Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Spanien sperrt zu dünne Models...

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #51  
Alt 20.09.2006, 02:09
garoa garoa ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Beiträge: 1.155
Downloads: 10
Uploads: 0
AW: Spanien sperrt zu dünne Models...

hallo,
der erste gedanke, als ich die überschrift las war:
hey, dann kann burda ja auch mal plus-models in die plus-größen stecken. vielleicht merken die dann, dass viele ihrer plus-schnitte nicht an plus-menschen aussehen.
allerdings bin ich davon überzeugt, dass die gar nichts merken wollen
gruß marion
Mit Zitat antworten
  #52  
Alt 20.09.2006, 10:00
Benutzerbild von Ida
Ida Ida ist offline
OnT-user
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Markkleeberg
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Spanien sperrt zu dünne Models...

War heute auch Thema in der Taz:

http://www.taz.de/pt/2006/09/20/a0111.1/textdruck

Kleiderbügel verboten
Erstmals dürfen extrem dünne Models bei der Madrider Modewoche nicht auf den Laufsteg. Örtliche Behörden hatten das Verbot als Sponsor erwirkt. Staatliche Zensur oder legitime Maßnahme?
VON MARTIN REICHERT

Ein Model ist ein Vorbild, das der Nachahmung dient: Aus genau diesem Grund hatte die Bezirksregierung von Madrid darauf gedrängt, dass im Rahmen der diesjährigen "Pasarela Cibles", die noch bis Freitag stattfinden, nur Models über den Laufsteg dürfen, die den Körpermasseindex von 18, Körpergewicht dividiert durch die Größe im Quadrat, nicht unterschreiten - darunter liegende Werte lassen auf Magersucht oder Bulimie schließen. Dabei handelt es sich um lebensbedrohliche Erkrankungen, die ursächlich auch auf das derzeit vorherrschende, soziokulturell bedingte Schlankheitsideal zurückgeführt werden - und die Einstellung, dass das Aussehen des eigenen Körpers eine fundamentale Bedeutung für den eigenen Selbstwert, Erfolg und soziale Beziehungen hat.

Die Veranstalter haben nun ein Problem: Der Modeschöpfer Antonio Pernas zum Beispiel musste gleich alle 18 gebuchten Models austauschen - sie waren bei dem von staatlichen spanischen Ernährungsexperten vorgenommenen offiziellen Wiegen durchgefallen. Während die Leiterin der Madrider Modenschau, Leonor Pérez Pita, die Flucht nach vorne antritt ("Ich will keine Skelette auf dem Laufsteg"), zeigt sich die Modewelt in New York und Paris entsetzt: "Man kann Geschmäcker und Farben nicht diktieren" protestierte der Präsident des französischen Verbandes der Modeindustrie Didier Grumbach.

Staatliche Zensur im Namen der Gesundheit? Nein, denn die Behörden nutzten in diesem Fall einfach nur den Spielraum, den die freie Marktwirtschaft zulässt: Die Stadt Madrid ist einer der Hauptsponsoren des Mode-Events und kann somit, wie jedes andere Unternehmen, Bedingungen stellen - schließlich waren diesbezüglich vom spanischen Parlament bereits 1999 ausgesprochene Empfehlungen auf taube Ohren gestoßen - Ähnliches dürfte dem Appell der britischen Kulturministerin Tessa Jowell widerfahren, die kurz vor Auftakt der Londoner Fashion Week die Organisatoren dazu aufforderte, dem spanischen Modell zu folgen.

Das Modeland Spanien geht nun allerdings noch einen Schritt weiter: Nachdem gemäß Schätzungen des spanischen Gesundheitsministeriums bereits über eine Million Spanierinnen mager- und brechsüchtig seien, entschloss man sich, zusammen mit der Modebrache einen Richtlinienkodex für die "Anpassung der Konfektionsgrößen an die Realität" auszuarbeiten, der demnächst auch gesetzlich verankert werden soll. Branchenriesen wie "Zara" und "Mango" ziehen nach langem Widerstand bereits mit. Sie wollen die Größen ihrer Schaufensterpuppen von Größe 36 auf 38 aufstocken - die durchschnittliche Konfektionsgröße der Spanierinnen liegt zwischen 40 und 42.

Derweil geht die Entwicklung in den Vereinigten Staaten längst in Richtung Selbstauflösung: Prominente Schauspielerinnen und Models tragen dort Kleidergröße Null - übersetzbar mit Größe 32 beziehungsweise minus 32. Die Liste der prominenten Hungerkünstlerinnen ist lang und wird immer länger: Paris Hilton, Nicole Kidman, Julia Robert oder auch Victoria Beckham - sie alle zeigen auf aktuellen Fotos viel Knochen unter nackter Haut. Zum Abendessen ein paar in "Zero"-Cola, die neue Bezeichnung für Diet Coke, getauchte Wattebällchen und dazu eine Marlboro Light, um den Hunger zu betäuben. Die Models sind längst zum geflügelten Witz geworden ("Ich muss noch duschen und kotzen").

Der Mager-Trend hält sich - trotz gelegentlicher Gegen-Ikonen à la Heidi Klum - seit Jahren hartnäckig. Aber die spanische Modeszene gilt in der Branche immerhin als zukunftsweisend.

taz Nr. 8079 vom 20.9.2006, Seite 14, 121 TAZ-Bericht MARTIN REICHERT



Gruß,
Ida
__________________
Idas Galerie
Mit Zitat antworten
  #53  
Alt 20.09.2006, 10:21
Benutzerbild von mamaheinrich
mamaheinrich mamaheinrich ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.11.2004
Ort: Insel / Schneverdingen
Beiträge: 14.913
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Spanien sperrt zu dünne Models...

Hallo Ida,

danke für den Bericht!!!
Zitat:
Zitat von Ida
Zum Abendessen ein paar in "Zero"-Cola, die neue Bezeichnung für Diet Coke, getauchte Wattebällchen und dazu eine Marlboro Light, um den Hunger zu betäuben.
Mein Gott, wie pervers (sorry!!) muß man sein, um in Cola getränkte Wattebäuschchen zum Abendbrot zu sich zu nehmen?!?!?!?!?!?!?
Vor allem, weil die Cola doch eh keine Kalorie haben (soll). Tut dem Verdauungstrakt bestimmt gut, so die tägliche Ladung Wattebäuschchen..... *schüttel*

Gestern abend in den Tagesthemen war es auch Thema.... da wurda allerdings gesagt, daß die Madrider Messe nicht wirklich richtig was zählt in der Modewelt und es wurde die Vermutung kundgetan, daß die Spanier nur von sich Reden machen wollen, um mehr Aufmerksamkeit für ihre Messe zu gewinnen. Hoffen wir mal, daß das nicht so ist!
Gesagt hat das übrigens jemand aus der Londoner Modeszene... da war nämlich gestern Modenschau!
Obwohl sie zugegeben haben, daß man für die nächste Messe sich darüber durchaus mal Gedanken machen könnte!

Warten wir also ab, was passiert!!!
Ich hoffe, das setzt sich durch!
__________________
Bin wieder hier... nach ewigen Zeiten!!!!
Dafür aber mit neuem Elan!!!!

Ich swape jetzt auch.... neue Grundgarderobe mit uwyh und Recycling

Mein neuer Blog: Kreatives aus Insel
Mit Zitat antworten
  #54  
Alt 20.09.2006, 11:09
Benutzerbild von sweetcaroline
sweetcaroline sweetcaroline ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.12.2003
Ort: im Norden
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Spanien sperrt zu dünne Models...

Zitat:
Zitat von Raaga
Außerdem kann man mir doch wirklich nicht erzählen, dass so magere Frauen noch schön aussehen. Jemand had mir einmal erklärt, warum Models so jungenhaft aussehen: diese Theorie lautete, dass Modeschöpfer eben oft schwul sind und eine knabenhafte Siluette logischerweise schöner finden.

Gruß

Raaga
Ganz schlimm soll aber Jil Sander sein, die besonders schmal schneidert, da hat ein normaler Hüftumfang keine Chancen
__________________
--------------------------------
Liebe Grüsse

Sabine
Mit Zitat antworten
  #55  
Alt 20.09.2006, 11:14
Benutzerbild von sweetcaroline
sweetcaroline sweetcaroline ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.12.2003
Ort: im Norden
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Spanien sperrt zu dünne Models...

Zitat:
Zitat von yasmin
runterhungern - ja, da geb ich euch recht, das ist bescheuert. gar keine diskussion. das ist krank, nicht schön, diese klapperdürren gestalten können einem angst machen.

WIR SIND HALT SO! schon immer gewesen!
und ich möchte nicht, dass wir mit den runtergehungerten models in einen sack geworfen werden, auch wenn wir nur einen BMI von 17,5 haben!
wir sind weder krank noch unterernährt noch essgestört.
wir sind kerngesund, haben wunderbare blutwerte, wir sind nur einfach dünn!

das musste jetzt mal raus.
bittedanke fürs zuhören
Liebe Yasmin!
Es geht ja auch nur darum, dass der Grossgrossteil der Frauen eben nicht so dünn ist, aber uns diese Maße als Vorbild vorgeführt werden - das ist gefährlich!
Ich finde zarte, schlanke Menschen sehr hübsch - aber vielen sieht man schon an, dass sie nur runtergehungert sind - hohlwangig, hohläugig - das ist einfach nur schrecklich!
__________________
--------------------------------
Liebe Grüsse

Sabine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:02 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,20230 seconds with 12 queries