Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Fadenlauf richtig hinbekommen, aber wie??

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 06.06.2006, 01:16
nähfloh nähfloh ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 406
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenlauf richtig hinbekommen, aber wie??

hallo bianca, die entfernung spielt schon eine rolle, und zwar bei Meßungenauigkeiten. weichen zwei Punkte, die nur 10 cm voneinander entfernt sind, um z.B. x Millimeter Abstand von der Webkante ab, so fällt der fadenlauf-verzug höher aus als wenn zwei Punkte, die 50 cm voneinander entfernt sind, um x Millimeter abstand von der webkante abweichen. Mathematisch gesehen

das Problem der fehlerquelle beim durchpausen einer langen Linie muss man nicht haben, wenn man z.b. gitternetzpapier verwendet, und dieses am fadenlauf ausrichtet.

grüße, alexandra
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.06.2006, 00:14
Benutzerbild von wuermlie
wuermlie wuermlie ist offline
Näht zur Abwechslung "deko"
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.11.2004
Ort: Saalfeld
Beiträge: 873
Blog-Einträge: 13
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenlauf richtig hinbekommen, aber wie??

Zitat:
Zitat von nähfloh
hallo bianca, die entfernung spielt schon eine rolle, und zwar bei Meßungenauigkeiten. weichen zwei Punkte, die nur 10 cm voneinander entfernt sind, um z.B. x Millimeter Abstand von der Webkante ab, so fällt der fadenlauf-verzug höher aus als wenn zwei Punkte, die 50 cm voneinander entfernt sind, um x Millimeter abstand von der webkante abweichen. Mathematisch gesehen

das Problem der fehlerquelle beim durchpausen einer langen Linie muss man nicht haben, wenn man z.b. gitternetzpapier verwendet, und dieses am fadenlauf ausrichtet.

grüße, alexandra
- oder ein Lineal verwenden. Damit bekommt man eine sehr genaue Linie hin.
__________________
Gruß Bettina
--------------------------------------------------

Mein Blog

Mein Brustkrebstagebuch
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 07.06.2006, 02:12
nähfloh nähfloh ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 27.02.2006
Beiträge: 406
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenlauf richtig hinbekommen, aber wie??

natürlich, Lineale gibts ja auch

nähfloh
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.06.2006, 09:45
Isebill Isebill ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.11.2004
Beiträge: 3.018
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Fadenlauf richtig hinbekommen, aber wie??

Ich zeichne den Fadenlauf immer so lang, wie das ganze Papierteil ist. Zusätzlich markiere ich die Auftrefflinien oben und unten noch mit einer Kerbe in den Papierschnitt, falls ich das Schnittteil mal mit dem Gesicht nach unten auflegen muss.

Dann schneide ich grundsätzlich die Webkanten ab, da sie immer einen Zug auf den Stoff geben. Ausserdem schneide ich ein grosses Stück Stoff erst einmal kleiner, also ganz grob nach dem Schnittmuster zu. Dann suche ich mir auf dem kleineren Stück den Fadenlauf - notfalls wird ein Querfaden gezogen - und rechtwinklig dazu wird dann das Schnittteil aufgelegt. Sehr flutsche Stoffe stecke ich vorher auf der Unterlage fest.

So dürfte eigentlich nichts mehr schief gehen. Setzt aber voraus. dass man genug Stoff hat.

Ach ja- und ich kaufe niemals Stoffe, bei denen Kette und Schuss nicht rechtwinklig sind. Manchmal sind Stoffe nämlich schief bedruckt, vor allem billige. Da kann man verzweifeln.... Bevor ich das kaufe, esse ich lieber ein Eis von dem Geld...


Isebill
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:25 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,06350 seconds with 12 queries