Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnitte als "Open Source"?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 11.01.2005, 12:00
Benutzerbild von Jean
Jean Jean ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Wien
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Zitat:
Zitat von Ranunkel
Kommt noch dazu, dass alles, was im Netz kostenlos angeboten wird, zu etwa 90% Schrott ist - oder etwas weniger krass ausgedrückt - nicht für Jedermann/frau nutzbar.
Da bist du aber reichlich optimistisch. Ich würde eher 99% auf Schrott tippen. Aber das 1% ist es wirklich wert.

Jean
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 11.01.2005, 12:02
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Schnitte als "Open Source"?

Zitat:
Zitat von Andreas Borutta
Ebenfalls nix für ungut. Ich möchte Dich in Deiner Auffassungen von Open-Source-Software nicht stören.
Naja, die Auffassung, Open Scource entspräche kostenloser Software, ist aber auch so eine Sache.

Geändert von Wirbelwind (12.04.2006 um 14:55 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 11.01.2005, 12:04
Benutzerbild von Andreas Borutta
Andreas Borutta Andreas Borutta ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.11.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 141
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Zitat:
jedes frei verfügbare 2D CAD-Programm reicht dafür aus. Wenn es auch noch Macros mit Variablen kann, dann ist es auch kein ernshaftes Problem skalierenden Grundschnitte damit zu machen. Den Seiten von Ulrike (Patternmakerfan) findest du ein paar sehr gute Erklärungen und Beispiele von Makros
Glaubst Du selber, dass eine solche Arbeitsweise (mit Zusammensuchen und Schreiben von Makros) für viele Anwender interessant ist und sie bereit sind die dafür nötige Einarbeitungszeit zu investieren?

Zitat:
Und hier hast dir soeben selbst die Antwort zu deiner Frage gegeben: Open Source lebt von einem großen Pool an versierten Amateueren, die Resultate produzieren können, die auch für anderen brauchbar sind.
Was ist Deine Vorhersage/ Vision für die zukünftige Entwicklung der Amateure in diesem Bereich.
Wird es Deiner Ansicht nach so bleiben, wie es zur Zeit ist?

Zitat:
Wenn du mit den gebotenen Fertigschnitten nicht zufrieden bist, oder dein Körper nicht genau den Konfektionsmaßen entspricht, dann wird dir über kurz oder lang nicht viel anderes übrig bleiben, als zu lernen, wie man Schnitte verändert.
Schon klar.
Was denkst Du warum so viele Fertigschnitte verkauft werden?
(Du bist bisher auf dieses Argument noch nicht eingegangen)
__________________
Gruß, Andreas
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 11.01.2005, 12:07
Benutzerbild von Andreas Borutta
Andreas Borutta Andreas Borutta ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.11.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 141
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Zitat:
Zitat von Wirbelwind
Naja, die Auffassung, Open Scource entspräche kostenloser Software, ist aber auch so eine Sache.
Ich habe das nie so dargestellt. Ich habe auch nie Open-Source auf diesen Aspekt reduziert.
Siehe meine Links zu den Wikipedia-Seiten in der Ursprungsnachricht.

Wer hier gerne zu dem Thema "Glaubenskriege" führen möchte kann dies gerne tun. Mich interessiert es nicht.
__________________
Gruß, Andreas
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 11.01.2005, 14:37
Madita Madita ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.01.2005
Beiträge: 816
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Schnitte als "Open Source"?

Soweit ich weiss ist Golden Pattern ein kostenloses Schnittmusterprogramm, allerdings is mir das zu hoch ;-)

Ich habe schlichtweg nicht die Zeit, mich darein zu arbeiten mit 3 kleinen Kindern. Machen würde ich es gerne ... und hätte auch eine soziale oder extrovertierte Ader, dass ich solche Dinge versuchen würde online zu stellen, aber das is mir zu hoch um es einigermassen allgemeintauglich zu machen ;-)

Ich habe mir einige Dinge "selbst" entworfen, nach Grundschnitten oder vorhandenen Klamotten, allerdings eben auf dem Papier ...


Gruss
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:31 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08700 seconds with 12 queries