radius Null haben und dies ihren Standpunkt nennen.
Mit Zitat antworten
  #99  
Alt 18.01.2007, 00:32
Benutzerbild von pirate@sea
pirate@sea pirate@sea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: München
Beiträge: 154
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Hallo allerseits!

Na dann ist es ja gut, daß ich heute trotz Philharmonie-Besuchs einiges geschafft habe

Das Trennmittel (Trennspray 2) habe ich schon heute morgen vor der Uni aufgesprüht.



Da das Trennmittel komplett durchsichtig und farblos ist bin ich mir nicht 100%ig sicher, ob ich wirklich alle Stellen erwischt habe, aber ich denke schon. Das Trennmittel riecht ein bißchen nach Lakritz, das hat die Arbeit aber auch nicht erleichtert. Ich wünsche mir einen längeren Arm....



Bevor ich das Trennmittel aufgetragen habe, war die Oberfläche der Gipsform spiegelglatt. Aber danach wurde sie gräulich matt und wenn man mit dem Finger darüber streicht, dann hat man ein schmieriges Gefühl, aber es bleibt nichts am Finger haften.

Ob das jetzt ein gutes oder schlechtes Zeichen ist, weiß ich leider nicht. Ich kann nur abwarten.
__________________
Liebe Grüße,
pirate

Pirates Homepage
letzte Änderung: 09.07.07 Tasche aus Schallplatten
Mit Zitat antworten
  #100  
Alt 18.01.2007, 00:58
Benutzerbild von pirate@sea
pirate@sea pirate@sea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: München
Beiträge: 154
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Aber damit war heute noch nicht genug. Ich wollte zwar eigentlich längere Pausen machen, aber heute hat es mich einfach gepackt: Ich habe meine Puppe ausgeschäumt und ich kann von Glück sagen, daß es geklappt hat.

Die Vorbereitungen / Zutaten:



* Digitale Waage, Genauigkeit: 1g
* 6 aufgeschnittene und gereinigte Tetrapacks zum abmessen und Mischen des Schaums
* ein alter Kochlöffel zum Umrühren (muss man am Ende wegschmeissen)
* Komponente A und B des Schaums (Hartschaumsystem 1, insgesamt 2 Liter Flüssigkeit, die 50 Liter Schaum ergeben)
* Schutzhandschuhe und wer hat sollte auch eine Atemmaske tragen
* Zeitungspapier zum Abdecken. Man kleckert ja doch....
* wer braucht: Taschenrechner

Man sollte erstmal alle Zutaten bereithalten und den Raum in dem man arbeiten will auf 20-25C aufheizen. Ich hatte heute Glück mit dem Wetter. Draußen war ohnehin schon 15 Grad. Am allerbesten arbeitet man aber bei entsprechendem Wetter draußen an der frischen Luft.



Dann muss man die Puppe so aufstellen, daß der "Popo" steil in die Höhe ragt, weil man sie nur in dieser Position wirklich füllen kann. Ich habe dazu zwei Gartenstühle und einen Tisch zur Hilfe genommen. Auf den Boden habe ich ein Gartenstuhl-Polster (damit der Gips nicht beschädigt wird) und ein paar alte Zeitungen gelegt (falls der Schaum überquillt) und dann das ganze mit Abdeckfolie bedeckt. Die Gipsform habe ich dazwischengeklemmt und das hält bis jetzt recht gut.

Jetzt: Handschuhe, Atemmaske und sonstige Schutzkleidung anlegen.

Den Schaum im angegebenen Mischungsverhältnis ausmessen. Ich habe die Puppe in 4 Schritten gefüllt und jedesmal etwas weniger als 300g angemischt. Weniger begnadete Kopfrechner so wie ich brauchen bei der letzten Runde einen Taschenrechner dazu *schäm*

Hier mal Bilder von den beiden Schaumkomponenten:




Vom Mischen der beiden Komponenten habe ich leider keine Bilder, aber ich kann nur nochmal auf ein schönes Video hinweisen, das genau das zeigt, was bei mir auch passiert ist. Nach dem vermischen bilded sich eine gelbe Masse, die man sogleich in die Puppe gießt. (Man hat ca. 50sec Zeit zum Rühren, bevor der Schaum beginnt zu wachsen).

Ich habe immer mal wieder zwischendurch Photos vom Schaum in der Puppe während des Wachsens gemacht. Mehr im nächsten Post, dieser hier wird mir zu lang.
__________________
Liebe Grüße,
pirate

Pirates Homepage
letzte Änderung: 09.07.07 Tasche aus Schallplatten
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:10 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07935 seconds with 13 queries