Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen

Was nehme ich wofür? Diskussionen rund um die Auswahl der Materialien haben hier ihren Platz.
Bezugsquellen(suche- oder angabe) gehören hier nicht hin, die kommen in den Markt.


steam-a-seam vs Vliesofix

Fragen und Diskussionen zu Materialien und Stoffen


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 13.09.2006, 19:25
Benutzerbild von anea
anea anea ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.02.2004
Ort: Bad Vilbel, Hessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: steam-a-seam vs Vliesofix

Eine andere Möglichkeit ist es, nur den Rand der Applikation mit Vliesofix zu verstärken.

Du zeichnest dir z.B. ein Herz auf Vliesofix und noch mal ein kleineres innen rein (Abstand der Linien ca. 1,5 cm; einfach mal ausprobieren, was noch gut geht). Dann schneidest du dein Vliesofixherz aus und das innere Herz auch und büglest diesen "Umriss" auf den Stoff. Dann hast du den Rand verstärkt, aber in der Mitte ist es doch weich.

Bei ganz kleinen Fuddel-Applikationen geht das nicht, aber bei größeren machen das viele.
__________________
Liebe Grüße,
Annette

Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht!
Zusammen ergeben sie eine geheime Nachricht mit der ich versuche, die Weltherrschaft an mich zu reißen…
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 13.09.2006, 19:46
Benutzerbild von ULME
ULME ULME ist offline
Forumsbaum und Händlerin Verstorben am 09.06.2007
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 20.12.2001
Ort: Langen, Rhein-Main-Gebiet
Beiträge: 4.522
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: steam-a-seam vs Vliesofix

Hallo,

ein weiterer Materialvorschlag:

"BSN - BÜGELN STATT NÄHEN" (das kommt zwar eigentlich aus dem Stickmaterialbereich, aber welche Hobbyschneiderin lässt sich von kleinlichen Einteilungen abschrecken? ) ist zwar eigentlich dazu gedacht, die Rückseiten von gestickten Applikationen so zu beschichten, dass sie dauerhaft aufgebügelt werden, aber ich weiß von mindestens einer Patchworkerin (und sie ist eine wirklich gute Pachtworkerin, dabei aber sehr selbstkritisch und sie arbeitet sehr genau), die nur noch mit BSN appliziert.

Zum Verständnis: BSN kann man sich vorstellen wie Klebstoff in Folienform. Durch die Hitze beim endgültigen Aufbügeln wird der Kleber "aktiviert", also flüssig-klebrig und nach dem Erkalten entwickelt er dann die Klebkraft.

Viele Grüße,

Ulrike
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 13.09.2006, 21:41
Liza Liza ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: steam-a-seam vs Vliesofix

@ anea
Also, ich applizier doch garnicht...vielleicht hätte ich das noch erwähnen sollen
Ich benutze das, um beim Korsettmachen dünne/empfindliche Stoffe auf einen "Trägerstoff" zu pappen - wär schonmal Photos von z.B. (billigen) Satinkorsetts gesehen hat, kennt bestimmt diese "Wellen", die kann man damit verhindern. Lässt sich dann halt auch prima schneiden, franst und rutscht nicht mehr etc...

@ dickmadam
Hm, also ich hab letztens Taft auf dünne Baumwolle "geklebt", dass stand von selber
Wäre normal nicht schlimm, Korsetts dürfen ja steif sein, aber die "scharfen Kurven" in der Taillengegend lassen sich nicht gut zusammenstecken/nähen, wenn der Stoff zu steif ist.

@ Nanne.P.
Hab ich auch schon gemacht...sowohl Zeitkleber als auch normaler - aber mit Bügeln find ich schon angenehmer zu arbeiten. Ist auch blöd, wenn man das unbedingt noch Spätabends machen muss und dann die Fenster aufreißen muss *bibber* wegen der Chemie und so...und immer alles abdecken und so...

@ Ulme
Genau auf sowas hatt ich doch gehofft - wird ausprobiert

Danke!

Liza
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 13.09.2006, 22:08
Benutzerbild von Monaqueue
Monaqueue Monaqueue ist offline
Verstorben, wir ehren ihr Andenken!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.03.2003
Beiträge: 1.550
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: steam-a-seam vs Vliesofix

Vielleicht wäre auch das "Soluweb" von Vlieseline für Dich eine Alternative.

Soluweb ist eine wasserlösliche Folie, die aus dem Stickbereich kommend dazu gedacht ist, das Einsinken des Stickfadens bei hochflorigen Stoffen (z.B. Frottee) zu verhindern.

Die zweite wichtige Eigenschaft, und deshalb poste ich hier, ist, dass Soluweb, mit Dampf aufgebügelt, zwei Stoffe aneinanderheftet und dann nach dem Waschen wieder verschwindet.
Ich habe es bisher meistens benutzt um die T-Shirt-Säume vor dem Covern umzubügeln und dadurch das Heften oder Stecken gespart.

Noch eine Möglichkeit ist das Verwenden von "Wondertape".
Auch das "klebt" zwei Stoffe aneinander und man erspart sich das Heften und Stecken. Anschließend das Objekt durchs Wasser gezogen, ist auch das Wondertape wieder verschwunden.

Grüße Monika
__________________
Wenn Gott gewollt hätte, dass wir Kleider von der Stange kaufen, hätte er uns Kreditkarten statt Hände gegeben!! Burda Anzeigenkampagne 2000
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 13.09.2006, 22:38
Liza Liza ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: steam-a-seam vs Vliesofix

@cutiepie
Ich sandwiche den Stahl zwischen zwei Lagen, ein mitteldicker, sehr fester Baumwollköper innen und Oberstoff+Trägerstoff oben.
Nur Vlieseline geht also nicht, da würden die Stahldinger durchscheuern.
Außerdem gibt die relative Steife durch das Zusammenkleben herrlich knitter- und wellenfreie Korsetts. Was besonders wichtig ist, weil meine Korsetts nicht nur "Deko" sind, die haben wirklich heftige Kurven an der Taille...da muss man jeden erdenklichen Trick nutzen, um schöne Ergebniss zu haben.
Ich nähe auch nach einer anderen Technik als "üblich", dafür ist es wesentlich praktischer nur zwei Lagen zu haben.
Zum Thema Weisheit...es mag unüblich sein, aber ich weiß von mindestens einer professionellen Korsettmacherin die auch Vliesofix benutzt um dünne und rutschige Stoffe zu bändigen

@Monaqueue
hab ich auch schon dran gedacht...wäre einen Versuch wert.
Wondertape geht allerdings nicht, ich will ja wirklich die beiden Laben zusammenschweißen, damit sich nix wellen und verziehen kann.

Liza
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:32 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,11310 seconds with 12 queries