Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 21.11.2006, 20:04
kassandrax kassandrax ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2005
Ort: OWL
Beiträge: 4.382
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Ich habe gerade eine Weseite gefunden, in der Silikon zum Kleben der Hälften empfohlen wird, falls du es doch noch versuchen möchtest deine Puppe zusammenzukleben schau doch mal hier
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 21.11.2006, 20:19
Benutzerbild von pirate@sea
pirate@sea pirate@sea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: München
Beiträge: 154
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Ich denke zwar, daß man Gips lackieren kann, aber das wird bestimmt nicht besonders hübsch, weil Gips immer ein bißchen staubt. Der Gipsstaub macht dann unter dem Lack so kleine Staubklümpchen. Kommt drauf an, ob dich das stört oder nicht.
Wenn Du Deine Gipspuppe machst, dann stell das Ergebnis doch bitte in die Galerie. Ich würde sie gerne sehen

Ich habe auch schon darüber nachgedacht, wie ich beim nächsten Versuch den Gipsabdruck behalten kann:

Wenn ich die Gipshälften nach dem "Ausziehen" derselben wieder zusammengegipst und mit PU-Schaum gefüllt habe, werde ich sie SEITLICH aufschneiden. Dann kann ich die Formen abnehmen ohne sie zu zerstören. Diesmal habe ich das seitliche Aufschneiden nicht hinbekommen, weil unter den Armen so dick gewickelt worden ist und ich da mit der Gartenschere nicht durchgekommen bin, aber beim nächsten Versuch werden die Arme von Anfang an kürzer und dann habe ich das Problem hoffentlich nicht.

Also werde ich dann in jedem Fall eine Schneiderpuppe haben. Vielleicht gefällt sie mir dann nicht besonders, aber es wäre eine Möglichkeit.

kassandrax: Von dieser Website habe ich die Idee ja. Das habe ich auch dazu gesagt. Vielleicht war ich auch nur zu doof, aber bei mir hat das nicht geklappt. Das spielt jetzt aber keine Rolle mehr, weil beim nächsten Versuch nicht geklebt wird. Ich werde die Puppe aus einem Guß machen, damit sie sich nicht verziehen kann.

Ich habe im übrigen auch eine Internetseite gefunden, bei der man flüssigen PU-Schaum kaufen kann. Ist zwar nicht ganz billig, aber das ist jetzt eh schon egal. Leider steht da, daß man erst ab 27°C gute Ergebnisse bekommt

pirate
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 21.11.2006, 21:24
Benutzerbild von charliebrown
charliebrown charliebrown ist offline
Moderatorin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Ort: Umgebung München
Beiträge: 16.077
Downloads: 19
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Zitat:
Zitat von pirate@sea
kurze Frage an charliebrown und die anderen, die an der Thermopoppen-Aktion beteiligt waren: Habt ihr festgestellt, daß sich die PU-Schaum-Zeitungspapier-Damen nach dem Aushärten nochmal verändert haben? Also verziehen, Buckel oder so?
Hallo Pirate,
ich verstehe jetzt, dass du es perfekt haben willst, da bist du einfach anders eingestellt als ich.
Ja ich bin am überlegen, ich denke meine Puppe war die erste die wir gemacht haben, da sind noch die größten Fehler passiert.
Wir haben die Thermobüste einfach mit dem Schaum vor sich hin härten lassen, allerdings nur etwa 45 min. oder so.
Dann die Thermoform gelöst, da ja noch zwei weitere Puppen entstehen sollten an diesem sommerlichen Nachmittag.
Aber bereits in der Thermobüste hat die Gute sich ziemlich ausgedehnt und sogar die Thermohülle, die wir zu diesem frühen Zeitpunkt unseres "Experiments" nicht fixiert hatten, etwas erweitert.
Ich habe diesen "Dicker"-Klon dann noch am Balkon in der Sonne stehen gehabt, da ja das Zeitungspapier noch feucht war.
Da hat sie ein wenig vor sich hingetropft und sich für mein weniger perfektionistisches Auge nicht weiter verändert.
Aber leider war sie sowieso schon zu dick.
Ich habe sie noch im Keller und überlege sie als "Nana" (Niki de SaintPhalle) umzufunktionieren in dem ich ihr ein Papierkleid anklebe und sie hübsch anmale.

Ich glaube fest an deine Kraft, die nächste Figur wird es.
Es braucht Leute wie dich, die sich mit der Materie mehr auseinandersetzen.

Gruß charliebrown
__________________
VG charliebrown
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 21.11.2006, 21:39
Benutzerbild von La-ri
La-ri La-ri ist offline
Strickmuster Design
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.06.2006
Ort: Niederrhein/Ruhrgebiet
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Huhu,
ich hatte gerade einen Einfall ( möchte mir gerne auch ein Double basteln.. und bin da ähnlich perfektionistisch wie du )...
Mir gefällt der PU - Schaum nicht, da er einfach zu unberechenbar ist und soviel Kraft entwickelt, dass ich Angst hätte, dass er die Form, ( wenn man die beiden Gipsabdrücke wieder zusammengipst) sprengt oder zumindest teilweise aufreißt.

Wenn man nun die Gipsform nimmt und statt mit PU-Schaum mit einer Styroporkügelchen/Klebermischung ausfüllt?
Die dehnt sich nicht aus, ist leicht und stabil...
Welcher Kleber da gut ist müsste man ausprobieren..

*grübelgrübel*

Julia
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 21.11.2006, 21:54
Benutzerbild von perlenbaerchen
perlenbaerchen perlenbaerchen ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.07.2004
Ort: Basedow
Beiträge: 821
Downloads: 14
Uploads: 0
AW: Schneiderpuppe aus Gips und PU-Schaum

Jetzt war ich mal neugierig und habe gegoogelt.

Guck auch mal hier, eine Erklärung gibt es da auf S. 25
und dort gibt es auch 2-Komponenten-Flüssig-Schaum. Der Link funzt nicht direkt. Du musst links auf Abformung&Reproduktion gehen, dann auf Polyurethan-Harze und dann auf P-2K-Schaum.
__________________
Viele Grüße von Ursula
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:43 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07484 seconds with 13 queries