Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Oberteil aus Seide

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 29.08.2006, 03:06
Friederike79 Friederike79 ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.01.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
Frage Oberteil aus Seide

Hallo!

Ich will mir ein schickes Oberteil aus roter Seide für die Hochzeit einer Freundin nähen. Es soll sehr eng anliegen mit tiefem Ausschnitt und breiten Trägern. Dazu habe ich jetzt ein paar Fragen:
Ich wollte das Teil doppeln, weil ich dann die Kanten schöner hinbekomme . Reicht es, wenn ich die Originalseide nehme oder würdet Ihr einen anderen Stoff nehmen zum verstärken?
Brauche ich Stäbchen? Da ich eine Corsage darunter trage dachte ich, könnte ich darauf verzichten.
Muss ich, wenn ich alles doppele noch irgentwo Einlage einarbeiten und wenn ja auf dem Doppel oder an der "schönen" Stoffschicht?
Und zu guter Letzt: Wie krumpft man Seide vor? Wenn man sie wäscht verliert sie doch den Glanz oder?

Danke für Eure Antworten!

Grüße
Friederike79
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 29.08.2006, 07:30
Benutzerbild von bine07
bine07 bine07 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 220
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Oberteil aus Seide

Hallo Friederike,

ich würde zum Doppeln eines so edlen Stückes keinesfalls etwas anderes nehmen, als ebenfalls Seide. Zum Verstärken, falls das wirklich notwendig ist, kannst Du dünne Vlieseline nehmen, auf der inneren Lage und zwischen beiden Schichten. Seide schmiegt sich aber schöner an, wenn man es nicht noch verstärkt - hängt aber auch von der Dicke der Seide ab.
Stäbchen brauchst Du eigentlich nur, wenn das Teil trägerlos ist, für besseren halt. Sonst würde ich keine Stäbchen reintun, das verdirbt nur die Anschmiegsamkeit.
Vorkrumpfen braucht man Seide nicht. Ich habe schon soviele Seidenkleider /- röcke, - blusen genäht und trage und wasche sie schon seit über 7 Jahren, sie sind alle noch so schön wie eh und je, und noch niemals erlebt, daß Seide einläuft (es sei denn man wäscht sie heiß ). Seide verliert auch nicht den Glanz. Es ist ja eine Naturfaser und hat sehr ähnliche Eigenschaften wie die Haut. Allerdings solltest Du es nicht in die Waschmaschine stopfen und mit normalem Waschmittel waschen. Handwäsche sollte sein, gerade handwarm, also nur etwas wärmer als kalt. Und dann besorge Dir ein Spezialwaschmittel für Seide, das gibt es in Seidenmalfachgeschäften.
Beim Nähen vorsichtig mit Stecknadeln, die Löchlein regenerieren sich oft nicht, verwende nur wirklich gute und nur in den Nahtzugaben.

Liebe Grüße
Sabine
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 29.08.2006, 09:30
linde linde ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.01.2005
Beiträge: 17.483
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Oberteil aus Seide

Hallo Friederike,
ich liebe diese Art Oberteile und habe schon einige genäht, z.B. die von www.schnittquelle.de. Abhängig von der Seidenqualität mußt Du nicht das ganze Oberteil füttern. Ich fürchte auch, dass sich das Ganze dann verziehen oder zu dick werden könnte. Ich habe z.B. Dupionseide nicht gefüttert, sondern mit Belegen gearbeitet. Das war im Schnitt vorgeschlagen worden und wird auch in Nähbüchern als Verarbeitungstechnik angegeben. In diesem Fall sind die Belege aus dem Originalstoff, mit Einlage bebügelt (Einlage auf Beleg). Obwohl ich sehr dünne Vlieseline geommen habe, sind die Belege doch recht stabil geworden. Als Kantenbeleg völlig i.O., aber m.E. nicht zum Vollfüttern geeignet, da zu steif. Ansonsten kann ich mich meiner Vorschreiberin nur anschließen.
LG linde
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:33 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08636 seconds with 12 queries