Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnitte als "Open Source"?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 08.01.2005, 15:34
Benutzerbild von Jean
Jean Jean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Hallo Andreas,

Schnitte würden eher unter die Creative Commons Lizenzen fallen als in Open Source Lizenzen, da Schnitte nicht wirklich Source haben. Auch ist es kein Problem kommerzielle Schnitte abzuändern, die meisten Schnittverlage verkaufen dazu meistens sogar Bücher mit Anleitungen. Der Anlaß für die Entstehung der Open Source Bewegung existiert hier nicht. R. Stallman hat damit angefangen, weil er Software gerade nicht so anpassen konnte, wie zum Beispiel Schnitte. Diese grundlegenden Aspekte der Open Source sind hier also nicht wirklich anwendbar.

Von deinem Wunsch nach Open Source Schnitten bleibt also nur übrig, daß du gerne gratis Schnitte aus dem Netz downloaden würdest, am besten aus einem Katalog wie bei Burda. Dafür ist aber das ganze philosophische und rechtliche Klimbim bei Schnitten nicht notwendig.

Es gibt genug Schnitte die im Public Domain sind, und viele Leute stellen ihre Schnitte auch so ins Netz. Genauso wie bei den Projekten auf Sourceforge, sind bei 99% der Gratisschnitte die Qualität eher schwach, die Dokumentation mangelhaft bis inexistent und das Ding kann nur mit einigem Aufwand eingesetzt werden.

Viele Leute ziehen daher Schnitte von Verlagen vor, weil da ein abgerundetes Paket mit Realisationsideen, Zeichnung, Dokumentation, Schnittzeichnung auf einem Bogen und konsistenter Paßform zu einem moderaten Preis angeboten wird.

Wenn du was Konkretes suchst, laß es uns wissen und vielleicht kann dir jemand weiterhelfen.

Jean
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 08.01.2005, 15:39
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.222
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Schnitte als "Open Source"?

Also ich finde die Idee so blöd nun nicht.... Und es gibt durchaus Seiten im Internet, die es erlauben, Schnitte herunterzuladen und beliebig zu verwenden oder weiterzuverändern. Nur wäre "Open Source" wohl der falsche Ausdruck, denn die "Quellen" eines Schnittes sind eben die Grundschnitte, die man, mit entsprechendem Knowhow, sei es aus Büchern und Erfahrung, sei es durch eine Ausbildung, erstellen kann. Von daher sind die "Sources" von Schnitten im Prinzip eh "frei". Nur die fertigen Schnitte halt nicht automatisch.

Aber wenn du mal eine kommentierte Liste von kostenlosen Schnitten zum download im Internet machen möchtest, wird Anne die sicher gerne der Linkliste zufügen.

Oder wenn du eine Schnittsoftware programmierst, die unter Linux läuft nehme ich die auch gerne...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Threads July 2017 (191)
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 08.01.2005, 17:27
Benutzerbild von Andreas Borutta
Andreas Borutta Andreas Borutta ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.11.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 141
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Zitat:
... aber man kann das so nicht mit der computerwelt vergleichen.
ein schnittmuster ist ja kein "fertiges produkt" welches dann einfach so funktioniert. bei schnittmustern gibt es verschiedene größen, man muss es auch erstmal aus dem pc rausbekommen, etc.
Auch wenn Du es nicht als fertiges Produkt ansiehst: es ist als solches käuflich.

Wie man großformatige Pläne auf A4 ausdrucken kann, damit habe ich mich noch nicht beschäftigt. AFAIK existieren Anwendungen, die einen sog. Posterdruck beherrschen. Im Prinzip müssen auf den A4 Bögen kleine Markierung mitgedruckt werden, welches Blatt dort aufgeklebt werden soll.
Aber solche Details sollten uns in diesem Thread nicht beschäftigen.
Mir ging es nur darum zu erfahren, ob im Netz frei verfügbare Fertigschnitte (so wie die käuflichen) existieren.

Zitat:
die idee hinter open source ist ja die weiterentwicklung der produkte
Richtig.
Zitat:
ein schnittmuster kann man ebenfalls nicht einfach so weiterentwickeln
Wie einfach die Weiterentwicklung ist kann ich nicht sagen. Möglich ist sie, dass zeigen die kommerziellen Anbieter.

Ich kann Eure Argumentation noch nicht verstehen, warum ihr denkt, es sei nicht vergleichbar.

Zitat:
das größte problem bei "fertig"schnitten ist aber denke ich die größenskalierung
Du denkst, dass es nicht möglich ist ein käufliches Fertigschnittmuster zu digitalisieren?
__________________
Gruß, Andreas
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 08.01.2005, 17:29
Benutzerbild von Andreas Borutta
Andreas Borutta Andreas Borutta ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.11.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 141
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Zitat:
Und es gibt durchaus Seiten im Internet, die es erlauben, Schnitte herunterzuladen und beliebig zu verwenden oder weiterzuverändern.
Welche kennst Du? Handelt es sich dort um Fertigschnitte in konkreten Größen?
__________________
Gruß, Andreas
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 08.01.2005, 18:41
Benutzerbild von Jean
Jean Jean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Hallo Andreas,

großformatige Zeichnungen auf A4 auszudrucken ist kein Problem. Es ist aber eher langweilig und zeitraubend, die Blätter nachher zusammenzukleben. Da die wenigsten unter uns einen A1 oder A0 Drucker / Plotter zur Verfügung haben, ist es viel komfortabler einen fertigen Schnitt zu kaufen. Da gehen deine Sorgen am wirklichen Problem vorbei.

Ich vermute auch, daß deine Idee mit der Weiterentwicklung von Schnitten eher an der Realität vorbeigeht und daß die Modifikation eines bestehenden Schnittes etwa den gleichen Aufwand verursacht wie die Modifikation des Grundschnittes. Mich würde es sehr wundern, wenn die kommerziellen Hersteller ihre Schnitte weiterentwickeln, jedenfalls habe ich noch kein Burda T-Shirt Version 2.1 gesehen.

In einem Punkt hast du aber vollkommen recht: man kann bestehende Schnitte digitalisieren, man braucht dazu nur einen entsprechenden Scanner (A1/A0 vorzugsweise) oder ein Graphiktablett in entsprechender Größe. Dinge, wie sie bei uns doch allen herumstehen, oder? Andererseits, eine Anleitung für eine Grundschnitt nacharbeiten kann man mit jedem CAD-Programm (falls es noch nicht für das Program existiert) oder am Wohnzimmertisch mit einem Bleistift auf Packpapier.

Gratisschnitte findest du auf den Seiten der Nähmaschinehersteller bei Ottobre, Fun Fabric und anderen Läden sowie auf Seiten die eher exotischere Bedürfnisse abdecken (historische Kostüme, Gothic Gewand, Hundekleidung etc). Diese Schnitte sind entweder mit skalierungsanleitunge oder in konkreten Größen. Das bringt dir allerding nicht viel, wenn du Fallschirmspringeroveralls für Männer in Größe 56 suchst, dafür aber den Schnitt für einen Babybody Größe 62 findest.

Jean
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:46 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09064 seconds with 12 queries