Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 03.08.2006, 09:17
toeffel toeffel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.05.2005
Beiträge: 14.869
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

Na das kann ja interessant werden...

Die Idee mit den "anderen" Kragen und Manschetten finde ich Klasse und würde die auch austauschbar machen.
Bei dem Zebrafell solltest Du mal ausprobieren wie das aussieht - der Kragen sieht recht klein aus und wenn man das Zebra nicht als Muster erkennen kann, weil im Verhältnis zu gross, könnte das nicht den gewünschten Effekt haben.

Im Moment sieht man doch viel diese Bordüren-Folkloreröcke mit Stickereien und z.T. Paillletten, das bietet sich doch in Kombination passend zum Kragen an.

Na dann ran an die Nähmaschine, wir wollen die Nadel glühen sehen... :schneider:

Gespannte Grüsse,

toeffel
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.08.2006, 10:50
Benutzerbild von ladydevimon
ladydevimon ladydevimon ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.11.2004
Ort: At the end of the entire world
Beiträge: 14.929
Downloads: 4
Uploads: 0
AW: Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

die idee mit dem zebra ist an sich sehr gut, allerdings denke ich auch, dass man das zebra nicht wirklich als solches erkennen wird, sondern eher nur als gestreiften stoff. dazu kommt, es ist fell, wenn du das den ganzen tag am hals hast (im wahrsten sinne des wortes *s*) kann es zu scheuerstellen führen und das ist äußerst unangenehm.

was du machen könntest wäre einen hellen stoff nehmen, der mit deinem kostümstoff vergleichbar ist, und dann mit stoffmalfarben etwas darauf zu bringen. oder zu sticken, ginge ja auch. dann könntest auch den wollstoff nehmen und dazu zb mit rot oder weiß oder beidem ein muster aufbringen. das schränkt dann zwar die wahl des oberteils etwas ein, wäre aber eine möglichkeit

devi, die das theater mit seriöser arbeitsbekleidung auch vor sich und immer noch keinen guten hosenschnitt hat
__________________
+++ you might think you caught the devil, but indeed the devil caught you +++ i like chaos & chaos likes me +++

Erich Ribbeck: Konzepte sind Kokolores. (der Mann hat einfach sowas von recht )

vernäht seit august 2012: 40m --> mein uwyh ----- gekauft seit august 2012: bitte, reden wir nicht darüber ....
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.08.2006, 11:04
Benutzerbild von froggy
froggy froggy ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Weingarten und Mainz
Beiträge: 465
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

Hmm, Zebra hat wirklich breite Streifen, wie wäre es mit Tigerkatze?
Nein, quatsch, aber vermutlich sieht es trotzdem als Kragen sehr interessant aus, auch wenn man das Zebraartige dann wahrscheinlich nicht richtig erkennt. Vielleicht wäre es interessant, den Stoff parallel zur Streifenrichtung zuzuschneiden? Probier doch mal.
Auf jeden Fall ist es ein sehr interessantes WIP, der Schnitt gefällt mit sehr gut, bin schon gespannt

Viele Grüße,
Anke
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.08.2006, 11:43
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 17.816
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

Also wenn der Stoff tatsächlich marine, also blau ist, dann würde ich kein schwarz (auch nicht vom Zebra) dazu kombinieren. Das sieht in der Regel wie "fast, aber doch daneben" aus. Und Zebra... kommt wirklich nur in groß rüber. (Ich habe ein Sofa mit Zebra bezogen... )

Und Fell gibt immer einen winterlichen Touch, wenn du also ein Kostüm nur für den Winter haben willst, dann Fell. Magst du lieber "Ganzjahreskostüme", dann lieber eine andere "Dekoration", Stickerei, Perlen, quilten,... auf Kragen und Taschenklappe. (Eventuell an den Rock-Godets wieder aufgenommen.)

Aber eine schöne Jacke... ich habe hier auch noch einen Retro-Schnitt liegen, mal sehen, ob ich jemals Zeit für ihn finde...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Auch im Kleinformat: Der Stoff macht das Kleid
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.08.2006, 13:06
Benutzerbild von iosefa
iosefa iosefa ist offline
Bringt Bettzeug mit
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 05.01.2005
Ort: Zweite Heimat Westerwald
Beiträge: 1.116
Downloads: 6
Uploads: 0
AW: Ein Kostüm für eine Kostümhasserin

ja, die taillierten Jacken sind echt klasse.

Weisst du schon, wie du die Mehrweite an der Hüfte hinkriegst?
Ich brauch auch an der Hüfte 1-2 Größen mehr als sonst und das auch ziemlich plötzlich (= hohe Hüfte). Deshalb nehme ich am liebsten Schnitte, die Teilungsnähte haben, dann kann man dort halt auch noch zugeben und die Gesamtmenge verteilt sich besser. Wenn ich einen Schnitt ohne Teilungsnaht habe, schneide ich ihn einfach nach oben und unten durch (Prinzessnaht , wenn's weicher sein soll oder gerade Naht, wenn's denn etwas geradliniger sein soll)
Bin gespannt wie du es machst.

LG
Barbara
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:52 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,10764 seconds with 12 queries