Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Dessous



Hohlkreuz und Unterhemdchen

Dessous


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 24.08.2006, 10:30
babee babee ist offline
Bietet Patchworkarbeiten an
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 365
Downloads: 0
Uploads: 0
Frage Hohlkreuz und Unterhemdchen

Hallo,
ich nähe wärmere Unterhemdchen in Achselträgerform, aus BW-Jersey, ohne Brustabnäher, tailliert. Größe 38/40, BH 75-80 A.
Durch mein Hohlkreuz bilden sich Querfalten im Rücken, auch bei gekauften Hemdchen. Das "Zu viel" stört mich gerade bei dickeren Stoffen.
Bei Tshirts hilft es, wenn ich sie an den Hüften etwas weiter zuschneide, sodaß sich nichts hochzieht. Aber Unterhemdchen hätte ich schon gern enger anliegend. Und besser passend, wenn ich sie schon selbst nähe, grins.
Habt ihr einen Tip?

Gruß Babee
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.08.2006, 11:05
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.573
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Hohlkreuz und Unterhemdchen

Hallo Babee,

bei Hohlkreuz gibt es verschiedene Möglichkeiten:

Bei elastischen Stoffen kann man die Mehrweite in Höhe der Taille einfach an den Seitennähten wegnehmen, die dann entsprechend weiter innen verlaufen; die Seitennaht ist dann stärker eingekurvt als üblich. Sowas steckt man am besten direkt am Körper ab.

Die zweite Möglichkeit wären Längsabnäher im Rückenteil, jeweils einer links und rechts der hinteren Mitte. Der Abnäher ist in der Taille am tiefsten und läuft nach oben und unten aus; bei Blusen ist das ganz üblich.

Die anderen Möglichkeiten beinhalten jeweils eine Teilungsnaht und einen darin versteckten Quer-Abnäher:

Du nimmst ein halbes Rückenteil (längs halbiert) und zeichnest in Höhe der Taille einen quer laufenden Abnäher ein, der in der hinteren Mitte am breitesten ist, und zur Seitennaht zu Null ausläuft. Die Breite (bzw. Tiefe heißt es richtig) müsstest du am besten an dir selbst abstecken oder ausmessen.

Den Abnäher schneidest du genau in der Mitte durch, lässt die Seitennaht aber ganz. Dann schiebst du das untere und obere Rückenteil aufeinander, bis der Abnäher komplett zugelegt ist.

Die hintere Naht ist jetzt nicht mehr gerade, sondern hat eine "Ecke" mittendrin. Die Ecke kann man leicht abrunden, und dann nähst du statt eines einzigen Rückenteils zwei Teile, also mit einer hinteren mittleren Naht.

Die zweite Naht-Möglichkeit fängt genauso an, also einen Abnäher im halben Längs-Rückenteil zeichnen. Dann schneidest du das Teil quer entlang der Abnäher auseinander, also ein oberes Rückenteil, ein unteres Rückenteil, und den Abnäher schneidest du komplett weg. Diese beiden Teile kannst du jetzt im Stoffbruch zuschneiden, und dann in der Mitte wieder zusamennähen, damit hast du also eine Quernaht in Höhe der Taille.

Die dritte Möglichkeit wäre, die ganz oben beschriebenenen Längs-Abnäher zu Teilungsnähten fortzuführen und die Abnäher dann wegzuschneiden; damit hättest du dann unter Umständen vier lange Längs-Teile, die aneinandergenäht werden.

Bis auf die erste Möglichkeit beinhalten alle diese Lösungen blöderweise Nähte und Abnäher, die natürlich bei Unterhemden eigentlich nicht gewünscht sind. Dafür sitzt es dann richtig, und die Sachen rutschen auch nicht mehr so leicht hinten aus der Hose raus (das Problem hab ich immer...)

Ich hoffe, meine Erläuterungen waren verständlich?

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 24.08.2006, 11:26
zuckerpuppe zuckerpuppe ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.11.2001
Ort: MUC
Beiträge: 14.869
Downloads: 12
Uploads: 0
AW: Hohlkreuz und Unterhemdchen

Zitat:
Zitat von Capricorna
und die Sachen rutschen auch nicht mehr so leicht hinten aus der Hose raus (das Problem hab ich immer...)
Liebe Grüße
Kerstin
siehste und deshalb hab ich von Männe's Hemden übernommen, den hinteren Saumbogen nicht mehr gerade zu schneiden, sondern mit Bogen und ein Stück verlängert (mir reichen 5 - 6 cm).

Grüße
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.08.2006, 11:57
lelu lelu ist offline
arbeitet Haupt- oder Nebenberuflich gewerblich
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.04.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Hohlkreuz und Unterhemdchen

Hallo,
habt Ihr noch einen Tip für mich ?
Wie säumt Ihr die untere Naht , damit sie nicht so wellig ist ? Mit der Zwillingsnadel geht es zwar , aber es ist nicht so toll wie bei gekauften Sachen (finde ich) .
Vielen Dank
lelu
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.08.2006, 14:38
babee babee ist offline
Bietet Patchworkarbeiten an
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.10.2002
Beiträge: 365
Downloads: 0
Uploads: 0
Lächeln AW: Hohlkreuz und Unterhemdchen

Hallo alle,
danke für eure Tipps.
Kerstin I, ich werde mich durchprobieren. Habe gerade noch etwas Interessantes entdeckt:
Mein Sporttop von Bruno B. besteht aus Vorder- und Rückenteil, leicht tailliert, Stoff querelastisch, und zwei Seitenstreifen, ca. 8cm breit, Stoff längselastisch, mit einer Art Flachnaht verbunden. Die Nähte sind an Stellen, wo sie nicht stören. Ich habe diese Art der Verarbeitung für reine Dekoration gehalten, aber das Teil sitzt perfekt. - Ist sicher einen Versuch wert.

Kerstin II, ich bin ausgegangen von einem GoldenPattern-Schnitt, da wird die Rundung am unteren Saum gleich mitgeliefert.

Lelu, ich bügele den geraden Saum 3 cm breit um und covere drüber. Beim runden Saum versäubere ich die Kante mit der OVI, schlage sie nahtbreit um und nähe mit kleinem ZickZack drüber. - Als ich die Ovi noch nicht hatte, habe ich solche Säume vor dem Nähen mit Wondertape geklebt (gibt es inzwischen auch bei Karstadt). Zwillingsnadeln wollte meine Nähma nicht.

Tschüssi! Babee
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:45 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,48633 seconds with 12 queries