Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Reithosen flicken

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 08.06.2006, 21:25
Benutzerbild von shangri
shangri shangri ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Aachen - Weltstadt im Herzen Europas
Beiträge: 14.849
Downloads: 0
Uploads: 0
Reithosen flicken

Hallo,
hab von meiner Oma eine Tüte mitgenommen, die bei ihr schon 2 Jahre rumstand. Inhalt: 2 reithosen meiner Tante, die geflickt werden müssen. Und zwar gehen die an der Schrittnaht auseinander - die Naht hält zwar noch, aber der Stoff daneben löst sich auf. Es sind Vollederbesatz-Reithosen, die wirft man ja so schnell nicht weg, ich wollte die jetzt mal flicken.

meine Oma hat 2 Stoffstücke schon rausgesucht, die farblich zu den Hosen passen. Sie meinte, ich solle das von innen dagegenbügeln und feststeppen. So mach ich das sonst auch beim Hosen flicken, nur nehme ich direkt einen aufbügelbaren Flicken. Jetzt müsste ich, wenn ich sie richtig verstanden hab, Vliesofix nehmen.

AAAAAber: die Hosen sind elastisch, die Stoffflicken sind es nicht. Das kann doch nix geben, oder?
Das die Reparatur keine Schönheit wird, ist klar. Es geht nur darum, die Hosen noch eine Weile tragbar zu machen. Das ist nur halt kniffeliger getan als gesagt, denn es darf ja auch nicht scheuern. Meine Tante meinte, ich soll mal sehen, ob ich was tun kann, ihr ist schon klar, dass da so viel nicht zu machen ist. Aber ich will es zumindest so gut wie möglich versuchen.

Habt ihr Ratschläge?

Die Hosen auseinander nehmen und neue nähen, dabei den Lederbesatz wiederverwenden - daran hab ich mal kurz gedacht, aber das mach ich nicht. Die größe/passform müsste ja noch angepasst werden und das ist dann doch etwas viel arbeit.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 08.06.2006, 21:30
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.321
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Reithosen flicken

hoi
ich hab das leben einer reithose mal verlängert indem ich an besagter stelle stoff einfach nur mit zickzack aufgenäht hab.
also quasi gestopft.
war okay und hat insgesamt noch über ein jahr gehalten (danach gab die hsoe an zu vielen stellen nach, als das sich flicken noch gelohnt hätte)
__________________
Gruß,
Nagano
Eines Tages werde ich darauf zurückblicken und lachen... oder weinen.
Eins von beiden, da bin ich mir ganz sicher.

Ally McBeal
Neues im Blog (Update 24.06.): Neuzugänge.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 08.06.2006, 21:35
Benutzerbild von maro
maro maro ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.12.2001
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Reithosen flicken

Hallo Daniela!
Ich hoffe mal, dass ich Dich jetzt richtig verstanden habe.
Wenn ja, ist meine Befürchtung, dass die geplante Reparatur zwar durchaus zu einer wieder heilen Hose führt, aber selbige nur noch "stallarbeitstauglich", nicht jedoch reittauglich sein wird.

Es handelt sich da um eine sehr heikle Stelle und ich argwöhne, dass ein innen aufgesetzter Flicken beim Reiten scheuern würde

Andererseits sehe ich auch keine andere Möglichkeit, die "mürbe" Stelle zu überbrücken, somit wäre mein Wahlspruch: "Versuch macht kluch"

Vielleicht sollte Deine Tante zur ersten Reitstunde mit der geflickten Hose eine
Ersatzbüx einpacken ,

damit sie sich bei Problemen umziehen kann
__________________
Lieben Gruß, Maro


Bilder vom Henry
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 08.06.2006, 21:35
Benutzerbild von shangri
shangri shangri ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Aachen - Weltstadt im Herzen Europas
Beiträge: 14.849
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Reithosen flicken

Das war auch meine Idee

Aber ich dachte isch froag emol die wo sisch auskenne könnde

ich könnte ja zur Gewissensberuhigung etwas Einlage von innen aufbügeln.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 08.06.2006, 21:39
Benutzerbild von shangri
shangri shangri ist offline
Benutzerdaten gelöscht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Aachen - Weltstadt im Herzen Europas
Beiträge: 14.849
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Reithosen flicken

Zitat:
Zitat von maro
Hallo Daniela!
Ich hoffe mal, dass ich Dich jetzt richtig verstanden habe.
Wenn ja, ist meine Befürchtung, dass die geplante Reparatur zwar durchaus zu einer wieder heilen Hose führt, aber selbige nur noch "stallarbeitstauglich", nicht jedoch reittauglich sein wird.

Es handelt sich da um eine sehr heikle Stelle und ich argwöhne, dass ein innen aufgesetzter Flicken beim Reiten scheuern würde

Andererseits sehe ich auch keine andere Möglichkeit, die "mürbe" Stelle zu überbrücken, somit wäre mein Wahlspruch: "Versuch macht kluch"

Vielleicht sollte Deine Tante zur ersten Reitstunde mit der geflickten Hose eine
Ersatzbüx einpacken ,

damit sie sich bei Problemen umziehen kann
meine tante ist jeden tag von 8-18.00 im Stall, davon sitzt sie 4-5 Stunden aufm Pferd - da ist jede nicht wggeworfene Reithose ein Segen, die trägt sie ja ständig. Mut drübersteppen könnte es noch ne Weile halten, mal sehen, besser als wegwerfen ist es ja.

ich hab grad erstmal Einlage auf die Innenseite meiner gerissenen Cordhose gebügelt, da kann ich das Steppen nochmal üben
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:59 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08538 seconds with 12 queries