Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Frust bei Twirly Rock

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 28.06.2006, 23:49
Benutzerbild von Nähmaus68
Nähmaus68 Nähmaus68 ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 19.05.2005
Ort: beheimatet in der Toscana Deutschlands ;-)
Beiträge: 14.874
Downloads: 2
Uploads: 0
AW: Frust bei Twirly Rock

Wenn Du es Dir einfach machen willst...

Nähe lauter Stoffstücke aneinander, gaaaaaanz langes Stück...

Ruffle das Teil mit Deinem Kräusler durch, dann 1. Bahn mit Bündchen, dann 2 Bahn unten an die 1. Bahn, 3. Bahn an die 2. Bahn, das twirlt bestimmt und Du hast den Heckmeck mit dem Kräuseln per Hand nicht mehr und auch das Abmessen nicht...

Was übrig bleibt, nicht wegschmeissen, machst einfach mal einen Reste-Rock irgendwann...

Das könntest Du dann auch ganz schnell schaffen und noch ein bißchen Schlaf kriegen...
__________________
♥lichste Grüsse

Nähmaus68

Genähtes und Geplauder

:schneider:
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 28.06.2006, 23:54
Benutzerbild von annilu
annilu annilu ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: auf der Ostalb
Beiträge: 14.868
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frust bei Twirly Rock

Jau - ich würde auch sagen, die Bahnen sind zu hoch und die Weitenzunahme im Verhältnis zu gering.
Die Bahnen sollten 15 bis 20cm hoch sein (natürlich nur grobe Richtlinie!) und
die Bahnen sollten immer jeweils 1,5 - 2x so lang sein wie die vorhergehende...äh...war das verständlich? Deinen Bahnen sind nicht genug "rüschig", geht ja auch nicht, wenn Du nur jeweils 30cm Mehrlänge hast, die Du auf die vorhergehende Stufe verteilen musst. Wie ein Ballonrock siehts nicht aus, aber Du hast schon Recht, wie ein Twirly Rock auch nicht. ABER - vielleicht sieht Deine Kleine das gar nicht so! Laß sie den Rock morgen doch mal anziehen und dann kannst Du ihn später immer noch ändern...
Nicht verzweifeln!

LG
Heike
__________________
Ich glaub es selbst kaum: NOCH ein Blog!!! http://www.annilus.blogspot.com/
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.06.2006, 00:02
Benutzerbild von logefrau
logefrau logefrau ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.11.2004
Ort: zwischen Bremen und Nienburg in Niedersachsen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frust bei Twirly Rock

Zitat:
Zitat von schnuggile
Hallo zusammen,

Ich habe diesen Rock heute nach Anleitung von Sabine (Farbenmix) und hier im Forum genäht aber irgendwie möchte ich das Ding jetzt am liebsten in die Tonne schmeißen. Darf ich aber nicht, da meine Tochter sich so einen Rock für morgen im Kiga ausdrücklich gewünscht hat und nochmal 2 Stunden geht nicht, da ich um 05.00 uhr auf muß.
Zu befehlt Herr Feldwebel!

Zitat:
Zitat von schnuggile
Aber was laber ich lange. Es sieht überhaupt nicht aus wie ein Twirly Rock obwohl die erste Bahn 60, die 2. 90 und die 3. 120 cm breit sind.

Was habe ich nur falsch gemacht
Zu wenig Stoff genommen.

Zitat:
Zitat von schnuggile
? Brauche ich eine Bahn mit den jeweiligen Längen oder doch 2 damit ich rechts und links (was ich ja eigentlich habe) ein Naht habe
Ja, genau so ist es! So würde ich es jedenfalls machen.
__________________
Grüße Corinna
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 12.07.2006, 09:39
hobbitschnubbi
Gesperrt
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 22.06.2006
Beiträge: 33
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Frust bei Twirly Rock

Hi habe mal Heike(Annilu) Beitrag eingefügt, mit dem sie mir vor einigen Wochen zur Hilfe kam...vielleicht hilft Dir das auch weiter...lg

Überleg Dir, wie lang der Rock insgesamt werden soll. Sagen wir mal (als Beispiel) er soll 50cm lang werden. Dann ziehst Du die untere Rüsche mit 5-7cm und den Bund mit 4 cm ab. Bleiben ca. 40cm übrig, die Du auf zwei Stufen verteilst. Zum Beispiel 15 + 25 cm.
Der Rock wird am einfachsten mit einem Gummibund gearbeitet, dann kann die Maus ihn einfach an und ausziehen. Miß Deiner Kleinen um ihren Po herum und gib auf dieses Maß ca. 15cm dazu + 3cm Nahtzugabe. Schneide nun für den Bund einen Streifen mit dem errechneten Maß und einer Breite von 11cm zu. Diesen nähst Du an der schmalen Seite zusammen.
Die obere Bahn soll also 15cm breit werden (+3cm Nahtzugabe, oben und unten je 1,5cm) Also planst Du eine Bahn die 18cm hoch und ca. 1,3-1,5x so lang ist, wie der Umfang Deines Bunds.
Damit Du den schönen Patchworkeffekt des Beispielmodells erhältst, setzst Du diesen Streifen aus verschiedenen Stoffen zusammen. Die einzelnen Stoffteile kannst Du vor dem Zusammennähen auch noch mit verschiedenen Bändern etc. verzieren. Dann wird diese "Stufe" an der schmalen Seite zum Ring geschlossen und an der oberen Kante gerafft, bis auf die Weite des Bundes, so dass Du die geraffte Seite dann rechts auf rechts an den Bund nähen kannst. Das war dann der erste Streich.
Mit der breiteren Stufe verfährst Du entsprechend:
Höhe 25cm + 3cm Nahtzugabe und die Länge errechnest Du Dir, indem Du den Umfang der ersten Stufe x 1,3 - 1,5 nimmst. Je größer der Multiplikator, umso rüschiger wird das ganze und umso weiter.
Stufe wieder aus mehreren Stoffen zusammensetzen und diesmal auf den Umfang der unteren Kante der ersten Stufe raffen. Wenn Du diese kleinen Zwischenrüschen auch haben möchtest einfach einen schmaleren Streifen Stoff nach Belieben rüschen und an den schmalen Seiten und der unteren Kante versäubern (z.B. mit Rollsaum). Diese kleine Rüsche dann beim rechts-auf-rechts Zusammensteppen der 1. + 2. Stufe zwischenfassen.
Die untere Rüsche ist einfach ein elends langer schmaler Streifen (ca. 5-8cm hoch), der an der unteren Kante versäubert ist und an der oberen Kante gerüscht (oder mit einem Ruffler hergestellt) wird. Die kommt dann analog zu den oberen beiden Stufen als Abschluß unten dran.
Zum Schluß dann den Bundstreifen auf die Hälfte bügeln und nach innen klappen und von rechts ansteppen, indem Du direkt in der Naht von Bundstreifen und 1. Stufe entlangnähst. Die Naht, mit der der Bundstreifen geschlossen wurde an der Innenseite ein Stückchen auftrennen und einen breiten oder zwei schmale Gummis einziehen. Wenn Du zwei Gummis einziehen möchtest, musst Du nach dem Auftrennen der Naht den Bund noch einmal ringherum mittig absteppen, damit zwei Tunnel entstehen.

War es das, was Du wissen wolltest? Dann kommst Du mit dieser Beschreibung bestimmt weiter. Viel Spaß dabei!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:05 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07061 seconds with 13 queries