Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Jeans Nähen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.08.2006, 10:50
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
Jeans Nähen

Hallo, hier ist Isebill.


Nachdem ich mir - bis auf Bademode und Dessous, aber das kommt bestimmt noch - alles selbst nähe, gehört dazu auch die Jeansmode. Kaufen frustet mich zu sehr, ausserdem habe ich ein leichtes X-Bein und die Schrägzüge sind auch in Jeans scheusslich.

Ich würde zu diesem Thema gerne Erfahrungen austauschen. Konkret geht es um folgendes: Ich habe einen genau passenden Hosenschnitt zu Hause, der hat vorne und hinten Abnäher, einen Seitenreissverschluss und Paspeltaschen vorgesehen.

ERSTENS: Hat jemand schon so einen Schnitt in einen typischen Jeansschnitt umgewandelt wie es in PANTS FOR REAL PEOPLE vorgesehen ist und kann mir Tips geben ;

ZWEITENS: Die JEans in den SCHaufenstern sind jetzt alle mit farbigem GArn abgesteppt. ICh habe eine schöne Kollektion dickes Jeansgarn in bunt, weil ich mal bei FOlhoffer versehentlich zu dickes GArn bestellt habe. HAt jemand mit eine Bernina Dressmaker Erfahrungen, wie man die Spannung am besten einstellt ? Dicke Nadeln (Jeans 100) habe ich. Verwendet man diese GArn sinnvollerweise auch in der SPule oder nehmt ihr da eine dünnere Qualität ?
Was steppt Ihr ab ?

DRITTENS: HAt schon jemand mit der Cover Pro Jeansnähte gecovert und wenn ja, mit welcher Garnstärke ?

VIERTENS: Ich bin interessiert an Erfahrungsberichten über die verwendeten Qualitäten. WEr nimmt Stretchmaterial und wer nicht und warum ?


Isebill
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.08.2006, 15:51
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.003
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Jeans Nähen

Zitat:
Zitat von Isebill
HAt jemand mit eine Bernina Dressmaker Erfahrungen, wie man die Spannung am besten einstellt ? Dicke Nadeln (Jeans 100) habe ich. Verwendet man diese GArn sinnvollerweise auch in der SPule oder nehmt ihr da eine dünnere Qualität ?
Ich habe in meiner virtuosa (da hieß sie noch nicht Dressmaker...) schon mit dicken Garnen verschiedentlich abgesteppt. Noch nicht mit genau diesem dicken Garn, aber mit anderen.

Die Oberfadenspannung habe ich dazu ziemlich gelockert, auf welche Einstellung findet man aber am besten durch ausprobieren raus. Das ist bei jeder Maschine etwas anders. (Ich habe mir die Fadenspannung mal so einstellen lassen, daß sie auf der "Normalstellung" für 120er Garne das beste Ergebnis bringt. Deswegen... Zahlen sind beliebig.)

Auf der Unterfadespule probiere ich jedesmal, denn da ist sie etwas weniger "gutmütig" mit dicken Garnen. Meist nehme ich normales 100er oder auch 120er. Je nach dem erhöhe ich aber dann manchmal die Unterfadenspannung durch das "Löhli". Halt probieren, bis es oben schön aussieht.

Wenn die Jeansnadel nicht das beste Ergebnis bringt: Auch eine dicke Sticknadel oder Top-Stitch bzw. Quiltnadel (nennt ja jeder Hersteller anders) sind einen Versuch wert.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Meine Nähmode 3/2017
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.08.2006, 16:14
Benutzerbild von conny
conny conny ist offline
Nähkurse
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.11.2004
Ort: Albstadt
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Jeans Nähen

Hallo Isebill,

ich verwende meist stretchiges Material, weil ich es zum Tragen einfach bequemer finde, es ist wichtig den Stoff vorher zu waschen, da Material mit Lycra ziemlich eingehen kann. Manche gestretchte Stoffe werden mit der Zeit immer weiter, deshalb nähe ich sie vorab ziemlich eng.
Bei meiner Bernina muss ich die Fadenspannung bei dickerem Faden eher hochdrehen, sonst habe ich auf der Rückseite Schlaufen. In die Spule nehme ich normalen Faden (120).
Ich denke Du kannst deinen passenden Hosenschnitt auf eine Jeans abändern, das System das Du beschreibst kenne ich allerdings nicht und kann dir dazu keine Tipps geben.

Viele Grüße von Conny
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.08.2006, 16:40
Benutzerbild von yasmin
yasmin yasmin ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: lkr. erding
Beiträge: 2.982
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Jeans Nähen

hallo isebill,

Zitat:
Zitat von Isebill
ERSTENS: Hat jemand schon so einen Schnitt in einen typischen Jeansschnitt umgewandelt wie es in PANTS FOR REAL PEOPLE vorgesehen ist und kann mir Tips geben ;
ich finde dazu nichts im buch?
aber grundsätzlich kannst du den schnitt natürlich umbauen.
wo genau siehst du probleme oder bist dir unsicher?

Zitat:
Zitat von Isebill
ZWEITENS: Die JEans in den SCHaufenstern sind jetzt alle mit farbigem GArn abgesteppt. ICh habe eine schöne Kollektion dickes Jeansgarn in bunt, weil ich mal bei FOlhoffer versehentlich zu dickes GArn bestellt habe. HAt jemand mit eine Bernina Dressmaker Erfahrungen, wie man die Spannung am besten einstellt ? Dicke Nadeln (Jeans 100) habe ich. Verwendet man diese GArn sinnvollerweise auch in der SPule oder nehmt ihr da eine dünnere Qualität ?
Was steppt Ihr ab ?
ich habe zwar keine bernina, aber ich muss die fadenspannung etwas lockern, damit das dickere garn gut durch die spannung läuft.
mit dem unterfaden mach ich es mal so, mal so, was gerade da ist und ändere an der unterfadenspannung aber nichts - nur oben muss ich evtl. etwas ausgleichen.

ich steppe ab:
hüftpassentascheneingriffe doppelt (ca. 6mm abstand)
gesäßtascheneingriff
gesäßtaschen (irgendein nettes muster)
gesäßtaschen aufsteppen (2x, 6mm abstand)
hintere sattelnähte (doppelt)
reißverschluss"kurve" (doppelt)
schrittnähte (doppelt)
innenbeinnähte (einfach, knappkantig)
saum (einfach)
taschenansätze an der seitennaht (einfach, knappkantig)
bund (knappkantig)
gürtelschlaufen

also eigentlich alles...?

Zitat:
Zitat von Isebill
DRITTENS: HAt schon jemand mit der Cover Pro Jeansnähte gecovert und wenn ja, mit welcher Garnstärke ?
nein, ich covere nur die gürtelschlaufen. in den nadeln 50er jeansgarn, im greifer normales nähgarn (120er)

Zitat:
Zitat von Isebill
VIERTENS: Ich bin interessiert an Erfahrungsberichten über die verwendeten Qualitäten. WEr nimmt Stretchmaterial und wer nicht und warum ?
je nach jeansmodell.
ich habe schon einige jeans aus festem(!) stretchjeans genäht, die sich sehr gut tragen.
ich habe aber auch jeans aus 100% bw, die ich auch sehr gerne mag.

mir persönlich ist wichtig, dass der stoff nicht zu labberig ist, zu dünne jeans mag ich nicht. um mit dem gewicht zu sprechen: mindestens 12 oz sollten es schon sein, lieber 14 oz.

stretchjeans nehme ich eher bei sehr engen jeans, bei etwas weiteren/legereren darf es auch reine unelastische bw sein.
__________________
grüße,
yasmin

jetzt spinnt sie komplett!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.08.2006, 16:43
Benutzerbild von yasmin
yasmin yasmin ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: lkr. erding
Beiträge: 2.982
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Jeans Nähen

was vergessen:
jeans nicht sofort säumen!

auch wenn der stoff vor dem nähen vorgewaschen war, lieber die saumkanten versäubern und erst noch zwei-, dreimal waschen.

ich habe die (leidige) erfahrung gemacht, dass jeansstoffe mehrmals einlaufen.

und es ist nicht wirklich schön, wenn die jeans letztendllich 5cm zu kurz ist .
ich konnte beim einlaufen bisher keinen unterschied zwischen "billig"- und markenstoffen ausmachen.
__________________
grüße,
yasmin

jetzt spinnt sie komplett!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:53 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09158 seconds with 12 queries