Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Zottellurex - wie näht man ihn am besten?

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 03.01.2005, 01:43
Svenja Svenja ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 29
Downloads: 0
Uploads: 0
Frage Zottellurex - wie näht man ihn am besten?

Hallöchen,
in diesem Jahr wollen wir mit unserer Karnevalsgruppe als "Sonnen" mit dem Zug ziehen. Dafür habe ich bei Karstadt in Düsseldorf einen tollten Stoff gefunden: goldenen Zottellurex (so ne Art Lametta-Stoff). Ich werden noch versuchen, ein Foto anzuhängen.
Der Schnitt ist ganz einfach: ein Cape - unten rund geschnitten, nur den Halsauschnitt muss ich irgendwie einfassen oder versäubern. Das ist auch grundsätzlich kein Problem, ich wollte ihn einfach mit einem Besatz (aus anderem Stoff) gemeinsam von links versäubern (mit Zickzack). Verstürzen ist zu zeitaufwändig - muss bis Anfang Februar ca. 50 Kostüme fertig haben. Nur die Fransen an dem Zottelstoff "fressen" sich in das Nähmaschinenfüßchen. Habe schon mit Papier genäht, aber das ist auch nicht so ideal und geht auch nicht immer so restlos zu entfernen.
Hat jemand eine heißen Tipp, wie ich es am besten (und schnell) machen könnte?
Viele Grüße an alle Nachteulen. Svenja
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Zottellurex.JPG (94,0 KB, 117x aufgerufen)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.01.2005, 06:18
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Zottellurex - wie näht man ihn am besten?

Hallo Svenja,

Du hast meine ehrliche Hochachtung für dieses Projekt.
Nicht nur wegen der Anzahl der Sonnen, sondern auch wegen des Materials.
Ich habe vor Jahren ein Kostüm aus Zottellurex genäht und finde auch nach einem Umzug immer noch Fransen an den unmöglichsten Stellen.


Zur Frage:
Rein theoretisch kannst Du auch Soluvlies anstatt Papier unterlegen.
Das Soluvlies bekommt man meist dort, wo es das normale Sortiment von Vlieseline gibt und es löst sich in Wasser restlos auf.
Dafür müßtest Du die Sonnen allerdings nach dem Nähen waschen.

Alternativ würde ich den Rand mit farblich passendem, fertigem Satinschrägband einfassen. Wenn Du die Nadelposition ganz nach links stellst, kann das Füßchen übers Schrägband laufen und hat nicht so viel Fransen zum Fressen zur Verfügung.
Das Schrägband stabilisiert den Rand, kitzelt weniger am Hals und wenn Du an Anfang und Ende ausreichend Band überstehen läßt, hast Du gleich zwei Bindebänder zum Schließen erzeugt.

LG
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.01.2005, 10:51
Svenja Svenja ist offline
Schon etwas länger da
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 13.11.2004
Beiträge: 29
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Zottellurex - wie näht man ihn am besten?

Guten Morgen Sew,
danke für deinen Tipp. Ich werde das Einfassen mit dem Schrägband auf jeden Fall ausprobieren. Ich habe nur ein wenig Bedenken, weil das Material so wahnsinnig rutschig ist; (ich wollte nicht so viele Nadeln stecken oder gar heften ) aber einen Versuch ist es allemal wert, und ich hab ja genug Möglichkeiten zum Ausprobieren. Nur waschen wollte ich eigentlich nicht.

Dass sich die Fransen überall verteilen, hab ich auch schon gemerkt. Ich lege zum Schneiden (mach ich eh' auf dem Boden, weil die Teile so groß sind) ein großes Bettlaken drunter. Wenn man das dann an den Rändern hochnimmt, sammeln sich die Fransen in der Mitte und man kann sie aufsaugen - mit so 'nem kleine Akkusauger ohne Tüte, weil diese würde ganz schnell verstopft sein. Aber vielleicht hat dazu auch noch jemand einen heißen Tipp

Schöne Woche!
Svenja
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 04.01.2005, 21:49
Benutzerbild von Loewenmaus
Loewenmaus Loewenmaus ist offline
Muschelschubser
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2003
Ort: Kiel
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 2
AW: Zottellurex - wie näht man ihn am besten?

Hallo Svenja,
na, da hast Du wirklich einiges vor!
Wenn Du es eilig hast, kannst Du die Schrägbänder auch mit Wondertape ankleben, dann sparst Du Dir das stecken. Und geht schneller! Vielleicht bleiben dann auch die Fransen dazwischen kleben und verstopfen nicht das Füßchen.
Viel Erfolg,
Nika
__________________
Theis ist schon da! Thora freut sich

Mode-Bilder unter:http://www.TatjaBmode.info
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 04.01.2005, 21:56
Benutzerbild von Sew
Sew Sew ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 07.09.2002
Ort: Frankfurt/Main
Beiträge: 3.400
Blog-Einträge: 8
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Zottellurex - wie näht man ihn am besten?

Zitat:
Zitat von Svenja
Ich werde das Einfassen mit dem Schrägband auf jeden Fall ausprobieren. Ich habe nur ein wenig Bedenken, weil das Material so wahnsinnig rutschig ist; (ich wollte nicht so viele Nadeln stecken oder gar heften )
Weil der Beitrag gerade oben ist:

Ich bügle das Band einfach und schiebe den Stoff dazwischen.

*Ketzermoduson*
Bei Faschingskostümen in diesem Umfang kommt meiner es Erfahrung nach nicht darauf an, das Band supersauber einen mm neben der Kante festzusteppen. Ich würde es 1/3 der Breite von der Kante entfernt absteppen, damit bist du immer auf der sicheren Seite und greifst garantiert die Rückseite des Bandes mit.
*Ketzermodusoff*

Du kannst das Band alternativ auch mit einem Strich Pritt-Stift versehen und es (zumindest an der Rückseite) des Zottelstoffs klebeheften, falls es zu selbstständig sein sollte.
Bei 50 Sonnen geht das Wondertape sonst schnell ins Geld.

LG
Kerstin
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:11 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,13555 seconds with 13 queries