Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #26  
Alt 07.08.2006, 12:21
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.627
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

Zitat:
Zitat von miladja
Ja, ich glaube, Pongé-Seide ist wirklich zu dünn...das scheuert durch. Was ist venezia? Spezielle Sorte Futterstoff?
Ponge gibt es in unterschiedlichen Stärken... aber mein Favorit ist ja eh Venezia. Ich dachte nur, daß könnte hier keiner mehr hören.

Und ja, Venezia ist eine Futterstoff-Marke. Es ist etwas dünner und weicher als Neva-Viscon. Und theoretisch gibt es das in unendlich vielen Farben. (Praktisch hat der Vorort-Handel ungefähr sechs bis zehn davon da. Aber ich habe jetzt eine Farbkarte von einem Versandhändler, der hat alle. )

Da es sehr farbecht ist, kann man auch problemlos kontrastfarbenes Futter nehmen.

Stretchfutter kannst du sicher nehmen, wenn der Schnitt aber nicht für Stretch-Stoff ist, dann ist es nicht nötig. Die Stretch-Futter die ich bislang in der Hand hatte waren alle relativ dick und steif, das würde natürlich bei deiner engen Jacke dagegen sprechen.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 07.08.2006, 12:31
Benutzerbild von valika
valika valika ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2004
Ort: Hallbermoos/München
Beiträge: 14.907
Downloads: 32
Uploads: 3
AW: Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

Zitat:
Zitat von nowak
Stretchfutter kannst du sicher nehmen, wenn der Schnitt aber nicht für Stretch-Stoff ist, dann ist es nicht nötig. Die Stretch-Futter die ich bislang in der Hand hatte waren alle relativ dick und steif, das würde natürlich bei deiner engen Jacke dagegen sprechen.
In einem klassischen Kostüm bringt das Stretchfutter nicht wirklich viel.
Die Bewegungsfalte im Rücken ist unerlässlich, sonst sitzt die Jacke nicht schön.
LG
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 08.08.2006, 10:28
Benutzerbild von miladja
miladja miladja ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.04.2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Erst mal noch die Ärmel-Story

Hallöle Ihr Lieben!

Ich war ja nun gestern etwas angesäuert/geschafft wegen meiner Jacke und wollte eigentlich was anderes machen (war kurz davor, einen langen Bauernrock aus schön bunt geblümten Stoff zu nähen - nur so zur Abwechslung), aber dann habe ich mir doch einen Tritt gegeben und mir gesagt, dass ich das Jackenproblem nicht unnötig in die Länge ziehen werde. Nein, ich werde kämpfen! Hatte ja auch bei den Ärmeln geklappt und ich habe ja immer noch nicht die Ärmellösung aufgeklärt (keine Ahnung, ob Ihr so heiß drauf seid, aber da müsst Ihr nun mal durch - ich mache hier live viel schlimmeres durch )

Problem war: Keinerlei Ärmelmarkierungen an dem alten Schnitt, noch nicht mal für den Schulterpunkt. Ärmel waren also ein dementsprechendes Desaster beim ersten Einsetzen.

Sew machte den hilfreichen Einwurf, dass sich der Schulterpunkt fast immer auf der höchsten Stelle der Armkugel befindet. Das war ein sehr guter Hinweis und führte dann letztlich auch zur Ergreifung des Täters
Mir fiel dann nämlich ein, dass der Fadelauf am Ärmelschnitt genau an der höchsten Stelle der Armkugel eingezeichnet war. Ist doch seltsam, oder? Ich kuckte mir dann noch eine menge anderer Ärmelschnitte im gleichen Heft an und seltsamerweise war bei ALLEN der Fadenlauf des Ärmels immer an der höchsten Stelle eingezeichnet. Ich ging also davon aus, dass das der Geheimcode for "Schulterpunkt" war und versuchte es damit.

Vorher musste ich natürlich erst mal die Ärmel heraustrennen und trennten sogar den Unter- und Oberärmel voneinander, weil ich den Schulterpunkt exakt einzeichnen wollte und nicht einfach nur schätzungsweise. das wäre natürlich nicht gegangen, solange die Ärmelteile zusammenhingen und sich gegenseitig verzogen...bei dieser Sache fiel mir dann auf, dass einer der Ärmel (ich glaube, der linke) eine viel zu hohe Armkugel hatte. Irgendwas war da beim Rädeln verrutscht. Keine Ahnung wie und der andere Ärmel was völlig ok. U.a. das (+ das falsche Einsetzen) könnte jedenfalls erklären, warum so ein keuliger Effekt entstanden war. Ich änderte das und begann dann mit dem Experiment. Ein problem hatte ich immer noch: Ich hatte keine zweite Markierung am Ärmel. Bei modernen Schnitten gibt es doch immer noch mal eine Markierung am Vorderärmel, die dann mit einer Markierung am Ärmelloch übereinstimmen muss....so einen Luxus hatte ich leider nicht und musste mich allein durchwursteln...erst dachte ich, dass wohl die Naht vom Unter- und Oberärmel (die Naht, die zum Vorderteil hingeht) mit der Seitennaht der Jacke übereinstimmen muss...aber das klappte auf keinen Fall, weil ich dann das Ärmlloch hätte einhalten müssen anstatt den Ärmel einzuhalten. Das wäre natürlich bekloppt gewesen! Also ist die vordere Ärmelnaht jetzt im vorderen Bereich vom Ärmelloch. Kam mir komisch vor, aber ich habe es mit anderen von mir genähten Jacken verglichen und festgestellt, dass sowas tatsächlich vorkommt. Muss also richtig sein und die Ärmel sehen ja auch ok aus.
Das letzte ärmelige Problem (nicht das letzte Problem im allgemeinen ) war, dass der andere Ärmel genauso eingesetzt werden musst wie der bereits erfolgreich eingesetzte. Gar nicht so einfach, da ja die zweite Markierung immer noch fehlte. Habe mir dann allerdings markiert, an welcher Stelle die Ärmelnäht aufs Ärmelloch treffen muss und es ging alles gut.

Danke an Sew also - ohne diese unscheinbare Bemerkung von ihr hätte ich wohl noch lange gebraucht, um den Geheimcode Fadenlauf zu entschlüsseln.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 08.08.2006, 11:02
Benutzerbild von miladja
miladja miladja ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.04.2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
...und dann der Rücken.

Ich erinnere: der Rücken sah nach dem Ärmeleinsetzen immer noch gruselig aus http://img160.imageshack.us/img160/5...nhintengb2.jpg


Das Problem war meiner Meinung nach auch so gravierend, dass auch Schulterpolster da nicht viel ändern würden (v.a. wenn man Schulterpolster nicht abkann), denn immerhin schlugen die falten ja auch unten im Taillenbereich.

Gestern dachte ich dann, dass ich bei diesem Teil garantiert die Hilfe einer zweiten Hobbyschneiderin brauche, aber es hat dann doch ohne fremde Hilfe funktioniert - gestern habe ich meine selbstgebaute Pappmachépuppe http://img160.imageshack.us/img160/6...ppmachexk4.jpg eingeweiht und es ging besser als erwartet! Ich konnte die ganze obere Rückenpartie sehr schön abstecken http://img89.imageshack.us/img89/9510/absteckenck5.jpg im unteren Rückenbreich ist die Püppi mir irgendwie doch nicht ganz so ähnlich geworden und hat irgendwie doch ne stärkere Taille als ich..das musste ich dann (unter akrobatischen verrenkungen nach hinten) an mir selbst abstecken vorm spiegel. Dann habe ich die neuen Abnäher einmal großstichig auf der Maschine durchgerattert (die Abnäher waren auf der rechten Seite) und dann die Naht auf der linken Seite mit Schneiderkreide markiert - dann den Abnäher aufgetrennt und nach links geholt - alles was innerhalb der schneiderkreidemarkierungen lag, war dann Abnäher. Ging recht gut.

Ich bin mit dem Ergebnis http://img89.imageshack.us/img89/204...ntenneufk4.jpg wirklich zufrieden und habe nun wieder Frieden mit meinem Jäckchen geschlossen (mal sehen, wie lange das anhält).

Ich habe mich mittlerweile auch entschlossen, tatsaechlich die ganze Jacke abzufüttern und zwar mit einem korallrotem Stoff http://img160.imageshack.us/img160/218/korallrotrz1.jpg (es handelt sich um den helleren Stoff im Bild) Es ist sehr dünner BW-Stoff, den ich hier noch als Rest herumliegen habe und der sich auch sehr angenehm trägt. Ich werde aus dem gleichen Stoff auch Schrägband machen und die Jacke damit verzieren...das sieht sehr schick aus zu dem Marineblau. Hab's mit Rosa versucht, aber irgendwie sieht das nicht sehr elegant aus...und Rot wirkt einfach zu uniformmäßig in Verbindung mit marine...das erinnert mich immer an die Schaffner von der Bahn oder die englischen Krankenschwestern Eine Alternative zu dem BW-Stoff wäre ein Stoff in etwas dunklerem Korallrot (auch im Foto), der aus irgendeiner Mischung ist (fühlt sich angenehm kühl an) und vertikale Crinklestreifen hat. Ich weiss noch nicht, ob der BW-Stoff für Futter + Schrägband reicht...werde in einer Stunde schlauer sein. Falls es nicht genug ist, dann wird der andere Stoff zum Jackenfutter bzw. wird für Schrägband verwendet und der BW-Stoff für Futter. On verra.

So, ich mache mich jetzt mal an die Arbeit - kann ja wahrlich nicht über Langeweile klagen. Ich halte Euch auf dem Laufenden.
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 10.08.2006, 08:34
Benutzerbild von miladja
miladja miladja ist offline
Immer mehr auskunftsfreudig
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.04.2006
Ort: Potsdam
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Das Ende naht...

Ich fasse es nicht - es ist 6:52 und ich bin schon seit 1,5 Stunden wach. Das ist ein neuer Rekord für mich und schuld ist dieses verdammte Kostüm. Ich habe gestern den ganzen Tag gerackert an der Näma und heute nacht sogar von Namäs geträumt...

Aber Ladies: Es sieht gut aus (zumindest IMHO).

Ich habe das korallfarbene Futter drin (sieht auf dem Foto sehr nach pink aus, ist aber wirklich koralle):

http://img55.imageshack.us/img55/4747/futterxd8.jpg

Wie gesagt, ich habe dann tatsächlich den schönen dünnen BW-Stoff genommen, den ich vor ein paar Monaten auf dem Stoffmarkt gekauft hatte...Ich habe mir schon eine Sommerbluse darauf gemacht und dann hatte ich noch einen ziemlich großen Rest - zu wenig für ein Kleid und auf eine zweite Bluse aus dem Stoff hatte ich keine Lust. Macht sich wirklich sehr gut als Futter und trägt sich auf angenehm.
ich finde, die Ärmel fallen jetzt auch besser - nicht mehr so ein Schlabberlook wie vorher.
Das Problem mit der Enge habe ich gelöst, indem ich fürs Futter den Originalschnitt nicht mit Abnäher verkleinert habe, sondern schön schlabberig gelassen habe...und außerdem gibt's im Rücken natürlich eine Bewegungsfalte...da habe ich das Rückenteil einfach nicht auf Bruch zugeschnitten, sondern ein paar Zentimeter weg vom Bruch angesetzt, so dass mehr Weiter im Rücken ist. Beim Zuschneiden vom Futter habe ich auch endlich mal dran gedacht, dass ich am Vorderteil die ganze Partie für Kragen und Beleg weglassen kann (Stoff gespart) - das habe ich sonst immer vergessen...

Verzierung: Schrägbänder aus dem Futterstoff
http://img235.imageshack.us/img235/7...tfertigcf0.jpg
http://img55.imageshack.us/img55/107...tfertigaz7.jpg
http://img156.imageshack.us/img156/2...tfertigca4.jpg

Naja, da habe ich mich nicht unbedingt mit Ruhm bekleckert und habe bisschen gedöst...habe die Schrägbänder sehr schmal zugeschnitten, weil ich irgendwie nur vor Augen hatte, wie breit die Streifen dann im Endeffekt aussehen sollen...und irgendwie hatte ich mir auch eingebildet, die Streifen einfach aufzunähen (so wie ich es nun auch gemacht habe http://img235.imageshack.us/img235/4...zierungqr9.jpg
Beim Aufheften ist mir dann klar geworden, dass eine einfache Schrägbandeinfassung (statt direktes Applizieren) sicherlich professioneller aussehen würde, aber dafür waren die Schrägbänder nicht breit genug, da ich das band ja zur Hälfte hätte falten müssen - da war einfach nichts mehr zum Falten. (Und sowohl mein Stoff als auch meine Geduld gaben nicht mehr viel für breitere Schrägbänder her).
Sieht aber hier in der Vergrößerung schlimmer aus als es in Wirklichkeit ist. Und beim nächsten Mal bin ich eben wieder'n bisschen schlauer (und Ihr hoffentlich schon beim ersten Mal! Sagt nicht, ich habe Euch nicht gewarnt!)

Auf jeden Fall gefällt mir die Kombination marine-korall sehr gut - GöGa ist auch beeindruckt (allerdings konnte ich den ja auch schon mit dem Testmodell beeindrucken - seine Meinung zählt demnach nicht so sehr).

Nun überlege ich noch wie ich den Verschluss mache...im Moment wird das alles noch von Sicherheitsnadeln gehalten (weshalb die Vorderseite etwas seltsam aussieht)....ich schwanke zwischen sichtbaren Knöpfen oder einem unsicherbaren Verschluss (wie z.B. Haken+Ösen bzw. starke Druckknöpfe). Letzteres hätte den Vorteil, dass die Linienführung von dem Schrägband schön zu sehen ist (Nachteil: Bin mir nicht sicher, wie praktisch Haken+Ösen bzw. Druckknöpfe sind)...falls sicherbare Knöpfe, dann nur welche, die mit dem Futterstoff bezogen sind. Das würde sehr schick aussehen, aber evtl. doch ein bisschen zu extravagant für ein Kostüm, dass letztlich für die Arbeit verwendet werden soll.

Weiterhin ist heute auch noch der dazugehörige Godetrock dran. Dazu nehme ich einfach den Godetrock aus einer alten Easyfashion:
http://img235.imageshack.us/img235/7...fashionuh9.jpg
Ich habe den Rock schon zweimal für mich genäht und er sieht einfach toll aus und sitzt auch perfekt (nachdem ich den Schnitt für meine Maße verändert habe). Das Querbändchen kommt weg - das sieht bei mir nicht aus... (obwohl sich da so ein korallrotes Bändchen wirklich gut machen würde...*seufz*) Evtl. mache den Rock einen Tick länger und ich bin mir auch noch nicht ganz sicher, was ich beim Bund mache...der Rock hat eigentlich gar keinen Bund, aber das gefällt mir nicht so, dass er doch irgendwie auslabbert und mir dann nie auf der Taille sitzt sondern eher in Richtung Hüfte rutscht. Das ist ok für die sommerröcke, aber sowas kann ich nicht ab, wenn ich damit arbeiten soll. Also mal kucken, was ich da mache...evtl. mache verlängere ich die Bahnen nach oben hin und versuche ein Miederbündchen zu machen, wie man das bei den Röcken der alten Modehefte sieht...in der Richtung bin ich ratlos...vielleicht hat ja einer von Euch auch noch eine bessere Idee.

so, ich glaube, ich haue mich jetzt noch mal für ein stündchen aufs ohr (ich liebe Urlaub!) und danach setze ich mich wieder an die Näma.

LG
Djamila
__________________
"Women and cats will do as they please, and men and dogs should relax and get used to the idea."
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,14004 seconds with 12 queries