Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Pappmasché-Schneiderpuppe

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 29.10.2006, 23:21
Liza Liza ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Pappmasché-Schneiderpuppe

Wie lustig..ich habe genau dasselbe vor.

Für Nassklebeband kann ich mich nicht so recht begeistern, ehrlich gesagt.
Die daraus gefertigten Puppen, die ich bisher gesehen habe, waren mir einfach nicht detailliert genug. Ich investiere lieber einmal richtig Zeit, Geld (und Putzmittel ) und hab dann eine Puppe mit der ich richtig zufrieden bin. Hoffentlich. Ok, mein Kollege und ich haben auch ziemlich Erfahrung mit solchen, eh, "unkonventionellen" Bastelarbeiten, von daher sind wir auch eher abenteuerlustig eingestellt...wenn man Dreck und Aufwand scheut ist Gips sicher nicht die beste Idee.
Meine Gipsbinden, sowie Pappmache fertig zum Anrühren habe ich aus dem weltbesten Laden für alles mögliche und unmögliche (Die haben übrigens auch Nassklebeband):
http://www.modulor.de/shop/oxid.php/...archparam/gips
http://www.modulor.de/shop/oxid.php/...aram/pappmache
und bin jetzt gerade am rumexperimentieren.

Oh, mit Bauschaum wäre ich auch vorsichtig...damit hab ich schonmal "gespielt" und er entwickelt beim trocknen wirklich einen großen Druck auf die Form...und wenn man den Gips zu dick wickelt kriegt man das Sch***zeug nicht mehr vernünftig aufgeschnitten

Deshalb jetzt Pappmache....ich habe hier gerade ein Testobjekt vor mir liegen und kann bestätigen: es trocknet bei kühlen 19 Grad Raumtemp. und Regenwetter seeehr langsam. (Was man allerdings durch den Einsatz eines Heizlüfters dramatisch beschleunigen kann).Dafür ist es aber auch (tatsächlich) schon in dünnen Schichten ziemlich stabil. Ich denke mal, ich werde mit zwei Schichten arbeiten (mit dünner Malerfolie als Trennwand zum Gips). 0,5cm fertige Wanddicke sollte reichen, wenn man das Ding nicht alzu brutal behandelt. Oh, und in Pappmache kann man übrigens auch Nadeln stecken...obwohl meine Puppe ohnehin noch einen Bezug aus flutschigem Stretch kriegen wird, damit das an- und ausziehen leichter ist.
Das Problem das sich dann noch stellt, ist natürlich der Ständer...um irgendeine Art von Füllung wird man eh nicht rumkommen...man muss ja eine Stange oder sowas reinstecken können.

Wie lange der Gips genau zum Aushärten braucht und wie dick er sein darf, damit man ihn noch geschnitten kriegt wird auch noch brav im vorhinein ausprobiert...wenn ich inzwischen eins gelernt habe, dann das gute Vorbereitung as A und O bei sowas ist...

Und ja, das Kleben auf der Haut ist tückisch. Es empfiehlt sich, vorher auch Bauch und Rücken gründlich zu rasieren...damit die winzigen Flaumhärchen weg sind...die ziepen sonst nämlich trotz Vaseline ziemlich gemein.
Aber einen Müllsack drunter...och ne. Dann ist ja wieder die ganze Genauigkeit im Eimer...dann lieber ein paar Minuten leiden.
Ich meine hey, andere Leute enthaaren sich mit Heißwachs...da werd ich das ja wohl auch überstehen

Womit ich auch noch einen Vorversuch starten werde, ist Alginat unter dem Gips zu benutzen, das wird wohl auch dann gemacht, wenn die Abformung nacher zur Herstellung einer Büste oder sowas dienen soll - wegen der größeren Detailgenauigkeit. Ich hab so die Hoffnung, dass Alginat sich besser von der Haut ablösen lässt...dafür muss man dann unmittelbar nach dem Rausschälen mit der Gegenform beginnen, weil Alginat an der Luft ganz schnell den Geist aufgibt.

Und das Schneidemedium macht mir noch Sorgen. Normale Schere funzt nicht gut. Hühnerschere schneidet problemlos, aber die dicke Schneide zwischen Körper und Gips zu kriegen wird an Bereichen wie den Schulterblättern nicht klappen (ich hab nicht sonderlich viel Polsterung...). Eine Verbandschere wird def. noch ausprobiert...
Irgendwelche Tips? Im Baumarkt war ich schon, hab aber auch nix vernünftiges gesehen.

Wenn es euch interessiert (obwohl ich ja hier anscheinend einer großen Mehrheit von Nassklebeband Verfechterinnen gegenüberstehe ) werde ich natürlich berichten...es wird jedoch noch ein bischen dauern.
Frühestens näches WE wird die Abformung gemacht, und bis die Puppe fertig ist, wirds wegen der Trocknungszeiten wohl insgesamt noch so zwei Wochen dauern.

Wenn es denn klappt. Schiefgehen kann ja immer was...ich hoffe allerdings diesmal nicht, ist schon eine Stange Geld, die man da investiert, das stimmt...
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 30.10.2006, 14:03
ma-san ma-san ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2003
Ort: Bonn
Beiträge: 2.638
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Pappmasché-Schneiderpuppe

Zitat:
Zitat von Liza
Und ja, das Kleben auf der Haut ist tückisch. Es empfiehlt sich, vorher auch Bauch und Rücken gründlich zu rasieren...damit die winzigen Flaumhärchen weg sind...die ziepen sonst nämlich trotz Vaseline ziemlich gemein.
Aber einen Müllsack drunter...och ne. Dann ist ja wieder die ganze Genauigkeit im Eimer...dann lieber ein paar Minuten leiden. ...
Wie bitte? Wie dick sind denn deine Müllsäcke?
Bei Carina Noelke im Kurs haben wir uns ein enganliegendes Tshirt angezogen, auf das dann das Klebeband aufgebracht wurde. Und ich habe bisher es ein einziges Mal erlebt, dass eine Puppe zu groß war. Beim Trocknen schrumpft das Band noch dazu ...
Um die genaue 1:1 Abbildung zu reichen, die dir schein's vorschwebt, zu erreichen, wirst du wohl eine Laserabtastung brauchen.
Und dann stellt sich noch die Frage nach der natürlichen Schwankung eines jeden Menschen zwischen Morgen und Abend, von Tag zu Tag (von größeren Zeiträumen mal abgesehen, so wie zwischen Weihnachten und Neujahr z.B. )

...
Zitat:
Wenn es euch interessiert (obwohl ich ja hier anscheinend einer großen Mehrheit von Nassklebeband Verfechterinnen gegenüberstehe ) werde ich natürlich berichten...es wird jedoch noch ein bischen dauern.
Frühestens näches WE wird die Abformung gemacht, und bis die Puppe fertig ist, wirds wegen der Trocknungszeiten wohl insgesamt noch so zwei Wochen dauern.

Wenn es denn klappt. Schiefgehen kann ja immer was...ich hoffe allerdings diesmal nicht, ist schon eine Stange Geld, die man da investiert, das stimmt...
Oh bitte, wir sind gespannt.

LG
ma-san
__________________
Nicht aufgeben! es kommt immer anders, wenn man denkt.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 30.10.2006, 14:26
lisalouise lisalouise ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.01.2006
Beiträge: 122
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Pappmasché-Schneiderpuppe

Hallo Liza,

es gibt spezielle Scheren für Gipsverband in der Apotheke. Die sind allerdings sehr teuer.

Hm, was die Genauigkeit Deiner Abgüsse betrifft:
Das geht wirklich am besten mit Alginat. Wie Du wahrscheinlich schon weißt, muss das Material stabilisiert werden, damit sich beim ausgießen/formen nicht verzieht. Eine Freundin (Bildhauerin) von mir hat eine Zeit lang mal solche Abdrücke kommerziell hergestellt. Sie hat mir mal erklärt, daß da solche "einfachen" Gipsformen aus Gipsverband nicht ausreichend sind, denn selbst die verziehen sich noch und geben bei der Größe des Abdrucks kein hundertprozentig genaues Bild wieder. In Ihrer Werkstadt gab es eine spezielle Vorrichtung für solche Abdrücke, so eine Art "Kasten" mit Modelliermasse, in dem man sich legen oder stellen mußte. Ich habe das selbst nie gesehen, und kann Dir deshalb nicht erklären wie das funktioniert.
Jedenfalls habe ich die Idee das selbst herzustellen, verworfen, da die Abdruckmasse schon viel zu teuer war.
Es wäre billiger gewesen, den Abdruck in einer Werkstadt machen zu lassen.

Ich bin mal gespannt wie Du mit dem Alginat zurrecht kommst. Die Abdrücke, die Du damit bekommst, zeichnen jede Hautfalte, jeden kleinsten Hügel mit ab (selbst Gänsehaut), deshalb wird dieses Material ja auch von Zahntechnikern benutzt.
Wieso brauchst Du eine sooo genaue Puppe?

LG Lisa
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 30.10.2006, 14:33
lisalouise lisalouise ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.01.2006
Beiträge: 122
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Pappmasché-Schneiderpuppe

Ach ja, habe ich vergessen:

willst Du die Form wirklich zwischen den Schulterblättern aufschneiden?

Wie willst Du dann die Form auskleiden, bzw den Abdruck aus den Form bekommen?
Ich würde Dir empfehlen die Form seitlich aufzuschneiden. Da muß man zwar Fingerspitzengefühl beim Zusammenfügen der Form haben, insgesamt dürfte das aber einfacher sein.

Ich bin jedenfalls gespannt auf Deinen Bericht.
LG Lisa
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 30.10.2006, 17:50
Liza Liza ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Pappmasché-Schneiderpuppe

Zitat:
Zitat von ma-san
Wie bitte? Wie dick sind denn deine Müllsäcke?
Bei Carina Noelke im Kurs haben wir uns ein enganliegendes Tshirt angezogen, auf das dann das Klebeband aufgebracht wurde. Und ich habe bisher es ein einziges Mal erlebt, dass eine Puppe zu groß war. Beim Trocknen schrumpft das Band noch dazu ...
Um die genaue 1:1 Abbildung zu reichen, die dir schein's vorschwebt, zu erreichen, wirst du wohl eine Laserabtastung brauchen.
Und dann stellt sich noch die Frage nach der natürlichen Schwankung eines jeden Menschen zwischen Morgen und Abend, von Tag zu Tag (von größeren Zeiträumen mal abgesehen, so wie zwischen Weihnachten und Neujahr z.B. )

...
Oh bitte, wir sind gespannt.

LG
ma-san

Nana, höre ich da etwa leichten Sarkasmus?? Immer schön nett miteinander, sonst gibt's kein Augenfutter für euch

Ich sage ja nur, die Nassklebebandpuppen, die ich bisher gesehen habe, waren mir nicht genau genug. Punkt. Natürlich kenne ich die genaue Anatomie der menschlichen Vorbilder nicht, aber besonders der Brustbereich war für meine Ansprüche nicht exakt genug. Ich hab "da oben" eh nur ne knappe Handvoll, wenn ich da noch mit Shirt und Klebeband drüber pappe muss ich an der fertigen Puppe wahrscheinlich vom Bauchnabel aus abmessen, wo wohl meine Brüste sind

Und was den Aufwand angeht...ich habe einen guten Teil des Materials (wie z.B. Alginat) eh schon hier, ist also nicht so, als müsste ich hunderte Euro auf einmal auf den Tisch legen.
Und was Gewichtsschwankungen angeht...ich bin sehr penibel mit meinem Gewicht, da mache ich mir keine Sorgen. Und wenn mir meine Klamotten morgens und abends passen, wird es die Schneiderpuppe ja wohl auch tun...

@ lisalouise
Also, gedacht war schon, über dem Alginat noch eine Gipsschicht aufzubringen...hab das mal so beschrieben gesehen. Das das sonst nicht stabil genug ist, ist ja logisch bei so einer großen Form.
Wie gesagt, ich werd das die Woche aber noch an meinem Fuß oder so ausprobieren
Das mit dem Kasten ist ja wild...da muss dann doch aber ne irre Menge Abformmasse reingehen, oder??
Na ja, und "brauchen" tue ich vermutlich keine sooo genaue Puppe...ist halt ein Spleen von mir. Ich mache solche Sachen gerne und ich tüftele immer herum, bis ich die bestmögliche (oder jedenfalls für mich machbare) Methode rausgefunden habe. Dass das dann gewöhnlich nicht die billigste ist, ist mir relativ wurscht. "Basteln" ist halt ein Hobby von mir...entweder kann ich mir grad leisten, sowas zu machen, oder eben nicht. Und wenn ich kann, und Lust dazu habe, tue ich es eben auch.
Wenn Leute sich Stickmaschinen für 5000€ kaufen "brauchen" die das auch nicht. Gibt genug bestickte Stoffe und Applis zu kaufen...macht Ihnen aber offenbar Spaß, eh?
Nach der Schere werd ich mal forschen, ich glaub ich bin letztens mal an einem Geschäft für Medizinbedarf vorbeigelaufen...muss mal überlegen wo das war, vielleicht krieg ich sie da zu einem bezahlbaren Preis.

Oh, und Schulterblätter war natürlich Quatsch gemeint war auf den Schultern - wir wollen natürlich auch die Seiten aufschneiden. Aber überall wo's tendenziell eher knochig ist (Hüften, Rippen, Schultern) stelle ich es mir schwierig vor, mit der Schere zwischen Gips und Körper zu kommen ohne die Form aufzureißen oder mir blaue Flecken zu holen
Mal schauen. Ne Gipsscher wäre sicher keine ganz unnütze Anschaffung für mich. Gutes Werkzeug kann man auf lange Sicht ja immer mal wieder brauchen.

So, ich pack mir jetzt mal ein Tasse Alginat und matsche ein bischen...

Liza
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:00 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13868 seconds with 12 queries