Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Kostüme


Kostüme
Tanz, Theater, Karneval


Cotte und Surcot-Frage

Kostüme


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 05.09.2006, 14:12
Benutzerbild von Rumpelstilz
Rumpelstilz Rumpelstilz ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.04.2005
Beiträge: 17.629
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Cotte und Surcot-Frage

Zitat:
Zitat von Fela
Was nützt es dir, wenn du annähnernd 100%ig "A" bist, aber man sieht, dass dein Gewand mit der Maschine gehnäht ist. Es fällt auf, mehr als ob du mit dem Schnitt, der Farbauswahl oder dem Material "A" bist. Du läufst Gefahr, ausgelacht zu werden... Tut mir leid, aber das ist so!
Tja, das habe ich gemeint, als ich geschrieben habe, die "Szene" sei zum Teil etwas heikel...

Fela, wie definierst du für dich ein "annähernd authentisches Mittelalterkleid"?
Vielleicht etwa so: Das Material und die "Schnitte" waren im Mittelalter bekannt und üblich. Die angewandten Nähtechniken wurden auch schon im MA verwendet.

Ich habe für mein eigenes MA-Kleid folgende Kriterien zugrunde gelegt: Schnitt und Material sind von diversen bildlichen Darstellungen und Überlieferungen aus dem MA bekannt. Die angewandten Nähtechniken wurden auch schon im MA verwendet.
Ich verwende modernes Nähmaterial und moderne Stoffe (=maschinengesponnene Fäden, maschinengewebte Stoffe). Ich färbe meine Stoffe mit Chemiefarben in der Waschmaschine.

Mittelaltergruppe xy legt für ihre Kleidung folgende Richtlinien fest:
Im MA bekannte Materialien, Schnitte und Nähtechniken.
Handgewebte Stoffe.
Handgeschmiedete Nadeln.
Genäht wird nur während der MA-Darstellung in authentischer Umgebung.

Larp-Gruppe zz legt für ihre Kleidung folgende Richtlinien fest:
Schnitte sollten der dargestellten Zeit entsprechen, die Materialien soweit es das Konto zulässt, auch.


So, jetzt überlegen wir uns eine Reihenfolge der Authentizität:
1. Mittelaltergruppe xy
2. Fela, wenn sie von Hand färbt
3. ich
4. Larp-Gruppe zz

Wo ist nun aber die Grenze zwischen "geht noch" und "total daneben"? Weswegen wird man wo ausgelacht? Wer legt hier die Regeln fest?

Warum ist es in deinen Augen offenbar total falsch, mit der Maschine zu nähen, aber durchaus in Ordnung, maschinengewebte Stoffe zu verwenden? Das sieht man nämlich auch, und wie!
Und warum findest du es "schlimmer", mit der Maschine zu nähen als "unkorrektes" Material, Schnitte oder Farben zu verwenden? Ist also ein handgenähtes Polyesterteil in Glitzerlila besser als ein Maschinengenähtes Leinenteil?

Wie kommst du darauf, dass du dir anmassen kannst, was hier besser und was schlechter ist?

Ich persönlich finde es nur daneben, wenn
- jemand behauptet, er trüge ein "Kleid aus dem xx Jahrhundert" und es hat nur in Spuren damit zu tun
- man sich nicht an von Veranstaltern gewünschte Regeln hält (z.B. "wir wünschen Kleider aus MA-typischen Materialien, handgenäht)


Übrigens: Handnähen ist - mindestens bei normalen, bei MA-Kleidern normalerweise verwendeten Nähtechniken - wesentlich einfacher als maschinennähen. Nicht umsonst lernt man es im Handarbeitsunterricht lange vor dem Maschinennähen! Es dauert einfach viel, viel länger! Es hat also wohl in den meisten Fällen nicht etwas mit "es sich zutrauen" zu tun, sondern mit dem Zeitaufwand. Es gibt Leute, die haben auch noch andere Hobbies oder sogar noch sonst etwas zu tun...

Dies hier ist kein "wir wollen mittelalterlich Leben"-Forum, sondern ein Nähforum! (Darf man für ein *A*Kleid eigentlich Hilfe aus dem Internet nutzen? )
__________________
Martina
'Children of Winter Never Grow Old'
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 05.09.2006, 14:55
Fela Fela ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.08.2006
Beiträge: 16
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Cotte und Surcot-Frage

Gut, alles hat ein Ende, auch meine Mitgliedschaft in diesem Forum!

Ich habe niemanden persönlich angegriffen, wer genau hinschaut, sieht das.

Ich maße mir Dinge an?
Das habe nicht ich gesagt!

Ich wünsche allen noch viel Spass in diesem Forum und bei ihrer Näherei.

Liebe Grüße
Fela/Tanja
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 05.09.2006, 15:04
Fela Fela ist offline
Neu im Forum
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 24.08.2006
Beiträge: 16
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Cotte und Surcot-Frage

Noch eine kleine Anmerkung an Emerell (da man hier ja leider nicht editieren kann):

Entschuldige, dass dein Post in eine ganz andere Richtung gegangen ist, als du es dir gedacht hast und nun mit Off-Top belastet wird, war nicht meine Absicht!

Viel Spass und Erfolg noch bei denen weiteren Vorhaben,
alles Gute,
Fela/Tanja
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 05.09.2006, 15:35
Benutzerbild von Emerelle
Emerelle Emerelle ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2006
Ort: Südhessen
Beiträge: 45
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Cotte und Surcot-Frage

Hallo Fela,

was ist denn jetzt los? Eine kleine Diskussion ist doch wirklich kein Grund, sich gleich aus einem Forum zu verabschieden . Wenn ich das bei anderen Foren schon gemacht hätte, wäre ich vermutlich nirgends mehr Mitglied . Bekanntlich reinigen kleine Gewitter die Luft .

Ich finde übrigens reifliche Recherchen mittlerweile nur verwirrender, weil vieles widersprüchlich ist oder manche Dinge örtlich sehr verschieden (Kleiderordnung etc.) sind.

Zitat:
Zitat von Rumpelstilz
Warum ist es in deinen Augen offenbar total falsch, mit der Maschine zu nähen, aber durchaus in Ordnung, maschinengewebte Stoffe zu verwenden? Das sieht man nämlich auch, und wie!
Und warum findest du es "schlimmer", mit der Maschine zu nähen als "unkorrektes" Material, Schnitte oder Farben zu verwenden? Ist also ein handgenähtes Polyesterteil in Glitzerlila besser als ein Maschinengenähtes Leinenteil?
Das würde mich ja auch interessieren, vollkommen ohne provokant wirken zu wollen.

Zitat:
Zitat von Fela
Ich hoffe, du findest für dich die perfekte "A"-Lösung: die "A"kzeptabelste

Der Spass sollte bei sowas NIE leiden, wir machen es ja des Spasses halber
Vollkommene Zustimmung .
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 05.09.2006, 15:51
Benutzerbild von Emerelle
Emerelle Emerelle ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 14.06.2006
Ort: Südhessen
Beiträge: 45
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Cotte und Surcot-Frage

Zitat:
Zitat von Doro-macht-mit
Ich behaupte aus mehreren Gründen, daß die Variante Umschlagen und Brettchenwebborte, als Versäuberung und Haltbarkeitsgründen nichrt nur A ist, sondern auch für mich am Ende die schnellste und effektivste war.
Danke für den Tip .
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09162 seconds with 12 queries