Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



WildGinger Patternmaster

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.07.2006, 15:25
lisalouise lisalouise ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.01.2006
Beiträge: 122
Downloads: 0
Uploads: 0
WildGinger Patternmaster

Hallo,

nachdem ich jetzt mal Zeit hatte mich ein wenig mit dem Programmen von WildGinger zu beschäftigen kommt jetzt mein erster Erfahrungsbericht. Ich werde so nach und nach, soweit es die Zeit erlaubt, über meine Erfahrungen berichten. Leider kann ich zur Zeit noch keine Bilder liefern, vielleicht kann ich das später nachholen. Bis jetzt habe ich auch nur das Probemodell genäht.

Um gleich das Ergebnis vorwegzunehmen: ich werde das Programm auf gar keinen Fall zurückgeben, ich bin (bis jetzt) begeistert!!!!

Fange ich von vorne an:

Wie so einige hatte ich so meine Probleme mit der Passform von fertigen Schnittmustern. Ich habe ein stark ausgeprägtes Hohlkreuz und leichte Reiterhosen. Zudem plagen mich Größenunterschiede im Taillen – Hüftbereich.
Tja und dazu kommt noch, dass es wenig Schnittmuster gibt, die mir auf Anhieb, so wie sie sind, gefallen.
Da ich sozusagen Nähanfänger bin (war) habe ich mir auch nicht wirklich zugetraut, das Design einfach mal so bei Fertigschnitten zu verändern – bzw. jegliche Versuche dieser Art sind mehr oder weniger nach hinten losgegangent. Zwar hatte ich mir das Buch „Fit for real people „ besorgt, aber das löste ja noch nicht das Problem mit dem „Design“

Nach lägerem hin und her und durchforsten des Forums bin ich dann auf WildGinger PatternMaster Boutique gestoßen.

Dieses Programm funktioniert nach dem „mix und match“ System, d.h. man kann sich die verschiedenen Einzelteile des Kleidungsstücks einfach per Mausklick zusammmenstellen, also den Grundschnitt bestimmen, die Ärmelform, Hosenform, Kragenform etc. Zudem gibt es noch diverse andere Eistellungsmöglichkeiten, wie die Einstellung der Bequemlichkeitszugaben, Saumform etc. Das ganze kann man dann auf die eigenen Maße zugeschnitten ausdrucken. In dem Softwarepaket ist dann noch ein extra CAD-Prgramm enthalten, mit dem man eigene Modelle entwerfen kann oder die vorhandenen weiter bearbeiten kann. Zu diesen Einzelheiten aber später.


Über dieses Progamm wird in ja in einigen amerikanischen Foren ausführlich berichtet und die Kommentare waren überwiegend positiv. Dennoch war ich natürlich etwas skeptisch, zumal hier im Forum jemand etwas abfällig von „ameríkanischer Paßform“ geschrieben hat.

Es gab dort in den Foren wirklich einige Abbildungen, die eher abschreckend waren.

Gut, da ich selbst in den USA gelebt habe, wusste ich, dass die Amerikaner zwar manchmal einen etwas anders gearteten Geschmack haben als die Europäer, nichtsdestotrotz hohe qualitative Ansprüche haben.

Also habe ich den Versuch gestartet!


Der Bestellvorgang und die Installation:

Zunächst zum Bestellvorgang: Schnell und unkomplizuert. Das Päckchen kam nach ca. 10 Tagen an – ich habe das Programm gleich installiert und geupdatet. War alles sehr einfach und verständlich, allerdings ist alles Englisch, auch der Customer Service und die Anleitungen.

Das Vermessen:

Ja , das Vermessen war wirklich nicht einfach. Ich hatte schon gelesen, dass das der schwierigste Teil sein soll. Dennoch, die Anleitungen sind sehr gut, zu fast jedem Passform- und Meßproblem gibt es Bilder und kurze, klare Anleitungen, wie man das Problem beheben kann. Und selbst wenn man nicht mit der Anleitung weiterkommt, gibt es ein sehr gutes Forum bzw. man kann WildGinger direkt anschreiben, mit Photo, wenn man will. Bis jetzt habe ich max. einen Tag auf die Antwort gewartet und mir wurde jedes Mal geholfen.
Hier im Forum wurde mal behauptet, dass man für das Vermessen einen Kurs besuchen müsste: das kann ich nicht bestätigen. Im Gegenteil, den Kundendienst und die Anleitungen fand ich so gut, dass das gerade nicht notwenidig ist.

Ich habe mich zunächst selbst vermessen (wovon ausdrücklich abgeraten wird) und entgegen der Anwesiungen keinen „Sloper“ (Probeteil) genäht, sondern den Schnitt auf Folie übertragen und einfach anprobiert. Das spart Arbeit. Siehe da: die Maße waren falsch, das Teil war zu eng und hat Falten an Stellen geworfen, die es nicht sollte. Also habe ich mich an den kritischen Stellen (also am Rücken und Schulterbereich) von meinem Freund vermessen lassen. Tja, mein Folienkleid saß trotzdem nicht. Ich habe von Karen (der Dame vom Service) den Hinweis bekommen, dass ich wahrscheinlich den Schulterpunkt falsch markiert habe. Siehe da, das stimmte und mit den neuen Maßen saß mein Plastikkleid dann perfekt, obwohl ich mich nocheinmal komplett selbst vermessen habe.
Erst dann habe ich den „Sloper“ genäht und, ach ich bin begeistert!!!!!!! Das Ding sitzt, trotz Hohlkreuz. Es wirft keine unschönen Falten und ich kann mich gut bewegen. Jetzt habe ich einen passenden Grundschnitt. Freu!!!!!


Die Menüführung und die Bedienung des Programms:
Insgesamt habe ich den Eindruck, dass das Programm sehr gut durchdacht ist. Die Menüführung ist intuitiv gestaltet und nach einer kurzen Eingewöhnungszeit habe ich mich sehr gut zurrechtgefunden. Es gab einige Maße, mit denen ich nichts anfangen konnte, aber auch hier: die Anleitungen sind sehr gut, kurz und verständlich. Das einzig nervige war, dass die Anleitungen im PDF Format vorliegen und man in dem Programm selbst wenig Hilfe bekommt. Man muß diese Dateien immer extra öffnen.

Die meisten Fachtermini werden erklärt und zudem wird erklärt, wie sich die einzelnen Maße auf den Schnitt insgesamt auswirken. Z.B. wann eine Bequemlichkeitszugabe schnittverändernd ist, wie sich eine Änderung im Bereich der Schultemaße auswirkt, etc.

Was ich sehr praktisch fand: Man kann die Einzelteile einzeln ausdrucken, also mal den Ärmel oder nur das Vorderteil, oder auch zwei Teile. Man kann die Teile so hin und her, oder übereinander, schieben, dass der Drucker möglichst wenig Papier verbraucht. Die Schnitteile können auch in unterschiedlichen Farben ausgedruckt werden.

Man sieht auf dem Bildschirm bei Eingabe, wie sich Maßänderungen auf das Schnittmuster auswirken.

Die entworfenen Modelle kann man dann abspeichern und in jedem x-beliebigen Cad-Programm bearbeiten. Ich fand das mitgeliefert Programm schon ausreichend – und auch nicht schwer zu bedienen, obwohl ich noch nie vorher mit einem CAD Programm gearbeitet habe.

Wer nicht zurrecht kommt: es werden Videoanleitungen mitgeliefert.


So, was natürlich besonders ist an diesem Programm: Man muß seine Kleidung selbst entwerfen. Es ist also kein Programm, in das man einfach seine Maße eingibt und man per Knopfdruck fertige Kleidung bekommt. Man muß sich schon überlegen, was wo wie sitzen soll. Es hängt also viel von den persönlichen Präferenzen des „Designers“ ab, wie die Passform des Kleidungsstücks ausfällt. Man kann ja fast alles verändern. Anleitungen gibt es ausreichend, auch zu den Auswirkungen der Schnittformen auf das Design.
Man kann, wenn man will, auch Online-Kurse belegen oder in die USA fliegen und Kurse besuchen. Notwendig ist das auf keinen Fall.

Jetzt kommen wir zu den Nachteilen:

Man kann mit Patternmaster Boutique zwar schon viel machen, aber auch nicht alles. Wenn man also lieber festliche Kleider, also auch Ballkleider oder Hochzeitskleider entwerfen will, fehlen die Module für solche Modelle. Dann muß man sich ein neues Programm kaufen, nämlich Patternmaster Celebrations. Für Kindermodelle gibt es „Child`s Play“, für Männer Tailo Made“, für Sport- und Unterwäsche „Curves“. Das kostet natürlich.
Man muß sich zudem natürlich ausführlicher mit den Besonderheiten eines Kleidungstückes auseinandersetzen, wieviel Bequemlichkeitszugaben ein Kleidungsstück wo haben muß etc.
Es gibt wenig Nähanleitungen im klassischen Sinne, man muß also schon wissen, wie man eine Jacke oder Hose zusammennäht.
Auch für asymmetrische Formen ist PMB nicht geeignet, da man nur die Maße einer Seite eingeben kann.
Dann fehlen natürlich auch die Stoffempfehlungen.

So, das war´s erst mal, mehr kommt evtl. später,
lg Lisa
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 25.07.2006, 15:40
Benutzerbild von mirre1
mirre1 mirre1 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 28.09.2005
Ort: im Bergischen Land bei Köln
Beiträge: 14.867
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WildGinger Patternmaster

Hallo,

und wieviel kostet das Grundprogramm ??
__________________
-------------------------------------------------
Liebe Grüße von Sabine,

die zu ihren Schreibfehlern steht weils ja nicht mehr zu ändern ist


http://b1.lilypie.com/DD22p2/.png
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 25.07.2006, 16:50
Benutzerbild von Anja66
Anja66 Anja66 ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 01.02.2006
Ort: D-82166
Beiträge: 193
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WildGinger Patternmaster

Hi Lisa,

ich find leider nix unter "amerikanische Passform" was ist denn da das besondere?

Danke

Anja
__________________
Das Leben ist schön, aber teuer, man kann es auch billiger haben, dann ist es nicht mehr so schön.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 25.07.2006, 18:36
lisalouise lisalouise ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.01.2006
Beiträge: 122
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: WildGinger Patternmaster

Hallo,

Patternmaster Boutique kostet, je nach Anbieter, glaube ich, zwischen 117 und 160 €. In den USA kostet es 200 $, also umgerechnet ca. 170 €.

Ich wußte nicht, daß es in Europa Anbieter gibt, deshalb habe ich es in den USA gekauft. Die anderen Bezugsquellen habe ich erst später entdeckt.

Der Begriff "amerikanische Paßform" ist ja kein Fachbegriff, ich habe das hier gelesen, in einem Thread über WildGinger. Soll wohl heißen, daß Europäer höhere Standards haben, was die Paßform betrifft. Kann ich aber nicht bestätigen. Zumal Vogue Patterns und Mc Call`s ja auch amerikanische Firmen sind.
Aber egal. Man kann das Programm auch ersteinmal als kostenlose Demoversion anschauen, nur drucken kann man mit der Demoversion nicht.

lg Lisa
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.07.2006, 19:48
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.066
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: WildGinger Patternmaster

Hallo,

Zitat:
Zitat von lisalouise
Der Begriff "amerikanische Paßform" ist ja kein Fachbegriff, ich habe das hier gelesen, in einem Thread über WildGinger. Soll wohl heißen, daß Europäer höhere Standards haben, was die Paßform betrifft. Kann ich aber nicht bestätigen. Zumal Vogue Patterns und Mc Call`s ja auch amerikanische Firmen sind.
Sowas ist mir auch schon aufgefallen... "Die Amerikaner" im PatternReview-Forum sind immer ganz begeistert über die gute Paßform der Burda-Hosen... Ich glaube, das Gras ist immer grüner auf der anderen Seite des Zauns

Liebe Grüße
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:22 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09493 seconds with 12 queries