Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ungewöhnliches Korsett

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 06.11.2006, 13:04
Benutzerbild von Drucilla
Drucilla Drucilla ist offline
Damen und Herrenschneiderin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.08.2005
Beiträge: 534
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Ungewöhnliches Korsett

So, und weiter gehts.

Hier noch ein Bild von den Tunneln. Ich habe zuerst knapp neben der Naht gesteppt und dann die 13 mm abgemessen. Die Breitere Seite ist immer die, die zur HM zeigt.




Hier mein Werkzeug für Heute. Von links nach rechts: große Zange, kleine Spitzzange, Seitenschneider und Blechschere




Und das Material: Wigona Federstahl, Spiralstahl und Endkappen




Mit der Blechschere wird der Federstahl geschnitten. Den Tunnel abmessen und ein Stück abschneiden, das ca. 1,5 cm kürzer ist. Denn da kommen ja a) noch die Kappen drauf und b) brauch ich noch Platz um das Schrägband anzunähen.




Die Ecken werden bißchen gerundet (d. h. die Spitzen werden abgeschnitten) und die Kappe aufgesetzt.




Dann mit der großen Zange die Kappe greifen und an den Seiten andrücken, gleichzeitig mit der Spitzzange die Kappen von oben und unten festdrücken. Mit bißchen Übung geht das ohne viel Verschleiß *ggg*






Diese Stäbe kommen in die Tunnel neben der Schnürung.


Dann gehts mit dem Spiralstahl weiter. Hier hole ich mir auch immer die Spiralen vom Meter, weil's einfach günstiger ist und man eh nie die Länge im Haus hat, die man gerade braucht *ggg* Wir messen also den Tunnel und schneiden ein Stück Spiralstahl ab, das haargenau so lang ist wie der Tunnel. Der Stahl schiebt sich nämlich beim einstecken noch bißchen zusammen (vor allem der 11er, bei den schmaleren ist's nicht so schlimm), und dann passt das am Ende von der Länge wieder.

(Hier sollte das Foto für's abschneiden hinkommen... Vergessen *ggg*)

Wie eigentlich beim Federstahl auch, erst die Kappe aufsetzen



Mit der großen Zange die Seiten festdrücken und mit der Spitzzange dann von oben und unten zusammenquetschen.






So siehts dann aus




und diese Stäbe werden dann in die übrigen Tunnel geschoben.




So einfach ist das. Jetzt nur noch die oberen und unteren Abschlüsse mit Schrägband einfassen.

Das untere hatten wir ja schon angenäht



Für den oberen Abschluss das Schrägband aufstecken (ich halte mit den Nadeln gleichzeitig die Stäbe unten in den Tunneln drin




und festnähen.


Dann folgt nur noch Handarbeit mit der




Mit dem Matratzenstich (?) wird das Schrägband unsichtbar auf der Futter-Seite festgenäht. Dazu auf der einen Seite einstechen (hier Schrägband) und nach ein paar mm auf der gleichen Seite wieder ausstechen




dann auf der Höhe vom Schrägband-Ausstich im Futter einstechen, und nach ein paar mm wieder ausstechen.



Das geht dann immer so weiter. Nach ein paar Stichen den Faden nehmen und festziehen.




Damit bin ich jetzt noch bißchen beschäftigt. Danach sind die Ösen dran.

LG
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 07.11.2006, 09:28
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.589
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Ungewöhnliches Korsett

Toll dass du das Aufsetzen der Kappen so genau gezeigt hast. Bei mir fallen die IMMER wieder ab! Ich habe sogar schon welche mit Leim angepappt, weil sie mit festdrücken einfach nicht halten wollten!
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10419 seconds with 12 queries