Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Nähen mit der Zwillingsnadel :-(

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 22.08.2006, 22:18
Benutzerbild von Nähwichtel
Nähwichtel
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 1.180
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähen mit der Zwillingsnadel :-(

Hört mal, bei meinen T-Shirts ist aber nicht die Schnittkante zwischen den beiden Nähten der Zwillingsnadel, sondern beide Nähte laufen auf zwei Stofflagen, und sogar ein bißchen Stoff schaut noch seitwärts neben den Nähten raus. Ich dachte immer, man nimmt die Zwillingsnadel bei den Säumen, damit sich das nicht rollt?

Ihr meint also, man sollte die Schnittekante sozusagen unter diesem sogenannten Zick-Zack auf der Rückseite verschwinden lassen? Dann näht eine Nadel nur auf einer Stofflage, die andere auf dem umgeschlagenen Saum?

Und das wird nicht komisch, verzieht sich oder so. Stoff transportiert einwandfrei, obwohl eine Nadel sozusagen tiefer einsinkt - ach wie soll ich sagen. Ihr versteht schon.
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 23.08.2006, 10:32
Liza Liza ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 29.10.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähen mit der Zwillingsnadel :-(

Also bei mir funktioniert das mit dem "SToffkante einfassen" NIE

Man näht ja nun gezwungenermaßen mit der Zwina immer von rechts und sieht also die Stoffkante nicht...und ich kann die Nahtzugabe noch so gleichmäßig abschneiden...da landet dann immer ein Stück innerhalb oder außerhalb der Zwillingsnaht. Was natürlich auch daran liegt, dass Jerseykanten nicht unbedingt schön glattliegen wollen...
Und ich habe auch genau das von Nähwichtel beschriebene Problem...die Naht wird auf die Weise nicht so doll schön. Jersey ist ja eh schon immer ein Krampf...*ne Coverlock haben will*...
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 23.08.2006, 10:41
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Nähen mit der Zwillingsnadel :-(

Ich nähe immer so, das die Nahtzugabe aus der kompletten Zwillingsnadel heraussschaut und schneide die überstehende Nahtzugabe immer zurück, wenn ich den Saum fertig hab.

Meine Maschine und Jersey vertragen sich manchmal auch nur, wenn ich mit wasserlöslichem Vlies nachhelfe. Besonders bei Zwillingsnadelsäumen tut sie sich meistens schwer (lässt Stiche aus).

Achso, nicht vergesen die Oberfadenspannung zu reduzieren
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.08.2006, 10:42
anonymus
Gast
 
Beiträge: n/a
Downloads:
Uploads:
AW: Nähen mit der Zwillingsnadel :-(

Ich meinte natürlich: aus der kompletten Zwillingsnaht, herausschaut.
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 23.08.2006, 10:55
Benutzerbild von bine07
bine07 bine07 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.07.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 220
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Nähen mit der Zwillingsnadel :-(

Fummelig ist das schon. Bei mir war das bei den ersten Versuchen auch so (hihi, wie das klingt, dabei bin ich 6 Wochen alte Nähanfängerin - aber wahrscheinlich macht da gerade die "Not" erfinderisch ). Da ich aber zu Perfektionismus neige, wenn ich etwas nähe, hab ich mir für mich selbst ausgetüftelt, wie sich das schön ordentlich hinbekommen läßt: ich stecke ja von links ab, also stecke ich einfach die Nadeln jeweils so, daß sie exakt an der Nahtkante rauskommen, und das sehe ich ja von rechts und kann mich daran orientieren. So klappt das wunderbar, und die Nahtkanten liegen dann selbst bei flabberigem Jersey brav zwischen den beiden Zwillingsnadel-Nähten. Langsam nähen und natürlich die Nadeln rechtzeitig rausziehen

LG
Sabine
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10688 seconds with 12 queries