Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Burdaschnitt 8304(A)

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.09.2006, 12:54
Weidenkätzchen Weidenkätzchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 14.873
Downloads: 0
Uploads: 0
Burdaschnitt 8304(A)

Hallo zusammen,

das ist mein erster Beitrag und ich hoffe, dass ich alles richtig mache (insb. beim Bilder anhängen).

Also, ich bin gerade dabei, mein erstes Kleid selber zu nähen, bin also noch Anfängerin. Es handelt sich um den Schnitt 8304 von Burda.
http://www.burdamode.com/8304_Kleid,...B7B4400E49FFC8
Ich bin soweit ganz gut voran gekommen, allerdings hänge ich jetzt bei den Taschen, die auf das Kleid aufgesetzt werden, fest.

In der Anleitung steht folgendes:

2. Je eine Futtertasche rechts auf rechts auf eine Stofftasche legen, Kanten aufeinander heften. An der runden Kante steppen und am Tascheneingriff zwischen den Querstrichen steppen. Nahtenden an den Querstrichen durch Rückstiche sichern. Zugaben zurückschneiden, an den Rundungen einschneiden. An den Querstrichen bis dicht zum letzten Steppstich einschneiden (Pfeile) --> so weit habe ich alles verstanden

weiter heißt es in der Anleitung:
3. Taschen wenden (okay, habe ich gemacht). Kanten heften, bügeln (verstehe ich auch noch). Eingriffskante 0,5 cm breit absteppen (hier geht's los. Laut Bild sehe ich, dass hiermit nicht die komplette "gerade" Seite der Tasche abgesteppt werde soll, sondern nur zwischen den Pfeilen (siehe Bild zu Pkt. 2) -> ist das richtig?)

4. Taschen die Anstoßlinie treffend, auf das Vorderteil heften, der Taschengriff trifft auf die Querstriche am Vorderteil. Runde Kante 0,5cm breit feststeppen -- so, eigentlich ist das ja auch alles klar, allerdings frage ich mich, was mit den noch offenen oberen und unteren Kanten an der geraden Eingriffskante passieren soll (siehe rote Pfeile). Das steht ich irgendwie auf dem Schlauch. In der Zeichnung sieht es so aus, als ob die nicht mehr eingefasst werder sollen. Aber ich kann die doch nicht so wie sie sind mit ausgefransten Enden einfach annähen, oder?

Hat jemand schon einmal dieses Kleid genäht und weiß Rat? Bin über jeden Tipp dankbar und hoffe nicht allzu dumme Anfängerfragen gestellt zu haben


LG
Weidenkätzchen
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg tasche1.jpg (39,3 KB, 59x aufgerufen)
Dateityp: jpg tasche2.jpg (40,8 KB, 45x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.09.2006, 13:58
Benutzerbild von martina66
martina66 martina66 ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.01.2005
Beiträge: 916
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Burdaschnitt 8304(A)

Hallo,
die Taschen werden doch aufgesetzt bevor die Seitennähte geschlossen werden, verschwindet dann die Taschenkante nicht auch mit in der Seitennnaht?
Martina
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.09.2006, 14:13
Weidenkätzchen Weidenkätzchen ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.06.2006
Beiträge: 14.873
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burdaschnitt 8304(A)

Hallo Martina,

da hast du recht. Das Problem bei mir ist nur, dass ich die Seitennähte bereits geschlossen habe. Sozusagen sind die Taschen mehr oder weniger vergessen worden.
Habe mit dem Kleid in einem Nähkurs angefangen und die Kursleiterin hat ganz ohne auf die Anleitung zu schauen, mir immer den nächsten Schritt gesagt. Tja, sowas passsiert dann wohl, wenn man nicht auch mal selber sein Gehirn einschaltet Jetzt ist der Kurs vorbei und ich schlag mich allein dem Kleid rum.

Dann bleibt mir wohl nichts anderes übrig, als die Seitennähte noch mal aufzutrennen, oder? Ich könnte die Taschen wohl auch irgendwie einfach so aufsetzen, aber ich denke, dass es schon am schönsten aussieht, wenn Ober-und Unterteil des Tascheneingriffs im Saum verschwinden.

Ich danke dir jedenfalls für's Richtigstellen.

Gruß
Weidenkätzchen
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 20.09.2006, 14:16
Benutzerbild von martina66
martina66 martina66 ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.01.2005
Beiträge: 916
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Burdaschnitt 8304(A)

Ich würde auch die Seitennähte etwas auftrennen, das ist glaub ich der geringste Arbeitsaufwand.
Martina
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06745 seconds with 13 queries