Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 11.07.2006, 10:43
Benutzerbild von Schnuddelwuddel
Schnuddelwuddel Schnuddelwuddel ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.08.2005
Ort: Die Schwebebahnstadt :-D
Beiträge: 346
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Zitat:
Zitat von nagano
mein rechner hat sich gleich ganz verabschiedet beim klicken, darum hab ich jetzt mal den link repariert...da war ein http zuviel drinne...
Hallo Nagano,

Danke, darum hatte ich ja den zweiten link noch gepostet .

Aber mal interessehalber: Wieso kannst du ungefragt in meinen Post manipulieren wobei ich noch nicht mal editieren kann? Für mich ist nicht erkennbar ob du entsprechende Sonderrechte hast ( Admin / Mod etc..... mag ja so sein ) . Gibt es eine Liste hier über diejenigen, die solche Sonderrechte gaben? War ja nichts schlimmes und ich fand es ja auch sehr nett aber ich würde schon gerne mal darüber aufgeklärt werden, wer in fremde "Fred's" gehen darf.

Zitat:
hm - was die da in dem film zeigen sieht mir nach dekorativen hohlsäumen aus, oder?
also 2 stoffe mit wasserlöslichem vlies auf abstand bringen, dann nen stich wählen, der nen hohlraum überbrückt, also zb den leiterstich, oder was, was sich in der mitte mehrfach verschlingt....
Hhmmmm, also reicht ein "normaler! Zickzack nicht dafür aus?


Zitat:
Zitat von Funghi
In dem Buch "Creative serging" aus der Palmer/ Pletsch-Ecke (gerade gestern bei mir angekommen - ) ist gezeigt, wie mithilfe der Overlocknähte (Flatlocknaht?) solche Effekte erzielt werden können.

Für Nähmaschinen gibt es auch extra Fagottführungen, um den Abstand sicher einzuhalten. Die Methode von Janome gefällt mir aber auch gut. Ich denke nur, dass ein normaler Zickzackstich nicht ausreicht. Dem Film nach wird gleichzeitig auch der Rand befestigt. Irgendwann hatte ich schon von einem "Fagottstich" gelesen. Den hat meine Maschine definitiv nicht.

Aber ein schöner Deko-Effekt ist es allemal.
Das sind ja interessante Aspekte... mit einer Ovi . Ist dieses Buch, von dem du geschrieben hast, auch für Ovi - Einsteiger gut erklärend... lohnt sich der Kauf? Ich finde den Effekt auch sehr schön... besonders für Mittelalterkleidung.
__________________
Herzliches Grüßle,
Gabriela

Mein Blog: Hagazussa's
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 11.07.2006, 11:04
fusseltrine fusseltrine ist offline
Stellt eigenen Sessel auf
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.05.2002
Ort: Rügen
Beiträge: 657
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Zitat:
Zitat von Schnuddelwuddel
Hhmmmm, also reicht ein "normaler! Zickzack nicht dafür aus?
Ich habe mir gerade den Film angeschaut und vermute, daß hier der genähte Ziclzackstich genommen wurde. Dabei wird der Faden in der Mitte ja 2x verschlungen.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 11.07.2006, 11:08
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.196
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Der Fagottstich an der Näma ist normalerweise so was wie: ein Stich geradeaus, ein Stich nach links, ein Stich zurück zur Mitte, ein Stich geradeaus, ein Stich nach rechts, ein Stich zurück zur Mitte, ein Stich geradeaus,....

Das kannst du im Prinzip mit (fast) jeder mechanischen Maschine machen, nur müßtest du jeden Stich einzeln neu in Stichlage, Stichbreite und Stichlänge verändern, das wäre wohl etwas unpraktisch... aber falls du ein paar Zierstiche an deiner Maschine hast, ist vielleicht so was dabei.

Ah, ich sehe gerade, die unendlichen Weiten meines Computers spucken sogar ein Bild von so einem Stich aus. (Ich einem anderen zusammenhang aufgenommen, deswegen liegt Stoff drunter, keine "Lücke" zwischen Stoffen) Hier gehen die seitlichen Stiche schräg nach vorne, das geht auch, wichtig ist, daß sie wieder an den Anfangspunkt in der Mitte zurückstechen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg fagottstich.jpg (7,7 KB, 189x aufgerufen)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 11.07.2006, 11:16
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Vielen Dank für den super Link!
Jetzt kann ich den Tag beruhigt angehen - ich habe schon viel gelernt.
Werde glaich mal einiges ausprobieren - auch wenn ich keine Janome-Maschine habe
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 11.07.2006, 11:22
Benutzerbild von ennertblume
ennertblume ennertblume ist offline
Patchworkkursanbieterin und PRYM Vorführerin
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 12.11.2004
Ort: Bonn
Beiträge: 14.996
Downloads: 11
Uploads: 0
AW: Fagott - Technik... was ist das und wofür?

Zitat:
Zitat von nowak
Der Fagottstich an der Näma ist normalerweise so was wie: ein Stich geradeaus, ein Stich nach links, ein Stich zurück zur Mitte, ein Stich geradeaus, ein Stich nach rechts, ein Stich zurück zur Mitte, ein Stich geradeaus,....
Danke Marion für das Bildchen, das ist der "Fagottstich" wie ich ihn auch kenne. Mit diesem Stich - nur sehr schmal gestellt - nähe ich die Blöckchen für die "Japanische Falttechnik" zusammen (Atarashii). Macht man ja im Original alles per Hand, aber da ich bequem - oder findig - bin, mach ich alles mit der Maschine. Auch das neulich hier irgendwo erwähnte "Kirchenfenster-Muster" kann so gearbeitet werden.
__________________
Herzliche Grüße von Christa

Wenn unterm Strich nicht viel bleibt, dann trägt man es am Arm, wie eine Uhr, aber es ist viel mehr.
Borislav Sajtinac
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:12 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,35647 seconds with 13 queries