Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


gewebeeinlage eingegangen - rettung?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #16  
Alt 04.10.2006, 23:33
Benutzerbild von Darcy
Darcy Darcy ist offline
Forumsikone
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.03.2002
Beiträge: 4.162
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: gewebeeinlage eingegangen - rettung?

Zitat:
Zitat von doro
aha, Vlieseline ist "anständige" Einlage und Gewebeeinlage ist demzufolge "unanständige" Einlage

Danke für eure Erklärungen.
Sollte ich also in Zukunft auch Gewebeinlage vorwaschen (obwohl es bei mir nicht von der Hand zu weisen ist, daß ich auch nicht sooooo genau auf Zeit und Bügeltemperatur geachtet habe und in Ruhe auskühlen lassen war eher auch nicht )

Gruss,
Doris
Naja, so ganz ernst war das natürlich NICHT gemeint. Nicht, dass ihr im Laden verkündet: "Die unanständige Einlage will ich nicht!"

Ich mache normalerweise immer einen Bügeltest vorher, indem ich einen Rest Stoff und verschiedene Einlagen ausprobiere, um zu sehen, welche Einlage den für mich gewünschten Effekt hat.
Allerdings habe ich meistens wirklich No Name Einlage aus dem Stoffdschungel und bislang noch NIE Probleme beim Waschen gehabt.
Das sich Einlage mal vom Stoff löst ( was meistens eher ein Bügelfehler ist), dass kommt schon vor. Aber das ein Teil nach dem Waschen Blasen hat.

Ich finde es halt erstaunlich, dass eine Einlage bei lauwarmer Waschtemperatur ( wobei man sie ja ziemlich heiß aufbügelt hat) so "zickig" reagiert.
Grüße,
Darcy
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 05.10.2006, 01:42
Benutzerbild von Mirabell
Mirabell Mirabell ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.03.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 15.403
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: gewebeeinlage eingegangen - rettung?

Hallo Kathrin,

zuerst: ich kann mir vorstellen wie sauer Du bist !!
Ich würde gerne etwas generell zu den Klebeeinlagen schreiben. In meiner Firma wurde schon kilometreweise Gewebeklebeeinlage verarbeitet und noch nie ist etwas eingelaufen. Eine Konfektionsfirma hätte sofort Kundenretouren am Hals, denn viele Stoffe sind heutzutage nunmal waschbar, außerdem werden im Unternehmen selber Waschproben durchgeführt. Das liegt aber auch daran, daß man genau den Hersteller der Einlage kennt.
Durch die Produktionen im Ausland werden oft auch die Oberstoffe und Einlagen auch aus diesen Ländern bezogen, hauptsächlich aus Asien und dem Ostblock. Auch die Einlagen werden dort so ähnlich wie z.B. Vlieseline hergestellt.
Wenn man Glück hat, erwischt man eine gute Qualität, wenn nicht, passiert es wie bei Dir oder ähnlich. Ein großer Teil der Stoffe und Einlagen, die nicht verarbeitet werden, kommen über Aufkäufer in den Handel und dann wird auch No-name-Einlage verkauft mit " so ähnlich wie G740 oder H410".
Ich verarbeite viel von Vlieseline die 410er u. 180er und habe von den so-ähnlich-Einlagen eingekauft um Geld zu sparen. Obwohl ich mit der Fixierpresse die Einlage aufgebracht hatte, hing nach dem Nähen alles lose rum und ließ sich nicht mehr aufbügeln weil die Einlage anscheinend schlecht gelagert wurde. Bei der Gewebeeinlage kann es auch schlechte Grundware sein die nicht sanforisiert wurde.
Wenn man nicht an der Quelle sitzt oder im Fachhandel kauft wo man an der Rolle den Hersteller erkennt, kann man miese Qualitäten nicht erkennen.
Da hilft bei der Gewebeeinlage wirklich nur waschen.
Es gibt aber auch Oberstoffe die beim Waschen aufquellen und etwas größer werden. Vielleicht sind bei Dir beide Sachen zusammen gekommen.

Viele Grüße,
Karin
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 05.10.2006, 11:28
Benutzerbild von madhatter
madhatter madhatter ist offline
Dawanda Anbieterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.01.2003
Ort: öhm... zuhause???
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: gewebeeinlage eingegangen - rettung?

laut meinem stoffhändler (der ansonsten nur vlieseline führt) ist auch die gewebeeinlage von vlieseline. daran kann´s also *eigentlich* nicht liegen... untersuchungen in der richtung laufen.

das teil liegt jetzt nach x bügel- wasch- und trockenversuchen hier und wartet drauf, daß das futter rauskommt. da werd ich mich drübermachen, sobald mir beim anblick nicht mehr die galle überläuft.
ergebnisse dann auch hier.

ob ich mit näheinlage mehr glück gehabt hätte?

lg,
katrin
__________________
Wie... Signatur???
Sowas verbitte ich mir!
Viel Lärm um Nichts!
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 05.10.2006, 13:33
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: gewebeeinlage eingegangen - rettung?

Zitat:
Zitat von madhatter
das mit dem vorwaschen der einlage hab ich noch nie gehört, aber das muß ja deswegen nicht falsch sein. wobei mir da schon ein bißchen... anders wird. wenn ich lese "formstabil", dann setze ich eigentlich voraus, daß die einlage nicht einläuft.


lg,
katrin
Das wurde hier schon mal diskutiert. War auch der Hinweis, daß Gewebeeinlagen grundsätzlich vorgewaschen werden sollen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 05.10.2006, 13:38
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: gewebeeinlage eingegangen - rettung?

Zitat:
Zitat von melolontha
Hallo Katrin,
Bei 40° im Normalwaschgang waschen und nicht zu stark schleudern, wegen der entstehenden Falten und keinesfalls bügeln!
Die Klebeschicht wird vom Waschen nicht beeinträchtigt und danach läuft garantiert nichts ein - zumindest nicht die Gewebeeinlage.


Liebe Grüße
Brigitte
Mit oder ohne Waschpulver waschen? Normal sollte ja alles so vorbehandelt werden, wie man es später auch waschen würde.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11590 seconds with 12 queries