Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Final Fantasy X

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.09.2006, 11:05
Benutzerbild von charlotte
charlotte charlotte ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.08.2002
Ort: stadt im quadrat
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Final Fantasy X

das wird spannend, ein wirklich tolles kleid! sehr inspirierend...
__________________
18
http://cosgan.de/images/midi/sportlich/s030.gif
kampfzwerge können fliegen!

nur noch 1,3 kg bis mir seti eine jacke näht.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 06.09.2006, 11:19
Benutzerbild von Louise
Louise Louise ist offline
Gewändertruhe
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 23.12.2004
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Final Fantasy X

Wow, das ist ja ein heißes Projekt.

Am spannendsten finde ich ja nun, wie Du die Gürtel zum Rock zauberst...
Drapierst du die über einem Kegel?


Louise
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 15.09.2006, 16:30
Benutzerbild von uayla
uayla uayla ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.02.2006
Ort: Hülserberg Nähe Krefeld
Beiträge: 29
Downloads: 18
Uploads: 0
AW: Final Fantasy X

Hallo Drucilla,
erstmal muss ich sagen das ich deine wips mit Interesse verfolge. Ich bin ganz gespannt wie es weitergeht. Jeden Tag schaue ich hier hinein und jetzt frage ich mich ist der wip schon zuende?
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.09.2006, 19:21
Benutzerbild von Drucilla
Drucilla Drucilla ist offline
Damen und Herrenschneiderin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.08.2005
Beiträge: 534
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Final Fantasy X

Oah, jetzt musste ich doch glatt nach meinem WIP suchen....

Sorry Mädelz, ich bin doch bißchen mehr in Stress gekommen als gedacht... Immer diese Abgabe-Termine....

Also, hier einmal die Zusammenfassung, was bisher noch so entstanden ist. Leider müsst Ihr Euch mit Fotos vom fertigen Modell begnügen, Zwischendrin hatte ich irgendwie nicht so den Nerv....


Also, die Schnitteile vom Kleid zusammengenäht. Aber soweit waren wir ja schon *flöt*

Die Teile für den Kragen hab ich einmal aus dem Fell-Zeug zugeschnitten, und einmal aus Bomull. Habe mich entschlossen, doch nicht das gesamte Kleid zu füttern, sondern nur den Kragen. Den musste ich auf jeden Fall verstürzen, das Fell fluste schon beim hinschauen. Ich hab dreimal die Wohnung saugen müssen, bis alle Flusen weg waren....

Die Kragenteile habe ich dann zusammengenäht, jeweils geteilt in rechte und linke seite, da in die hintere mitte ja der RV reinkommt. Dann bis auf die unteren Ränder rechts auf rechts mit dem Futter vernäht, umgeklappt und nochmal knapp abgesteppt. Die Härchen hab ich dann mit der großen Sticknadel wieder aus der Naht rausgezogen, so sieht man die Steppung nicht mehr.

Dann den Kragen an der hinteren mitte beginnend an den oberen Rand des Kleides nähen (ich dachte erst, der Kragen wird AUF den oberen Rand genäht, und hab mich gewundert, wieso denn der Aussschnitt so tief ist....). Dann konnte ich auch die hintere Mittelnaht bis zur RV-Markierung schließen und den RV einnähen. War bißchen fummelig, vor allem bei dem Fell, aber er schließt tadellos.

Dann kam das erste größere Problem. Der Schnitt des Kleides sieht keine Arme vor, das Kostüm schon... Also, erstmal am Lebenden Objekt (mir) geschaut, wo denn genau der "Armausschnitt" sitzt. Der Kragen sitzt ja nicht auf der Schulter sondern so seitlich an den Armen, d. h. der eigentliche Ärmel würde auch erst ca. mitte vom Oberarm anfangen. (Daher sehen auch die späteren Bilder auf der Puppe ziemlich komisc aus, die hat nämlich Armstümpfe, die eigentlich zu breit sind....).

Also habe ich mich mit einem Stück Bomull und tausenden Stecknadeln bewaffnet, und an der Puppe eine Ärmelkonstruktion abgesteckt. Dann noch mal an mir getestet und für gut befunden. Die "Nahtlinien" vorsichtig nachgezeichnet, und das Stück dann als Schnittmuster für den eigentlichen Stoff benutzt.

Da der Ärmel unten weiter wird, habe ich ihn aus zwei Teilen gemacht. und zwar der erste Teil (Oberarm), wie oben beschrieben, bis Elnbogenhöhe. Die Breite betrug dann noch die gemessene weite bei gebeugtem Arm.
Und das Unterteil, ein einfaches Trapez, mit der gleichen länge an der Oberen Kante. Die Ärmelsäume sind jeweils 90 cm lang (breit? weit?.. ihr wisst schon was ich meine).

Dann jeweils die ober- und unterärmel zusammennähen. Bevor ich nun die Lange Ärmelnaht geschlossen habe, habe ich die Verzierungen am Oberarm angebracht. Dazu habe ich passend zum Korsett schwarze Lackstreifen genommen und überkreuz aufgenäht. Dabei aufpassen, das die Streifen an der Ärmelnaht auch aufeinanderpassen. Ärmelnaht schließen, und die Ärmel einsetzen. Dabei musste ich einmal trennen da ich mal wieder verpennt habe, den Ärmel auf Rechts zu ziehen....

Dann bekam die Puppe das erste Mal das Kleid an. Und der zweite große Schock folgte auf dem Fuße: Das Kleid hängt hinten total schlaff runter. Toll, Reifrock drunter geht nicht (erstens würde man das sehen, zweitens für die Trägerin keine Option), Stahl hatte ich auch keinen mehr. Da fielen mir spontan die 10 m Faschingstüll ein, die seit ca. 1 Jahr bei mir im Schrank verstauben. Jetzt weis ich endlich, wieso ich die damals gekauft habe.

Also, Tüll aus dem Schrank geholt, und einen monströsen Unterbau gebastelt, aus 5 Lagen gerüschtem Tüll (gibt einen Mords-Hintern, aber so soll das ja auch sein.. *gg*). Der "Unterrock", bzw. der Tüll desselben, türmt sich übringens nur in der hinteren Körperhälfte auf, und wird mit einfachem Gummizug am Körper gehalten. Vorne geht ja nicht, sonst sieht man die Chose ja durch das "Loch im Kleid".

So. Püppi nochmal angezogen, diesmal mit Unterbau... Schaut schon viiiel besser aus. Das nächste Problem stellte sich dann als ziemlich winzig heraus: Das Kleid war ca. 15 cm zu lang. Na ja, schieben wir es mal auf falsches Messen beim Schnitt-Erstellen.... Ich habe also an den vorderteilen das Kleid auf die richige Länge gekürzt, für hinten hab ich die Mehr-Länge als Schleppe stehen lassen.

Und dann.... zitttter... das Loch für den Gürtelteil schneiden. Vorher alles gut mit Kreide markiert und todesmutig die Schere angesetzt.

Das Stück habe ich dann direkt als Schnittmuster genommen, und aus einem zusätzlich erstandenen, anthrazit-farbenem Popeline-Stoff den Untergrund für die Gürtel ausgeschnitten. Mit zusätzlichem Rand plus Nahtzugabe, damit das Teil später auch wieder in das Kleid reinpasst.... Und nicht vergessen: Das Stück rausschneiden wo man dann das Bein durchsieht....

Dann hieß es erstmal: Leder-Streifen schneiden. Nen ganzen Tag hab ich dafür gebraucht, und war abends überall von schwarzen Wildlederfusseln bedeckt... Ich habe Streifen in 2 cm und 5 cm Breite geschnitten, einmal für Einzel-Gürtel (mit einer Schnalle) und für breitere Doppel-Gürtel (2 Schnallen). Die Schnallen hab ich beim Lederhaus erstanden, 40 Stück in 20 mm Breite.

Dann hab ich angefangen, die Gürtel auf dem Unterstoff zu drapieren. Eigentlich wollte ich die Gürtel erst nur an der Schnallen-Verbindungs-Stelle auf den Unterstoff nieten, und den Rest so hängen lassen, aber nach ein Paar Gürteln hab ich gemerkt, das das so leider nicht funkioniert. Die böse, böse Schwerkraft zieht die Gürtel nach unten, und das sieht gar nicht schön aus. Also hab ich die Gürtel jeweils an einer Seite auf dem Unterstoff festgenäht, so bleiben sie an ihrer Stelle und können trotzdem noch schön mit den Schnallen klimpern.

Für die Gürtel-Drapierung hab ich ca. 2 Tage gebraucht, und hatte am Ende auch wirklich keinen einzigen Fitzel von dem Leder mehr übrig. Nur noch einen einzigen Streifen, der nach dem einsetzen in das Kleid unten an den Saum rankommt.

Das Gürtel-Teil in das Kleid Einsetzen war ganz fix gemacht. (Das ist ganz schön schwer geworden. Schätze mal bestimmt 4 KG für das Kleid....).

Dann brauchten nur noch Kleinigkeiten gemacht zu werden. Ärmel säumen (doppelt einschlagen), genauso den Rocksaum. Und zum Schluß die Säume noch mit der Blumenspitze einfassen.

So, und jetzt sitz ich hier, und warte darauf das der Postbote mir noch den fehlenden Meter Borte bringt, den ich zu wenig habe..... *grummel* Heute wird er wohl nicht mehr kommen, aber hoffentlich morgen. Samstag kommt das Mädel zur Anprobe und möchte das Kleid dann gerne auch mitnehmen..

Soooo. Ich hab natürlich vom fertigen Objekt viele Bilder gemacht, die gibts aber später wenn ich sie bearbeitet und hochgeladen habe.

Bis dahin erst Mal vielen Dank für die Aufmerksamkeit.

LG

Bettina
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 21.09.2006, 21:49
Benutzerbild von Schilty
Schilty Schilty ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.02.2006
Ort: Wo sich Fuchs und Hase "Gute Nacht" sagen
Beiträge: 591
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Final Fantasy X

Hallo Bettina,
Deine WIP`s sind echt der Hammer. hutab.
Ich bin schon sehr gespannt auf die Fotos vom Kleid.
Aber mal eine andere Frage: was ist ein "Undertaker"-Mantel?????
Ich habe den Wip gelesen, aber den Namen nicht so recht begriffen, nennt man so diese "Art" von Mantel?
Halt mich nicht für blöd, aber das würde mich doch schon interessieren. Ich lerne immer gerne dazu--- LARP mussste ich mir auch erst ergooglen.
Ich hoffe es werden noch ein paar solcher WIP`s von Dir folgen, denn sie sind echt spannend.

Sandra
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10075 seconds with 12 queries