Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Nahtzugabe? wievel und wie uebertragen?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 11.01.2005, 08:53
Benutzerbild von Nadelschnegge
Nadelschnegge Nadelschnegge ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.11.2004
Ort: 35625 - mitten in Hessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
Cool AW: Nahtzugabe? wievel und wie uebertragen?


Mache ich das jetzt zu umständlich???

Ich lege meine Schnittteile auf den Stoff, stecke sie fest und zeichne mit Hilfe des Gütermann-Handmasses rundum mit Schneiderkreide 1 cm Nahtzugabe ein, am Saum 3-4 cm, bei Rundungen (z. B. Ärmel, Schrittnaht) muss das altbewährte Maßband her. Halsausschnitte schneide ich inzwischen ohne Nahtzugabe zu.

Die Teile passen dann ziemlich genau aufeinander. Ich nähe dann am "Lineal" der Nähmaschine auf 1 cm entlang, bzw. bei der Overlock habe ich auch eine 1 cm-Orientierungshilfe. Das Problem mit Auseinanderbügeln stellt sich bei mir nicht, da ich überwiegend mit der Overlock zusammennähe.

Ich mache mir lieber vor dem Zuschneiden etwas mehr Arbeit und schone damit beim Nähen meine Nerven . Und passen sollen die Sachen ja schon.
Ich komme damit gut klar - frei Schnauze wäre bei mir ein Chaos ... ! Aber wer's kann ... bitte, keine Einwände!


Antje
__________________
Viele liebe Grüße
Antje

Die Liebe ist der Stoff, den die Natur gewebt und die Phantasie bestickt hat.
Voltaire

Blog Galerie Fundgrube
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.01.2005, 09:37
Benutzerbild von exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer
exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer exclusive-stoffe Sabine Gegenheimer ist offline
Verstorben. Wir werden ihr Andenken bewahren!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.10.2003
Ort: zwischen Karlsruhe und Pforzheim
Beiträge: 14.868
Blog-Einträge: 1
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nahtzugabe? wievel und wie uebertragen?

Das Doppelkopierrad liegt bei mir auch meist unbenutzt auf der Seite. Obwohl ich schon das 2. Teil habe, bin ich immer wieder enttäuscht, daß das Rädchen so schlecht läuft. Nach dem 1. dachte ich noch, beim nächsten geht es besser
Auch bei mir wird die Nahtzugabe exakt zugeschnitten, überall 1,5 cm. Lange Zeit habe ich dafür eine alte Chipkarte (Krankenversicherung o.ä.) benutzt, in deren Ecken ich Markierungen (kleine Pfeile) in den erforderlichen Abständen von 1,5 cm, 3 cm und 4 cm eingeschnitten habe. Das ist sehr praktisch und geht ganz fix.
Seit es den Abstandshalter zu den Olfa-Rollschneidern gibt, arbeite ich nur noch mit dem. Das ist dann noch ein Tick schneller !
Grüsse von Sabine
__________________
Ein Tag ohne ein Lächeln ist ein verlorener Tag !
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.01.2005, 09:57
Benutzerbild von SilkeP.
SilkeP. SilkeP. ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 09.11.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nahtzugabe? wievel und wie uebertragen?

Zitat:
Zitat von Sofa84
Also ich kopiere mir zuerst den Schnitt und dann zeichne ich mit Geodreieck 1 cm Nahtzugabe dran
Mache ich haargenau so, mit Schneiderkreide muß man teilweise recht doll aufdrücken, damit der Strich gut zu sehen ist und dann verschiebt man schnell den Stoff - ich finde das anmalen an den Schnitt am praktischsten und auch an schnellsten.
Gruß, SilkeP.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:24 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09947 seconds with 12 queries