Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähspezialitäten > Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse

Anderen beim Nähen über die Schulter zu schauen kann eine spannende Sache sein. Man lernt neue Tricks und Kniffe, verfolgt Freude und manchmal auch Verzweiflung und bekommt Ideen für eigene Kreationen. Hier könnt Ihr Schritt für Schritt den Entstehungsprozess Eurer Werke dokumentieren, angefangen vom Stapel mit den ausgesuchten Stoffen und dem Schnitt bis hin zum fertigen Stück. Am besten schreibt Ihr während Ihr näht, dann können andere mitfiebern und Ihr werdet gleichzeitig motiviert.


Hände hoch!!

Schritt für Schritt: Entstehungsprozesse


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 03.08.2006, 14:15
ute ute ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: Mainz
Beiträge: 14.873
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Hände hoch!!

Hallo,

mal ein ganz anderer Lösungsansatz:

Ich habe den Schnitt auch schon alltagstauglich vernäht und habe das Ärmel-Problem nicht gehabt.

Allerdings kommt es mir so vor, als ob bei Kerstin die Bluse insgesamt ein bisschen zu weit ist (wohlgemerkt: Iich bin absolut kein Fan prall sitzender Blusen und abspringender Knöpfe...! ).
Vielleicht wäre hier eine kleinere Größe günstiger? Durch den engeren Sitz und den dadurch etwas enger/höher geschnittenen Ärmelausschnitt würde das Problem vielleicht schon verringert.

Grüße,
Ute
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 03.08.2006, 14:39
Omi Omi ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 06.11.2004
Beiträge: 358
Downloads: 15
Uploads: 0
AW: Hände hoch!!

Ich finde der Rücken ist zu breit und die Schultern zu groß
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 03.08.2006, 17:50
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Hände hoch!!

Zitat:
Zitat von ute
Allerdings kommt es mir so vor, als ob bei Kerstin die Bluse insgesamt ein bisschen zu weit ist (wohlgemerkt: Iich bin absolut kein Fan prall sitzender Blusen und abspringender Knöpfe...! ).
Vielleicht wäre hier eine kleinere Größe günstiger? Durch den engeren Sitz und den dadurch etwas enger/höher geschnittenen Ärmelausschnitt würde das Problem vielleicht schon verringert.
Öhm - nein.
Ich habe den Schnitt schon mal zu einer Bluse verarbeitet, dort die ganze Sache auch enger genäht und es wurde eher schlimmer als besser.
Die Bluse könnte in ihrer jetzigen Form an der Taille enger sein, aber auf keinem Fall über der Brust. Dort sitzt es körpernah, aber ich kann noch gut atmen.
Der etwas höhere Ärmelausschnitt ist beim nächstkleineren Modell nicht so hoch, daß mich das retten würde.
Auch der Rücken ist im Schulterbereich grade so weit, daß alles spannt, wenn ich Auto fahre.

@All:
Ich finde es interessant, wie viele unterschiedliche Lösungsansätze zu Tage kommen. Danke für Eure Hilfe!
Nebenbei habe ich aber noch einen Vollzeitjob und muß mal sehen, wie ich die Ideen nach und nach umsetze.
Das kann etwas dauern und seid bitte nicht böse, wenn ich nicht alles ausprobiere.

Ich vergaß auch zu erwähnen, daß die gezeigte Bluse ein Nesselmodell ist.
Sie und ihre Nachfolger dienen also nur zur Schnittoptimierung. Ich kann sie also hemmungslos zerschneiden, anstückeln und ändern. Ich muss keine Lösung finden, die Bluse zu retten ohne den Schnitt grundlegend zu ändern.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 04.08.2006, 20:09
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Hände hoch!!

Neues von der Front:

Ich habe die Rumpf- und das Ärmelteil im Achselbereich um 3 cm nach oben verlängert und die neue Naht zur Schulter hin auslaufen lassen.
ansatz_neu_zeichnen.jpg

Dabei habe ich die Linie etwas enger gezeichnet und nicht als Verlängerung der Ausgangsnaht - sonst wird es dot wahrscheinlich zu weit und knubbelt.
ansatz_ausschnitt.jpg

Den Ärmel habe ich nochmal neu zugeschnitten und am Rumpf Einsätze aufgesteppt.

ansatz_arm.jpg


Das Ergebnis: Der Ärmel ist nicht zu eng und schneidet auch nicht in die Achsel ein. Der Arm hat mehr Bewegungsfreiheit nach oben und wenn ich ihn hebe, bleibt die Bluse halbwegs dort, wo sie hingehört:

Im Bild links: Ärmel nach Schnitt, rechts: Ärmel mit erhöhtem Ausschnitt
arm_heben_mitansatz1.jpg

Jetzt kommt das große ABER:
Die Bluse wirft Falten im Achselbereich.
Im Bild links: Ärmel nach Schnitt, rechts: Ärmel mit erhöhtem Ausschnitt

arm_mitansatz.jpg
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 04.08.2006, 20:16
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Hände hoch!!

Um nochmal auf diesen Beitrag zurück zu kommen:

Zitat:
Zitat von Muschka
Hallo Kerstin,
an der bestehenden Bluse würde ich ich den Ärmel näher an den Körper ranholen.
Er sitzt dann schon mal nicht so tief runter zum Ellenbogen, was zur Folge hat, dass beim Hochnehmen des Armes der Radius kürzer wird. (Wenn man sich den ausgestreckten Arm wie wie einen Kreisbogen vorstellt). Du kannst danach den Arm höher nehmen, bis es spannt. Hier erscheint, das Phänomen, dass es umso mehr spannt, je weiter die Bluse geschnitten ist, weil die Schulternaht ja schräg nach unten verläuft.

Das Reinholen stelle ich mir so vor: das ganze Armloch von der Seite aus ca. 3-4 cm zur Körpermitte hin neu einzeichnen, dabei der Schulterschräge folgen. Die Seitennaht wegschneiden und nach unten hin zur Taille und Hüfte anpassen. Es ist genug Weite da, das sieht man auf dem Foto.
Da die Schulternaht ja schräg verläuft, sitzt der Ärmel dann schon ca. 2,5 cm höher am Schulterpunkt und der Aussschnitt an der Seitennaht liegt auch dementsprechend höher.
Liebe Ursel,

ich gebe zu, ich habs nicht komplett verstanden. Die Woche war lang...
Meintest Du so etwas:
schulternaht_neu.jpg

Wie es dann mit der Seitennaht weitergehen soll, ist mir nicht so ganz klar.
Kannst Du mir da nochmal auf die Sprünge helfen?

Vielleicht hilft Dir für eine Skizze ein Foto vom Schnitt weiter:
schnitt.jpg

Danke!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 20:17 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09760 seconds with 13 queries