Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Hohlkreuz-Querfalten bei engem Oberteil - was tun?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 03.08.2006, 13:55
Benutzerbild von moatei
moatei moatei ist offline
Nähkursleiterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.03.2006
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Hohlkreuz-Querfalten bei engem Oberteil - was tun?

@capricorna:
ich gebe Dir recht, wenn beim Hohlkreuz in den Längsnähten wie z.B. hintere Mitte oder Teilungsnähte die Zuvielweite weggenommen wird, egal ob es sich um eine Hose oder Oberteil handelt. Hohlkreuz heißt ja, daß der Taillenumfang im Vergleich zum Hüftumfang wesentlich geringer ist, als das bei "Normalfiguren" der Fall ist. Wie Du ja schon sagtest, fehlt bei Hosen oder auch Röcken dann oben Länge, die dann zugegeben werden muß. Das Gleiche gilt aber auch für Oberteile. Darum will es mir nicht in den Sinn, warum dann noch Länge durch eine Querfalte bzw. einen Abäher weggenommen werden soll. Nach meiner Erfahrung liegen die Querfalten immer daran, daß das Teil auf den Hüften aufsitzt, weil ja die Konfektionsgrößen für Taille und Hüfte beim Hohlkreutz ja nicht passen. Darum bilden sich an der Stelle dann Querfalten, die ich immer wegbekomen habe, wenn ich das Teil in der Hüfte etwas weiter gemacht habe, damit es nach unten glatt falllen konnte. Zusätzlich kann es natürlich sein, daß man entsprechen in der Taille Weiteund nicht Länge wegnehmen muß.
Daß sind aber nur meine Erfahrungswerte.
LG Vera
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 03.08.2006, 14:40
Benutzerbild von yasmin
yasmin yasmin ist offline
Kann beim Einrichten helfen
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: lkr. erding
Beiträge: 2.982
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Hohlkreuz-Querfalten bei engem Oberteil - was tun?

Zitat:
Zitat von moatei
Hohlkreuz heißt ja, daß der Taillenumfang im Vergleich zum Hüftumfang wesentlich geringer ist, als das bei "Normalfiguren" der Fall ist.
das kann ich so nicht unterschreiben.
ich habe ein hohlkreuz, ich habe querfalten im rücken und mein taillenumfang ist im vergleich zur hüfte völlig normal bzw. eher groß, wenn ich nach den maßtabellen der meisten schnittmusterhersteller gehe (hüfte derzeit 88cm, taille 98cm).
hohlkreuz heisst, dass die rundung im lendenwirbelbereich stärker ausgeprägt ist als bei normalfiguren.
dadurch ist bei gerade geschnittenen rückenteilen immer "luft" zwischen oberteil und wirbelsäule. und die muss da raus, indem ich dort stoff entferne - in querrichtung, also in der länge an dieser stelle.
ob die länge entsprechend am saum wieder zugegeben werden muss, ist eine frage des schnittes und der figur.

Zitat:
Zitat von moatei
Wie Du ja schon sagtest, fehlt bei Hosen oder auch Röcken dann oben Länge, die dann zugegeben werden muß. Das Gleiche gilt aber auch für Oberteile. Darum will es mir nicht in den Sinn, warum dann noch Länge durch eine Querfalte bzw. einen Abäher weggenommen werden soll.
um der kurve des rückens an dieser stelle zu folgen.

Zitat:
Zitat von moatei
Nach meiner Erfahrung liegen die Querfalten immer daran, daß das Teil auf den Hüften aufsitzt, weil ja die Konfektionsgrößen für Taille und Hüfte beim Hohlkreutz ja nicht passen.
ich habe falten aber auch, wenn das teil in der hüfte eigentlich zu weit ist, also gut fallen könnte. durch den "vorstehenden" po liegt der stoff aber trotzdem auf.
__________________
grüße,
yasmin

jetzt spinnt sie komplett!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 03.08.2006, 14:53
Benutzerbild von moatei
moatei moatei ist offline
Nähkursleiterin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.03.2006
Ort: Mönchengladbach
Beiträge: 14.869
Downloads: 5
Uploads: 0
AW: Hohlkreuz-Querfalten bei engem Oberteil - was tun?

Zitat:
Zitat von yasmin
das kann ich so nicht unterschreiben.
ich habe ein hohlkreuz, ich habe querfalten im rücken und mein taillenumfang ist im vergleich zur hüfte völlig normal bzw. eher groß, wenn ich nach den maßtabellen der meisten schnittmusterhersteller gehe (hüfte derzeit 88cm, taille 98cm).
sorry mein Fehler, ich meinte auch die Differenz zwischen Taille und Hüfte hinten, wenn vorne ein Bäuchlein dazukommt oder die Figur zweidimensional gesehen recht breit in der Taille ist, ist natürlich die Differenz insgesamt nicht so groß.
Ändert aber nichts daran, daß hinten vom Po bis zur Taille viel Weite weggenommen werden muß und nicht Länge, denn eine stärkere Rundung ist immer länger!
Zitat:
Zitat von yasmin
hohlkreuz heisst, dass die rundung im lendenwirbelbereich stärker ausgeprägt ist als bei normalfiguren.
Genau!
Zitat:
Zitat von yasmin
dadurch ist bei gerade geschnittenen rückenteilen immer "luft" zwischen oberteil und wirbelsäule. und die muss da raus, indem ich dort stoff entferne - in querrichtung, also in der länge an dieser stelle.
Damit ziehst Du das Teil nach oben und damit in der Regel auch die weiteren Stellen an der Hüfte, sodass wiederrum das Teil im Pobereich weiter wird.


Zitat:
Zitat von yasmin
ich habe falten aber auch, wenn das teil in der hüfte eigentlich zu weit ist, also gut fallen könnte. durch den "vorstehenden" po liegt der stoff aber trotzdem auf.
Deswegen mußt Du die Weite dann auch in diesem Bereich zugeben.
LG Vera
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 03.08.2006, 15:12
lisalouise lisalouise ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.01.2006
Beiträge: 122
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hohlkreuz-Querfalten bei engem Oberteil - was tun?

So wie Vera das beschrieben hat, hat meine Lieblingsschneiderin das auch immer gemacht, wenn der Schnitt das hergegeben hat.
Im Übrigen hat sie unter Umständen auch mal die Nähte eines gesamten Ballkleides aufgetrennt und ohne irgendwelche Schäden zu verursachen wieder zusammengenäht. Das gibt es also auch.

LG Lisa
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:21 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10669 seconds with 12 queries