Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Verarbeitung von gefüttertem Steppstoff

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 18.08.2006, 13:41
Laufmaus Laufmaus ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2003
Ort: Plumpudding-City
Beiträge: 331
Downloads: 23
Uploads: 0
Verarbeitung von gefüttertem Steppstoff

Hallo an alle,

ich habe schon das Forum durchforstet, aber noch keine Lösung für mein "Problem" gefunden: ich habe mir Steppstoff mit Futter (two in one, sozusagen, versteht Ihr, wie ich das meine?) gekauft und ich möchte die Jacke, die daraus entstehen soll nicht mehr füttern.
Einen passenden Schnitt habe ich noch nicht gefunden, weil mir noch nicht ganz klar ist, wie ich den Stoff verarbeiten soll. (s. o., die Jackenschnitte sehen immer Futter vor)
Über die Nähte bin ich mir im klaren; aber: brauche ich Belege? Oder umfasse ich die Kanten/Saum mit Schrägband?
Wie ist es, wenn ich einen Reissverschluß einarbeite? Sieht von der Innenseite irgendwie doof aus, wenn kein Beleg da ist, oder? Wenn ich Druckknöpfe nehme: halten die in dem Stoff (der relativ dünn wattiert ist)?

Hat mich jemand verstanden (habe heute irgendwie nicht nur einen Knoten im Kopf, sondern auch noch Wortfindungsschwierigkeiten) und kann mir einen Tipp geben?

Liebe Grüße und einen schönen Tach noch
Christine
__________________
Menschen mit Phantasie langweilen sich nie
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.08.2006, 14:07
Benutzerbild von felisalpina
felisalpina felisalpina ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2002
Ort: *Mosel-Saar-Ruwer*
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Verarbeitung von gefüttertem Steppstoff

Hallo Christine,

ich habe mir mal so eine Jacke genäht. Das ist ein Jankerschnitt geworden, also ohne angesetzten Kragen, und ziemlich geradlinig, weil sonst alles von den Lagen her zu dick wird. Hier kannst Du sie mal ansehen.

Dazu kommt, daß der Stoff sich beim Zuschneiden auseinanderspreizt, wegen dem innenliegenden dicken Vlies.

Die Nähte habe ich dann mit selbstgemachtem Schrägband eingefaßt, dazu habe ich eine alte Seidenbluse zerschnitten, und hatte somit auch noch etwas Kontrast zu der Jackenfarbe.

Monika
__________________
Mehrfache Ausrufezeichen sind ein sicheres Zeichen für jemanden, der seine Unterhose auf dem Kopf trägt. (Terry Pratchett)
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.08.2006, 14:22
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.987
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Verarbeitung von gefüttertem Steppstoff

Hallo,

je nachdem, wie der Steppstoff hergestellt ist, kann man auch die beiden Stoffschichten entlang der Säume vorsichtig auseinanderziehen, die Kanten nach innen umschlagen und von rechts absteppen.

Es gibt auch schöne Schmuck-Reißverschlüsse, z.B. mit transparentem und/oder buntem RV-Band oder die von Swarovski mit Steinchen drauf; die würden bestimmt auch sichtbar eingesetzt gut aussehen; da könnte man sich evtl den Beleg sparen.

Bei Druckknöpfen würde ich auf jeden Fall den Stoff verstärken; die Gefahr, dass es ausreißt, wäre mir sonst zu groß. In dem Fall ist ein Beleg wohl unvermeidlich. Je nachdem, wie dick der Steppstoff ist, kannst du den nehmen (vielleicht auch mit der Futterseite sichtbar, damit es innen einheitlich aussieht), oder du nimmst einen dünnen, farblich passenden Futterstoff.

Hast du bei burdamode.com schon nach Schnitten speziell für Steppstoff gesucht? Wenn du auf der Website Steppstoff in das Suchfeld ganz oben rechts eingibst, bekommst du Schnitte angezeigt, die für diese Stoffe vorgesehen sind. Ich könnte mir vorstellen, dass diese Problematik dann teilweise auch im Schnitt schon berücksichtigt ist.

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.08.2006, 14:22
Lillyfee Lillyfee ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.11.2004
Ort: NRW
Beiträge: 406
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Verarbeitung von gefüttertem Steppstoff

Hallo,
hab gerade mal in eine gekaufte Jacke dieser Art hinein geschaut. Die Nähte sind mit Schrägband eingefaßt der Kragen ist als Stehbündchen gearbeitet und geschlossen wird die Jacke mit Druckknöpfen( halten sehr gut - wie es aussieht und sich anfühlt, ist da auch keine zusätzliche Verstärkung angebracht). Hab mir das Teil vor längerer Zeit gekauft und sie war ordentlich teuer. Wenn ich sie mir jetz anschaue, könnte ich mir noch nachträglich in den Hintern beissen - so simpel verarbeitet!
Viel Erfolg
Henriette
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 18.08.2006, 14:52
Laufmaus Laufmaus ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2003
Ort: Plumpudding-City
Beiträge: 331
Downloads: 23
Uploads: 0
AW: Verarbeitung von gefüttertem Steppstoff

Hallo,

da das ging ja flott mit den Antworten - vielen Dank!

Monika: eigentlich schwebte mir eine Jacke mit Kragen vor, aber Dein Werk finde ich auch sehr schön! Ich wüßte auch schon, aus welchem Stöffchen ich den Schrägstreifen basteln könnte... Hast Du denn einen Beleg am Vorderteil?

Kerstin: die Idee mit Burda ist gut, werde gleich mal schauen (auch wenn es mir schon ein wenig "wehtut", da mein Fundus an Burdaheften sooo groß ist) Die Einarbeitung des Reissverschlusses ohne Beleg ist mir noch nicht ganz klar.

Liebe Grüße
Christine
__________________
Menschen mit Phantasie langweilen sich nie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:51 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,23355 seconds with 13 queries