Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 11.07.2006, 10:26
Benutzerbild von Schnuddelwuddel
Schnuddelwuddel Schnuddelwuddel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.08.2005
Ort: Die Schwebebahnstadt :-D
Beiträge: 346
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Zitat:
Zitat von ennertblume
Vielen Dank für den super Link!
Jetzt kann ich den Tag beruhigt angehen - ich habe schon viel gelernt.
Werde glaich mal einiges ausprobieren - auch wenn ich keine Janome-Maschine habe
Bütte bütte ... ich denke mal das das doch rechts Marken - unabhängig ist .

Ich finde die technik beim Rollsaum sehr interessant. So kann man prima z.B. Bei ungefütterten Kapuzen tolle Nähte machen.... generell bei ungefütterten Sachen, in die man "hinein" schauen kann.
__________________
Herzliches Grüßle,
Gabriela

Mein Blog: Hagazussa's
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 11.07.2006, 10:31
Benutzerbild von Schnuddelwuddel
Schnuddelwuddel Schnuddelwuddel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.08.2005
Ort: Die Schwebebahnstadt :-D
Beiträge: 346
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Hallo Nowak,

ich habe die 4434 und auch einige Zierstiche. Vielleicht geht das ganze ja mit dem Hexenstich?
Danke für die Mühe mit dem Bild... aber so einen Stich habe ich nicht. Dann muß ich halt probieren
__________________
Herzliches Grüßle,
Gabriela

Mein Blog: Hagazussa's
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 11.07.2006, 11:37
Benutzerbild von Fungi
Fungi Fungi ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 04.11.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 677
Downloads: 7
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Zitat:
Zitat von Schnuddelwuddel
Das sind ja interessante Aspekte... mit einer Ovi . Ist dieses Buch, von dem du geschrieben hast, auch für Ovi - Einsteiger gut erklärend... lohnt sich der Kauf? Ich finde den Effekt auch sehr schön... besonders für Mittelalterkleidung.
Hallo Schnuddelwuddel,

um dieses Buch bin ich schon eine ganze Weile herum geschlichen. Ich hatte mir das Buch "Sewing with sergers" der gleichen Autoren gekauft, fand es aber nicht ganz so hilfreich wie erwartet, weil mit vielen Zeichnungen versehen - und ich war von den anschaulichen Fotos des alten "Nähen mit der Overlock" verwöhnt (Geschmacksfrage). Nun war ich auf das andere gespannt - und ich bin begeistert. Ja, ich kann es auch für Einsteiger empfehlen, denn soviel Näherfahrung habe ich auch nicht, finde es aber sehr anschaulich und informativ. Z. B. ist ein Kapitel der Flatlocknaht gewidmet - wie nähe ich sie richtig (mit Hinweisen zur Fadenspannung!) und wie setze ich sie ein? Gejubelt habe ich, als ich hinten auf den Bereich stieß, wie ich die Ovi beim Dessousnähen einsetzen kann. Denn genau das habe ich demnächst vor: schicke Slips zu nähen. Dort ist gezeigt, wie man bspw. Spitzenborten anbringt oder andere Verschönerungen erzeugt.

Das Buch ist sehr praxisnah aufgebaut; man merkt, dass die Erfahrungen diverser Workshops eingeflossen sind. Wenn Du Spaß an Verzierungen hast, kauf es Dir. Ein Kapitel beschäftigt sich z. B. auch mit Biesen und ähnlichen Verzierungen (habe ich gestern nur überflogen, weil für mich nicht so interessant, könnte aber für mittelalterliche Bekleidung geeignet sein).

Liebe Grüße,
__________________
Kerstin

Wenn Du ein Schiff bauen willst, beginne nicht damit, Holz zu sammeln, Planken zu schneiden und die Arbeiter einzuteilen, sondern wecke im Innersten der Männer die Sehnsucht nach dem großen weiten Meer.

A. de St.-Exupéry
Fungi (sprich Fandschi) ist ein kleiner Delfin, der an der Westküste Irlands lebt und sich gern von Menschen besuchen lässt.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 11.07.2006, 12:25
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 24.132
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Zitat:
Zitat von ennertblume
Danke Marion für das Bildchen, das ist der "Fagottstich" wie ich ihn auch kenne. Mit diesem Stich - nur sehr schmal gestellt - nähe ich die Blöckchen für die "Japanische Falttechnik" zusammen (Atarashii).
Und ich nehme ihn gerne zum Applizieren... gerade für offene Kantenverarbeitung oder einen "rustikaleren" Look etwa mit Filz oder Fleece...
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Und auch noch Schlußverkauf...
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.07.2006, 14:12
Brigitte aus dem Süden Brigitte aus dem Süden ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 18.11.2004
Ort: hier
Beiträge: 789
Downloads: 21
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Ich nähe und sticke mit der PFAFF 2170, die mehrere Fagottstiche hat. Mit solch einem Stich kann man entweder Stoffstreifen oder nur 2 Stoffe zusammennähen - mit unterschiedlichem Abstand. Ich verwende diese Stiche sehr gerne, wenn ich Lodenkleidung nähe, für mich oder für die Enkelkinder. In diesem Fall stoßen die beiden Stoffkanten natürlich aufeinander. Damit halte ich meine Seiten-, Ärmel- oder Passennähte sehr flach. Ansonsten sind ja bei Lodenjacken die Nahtzugaben schon ne recht dicke Angelegenheit. Außerdem können diese Fagottnähte, wenn sie mit farbigem stabilem Garn (auch in unterschiedlichen Farbverläufen) genäht werden, echte Hingucker sein. Ich schwärme für Fagottstiche. Grüßchen von Brigitte
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:34 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08560 seconds with 13 queries