Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Schnittmustersuche Herren


Schnittmustersuche Herren
...


Alternativen zum Anzug

Schnittmustersuche Herren


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 02.06.2006, 12:58
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Alternativen zum Anzug

Zitat:
Zitat von nowak
*Taschenrechner rausgruschelt* 2006-150.... 1856. Also vor 150 Jahren war 1856. (Du hast die 150 Jahre ins Spiel gebracht. :P)
Ohne Taschenrechner bin ich hilflos
Allerdings war die Männerkleidung um 1750 zumindest für die Vertreter der höheren Stände farbenfroher

Zitat:
Zitat von nowak
Und ganz identisch sind die Herrenjacken von heute mit denen von vor 150 Jahren auch nicht. Schon die in den 60er Jahren waren noch ganz anders (und eher unbequemer...) gearbeitet als heute.
Das stimmt so nicht, der Schnitt und die Verarbeitung hat sich nicht verändert. Lediglich die Passform wird immer mal wieder geändert, also engsitzender, locker sitzender, schmaler Revers, breiter Revers, hoher Revers, Doppelknopfreihe etc... Aber das ist auch alles schon so in meinem Herrenschneiderbuch von 1910 beschrieben. Auch die Passformänderungen, die heute als "neu und modisch" bezeichnet werden, sind da schon aufgeführt
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 02.06.2006, 13:00
Benutzerbild von charlotte
charlotte charlotte ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.08.2002
Ort: stadt im quadrat
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Alternativen zum Anzug

einen zylinder auf die schnelle.....ich denke da jetzt eher an einen kostümverleih, die haben doch bestimmt auch hüte.

endlich mal ein mann, der schön sein will
viel spaß beim nähen
__________________
18
http://cosgan.de/images/midi/sportlich/s030.gif
kampfzwerge können fliegen!

nur noch 1,3 kg bis mir seti eine jacke näht.
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 02.06.2006, 13:12
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.210
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Alternativen zum Anzug

Zitat:
Zitat von MichaelDUS
Das stimmt so nicht, der Schnitt und die Verarbeitung hat sich nicht verändert. Lediglich die Passform wird immer mal wieder geändert, also engsitzender, locker sitzender, schmaler Revers, breiter Revers, hoher Revers, Doppelknopfreihe etc... Aber das ist auch alles schon so in meinem Herrenschneiderbuch von 1910 beschrieben. Auch die Passformänderungen, die heute als "neu und modisch" bezeichnet werden, sind da schon aufgeführt
Naja, wenn du es auf die Basisformen zurückführst, dann hat sich bei den Damen im Prinzip auch seit gut hundert Jahren (also seit die ersten "Reformkleider" ohne Korsett aufkamen) nichts Fundamentales getan. Wird auch nur immer variiert.

(Und meine Oma hab noch gelernt, Brustpolster in Herrensakkos einzuarbeiten, das etwa scheint mir heute doch sehr unüblich...)
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 02.06.2006, 13:40
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Alternativen zum Anzug

Zitat:
Zitat von nowak
Naja, wenn du es auf die Basisformen zurückführst, dann hat sich bei den Damen im Prinzip auch seit gut hundert Jahren (also seit die ersten "Reformkleider" ohne Korsett aufkamen) nichts Fundamentales getan. Wird auch nur immer variiert.
Aber hallo
Da hat sich aber eine Menge geändert, so gibt es so gut wie keine Kleidungsvorschriften mehr für Frauen, die gibt es aber noch für Männner.
Und Frauen können sogar mittlerweile "Männerkleidung" tragen ohne dafür wegen Erregung öffentliches Ärgernisses verhaftet zu werden. Zumindest in der westlichen Welt ist das so.

Zitat:
Zitat von nowak
(Und meine Oma hab noch gelernt, Brustpolster in Herrensakkos einzuarbeiten, das etwa scheint mir heute doch sehr unüblich...)
Naja, die Rosshaarverstärkung damit die Vorderteile trotz Schulterpolsterung glatt fallen, kommt dem aber noch ziemlich nah

Michael
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 02.06.2006, 23:44
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 18.210
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Alternativen zum Anzug

Zitat:
Zitat von MichaelDUS
Aber hallo
Da hat sich aber eine Menge geändert, so gibt es so gut wie keine Kleidungsvorschriften mehr für Frauen, die gibt es aber noch für Männner.
Und Frauen können sogar mittlerweile "Männerkleidung" tragen ohne dafür wegen Erregung öffentliches Ärgernisses verhaftet zu werden.
Tja, das liegt denn aber daran, daß es Frauen gab, die sich "Männerkleidung" angezogen haben und damit Aufsehen erregt haben. Bis sich alle dran gewöhnt hatten.

Es müssen sich also nur genug Männer mit dem gleichen Mut finden, dann ist das in zehn Jahren auch kein Problem mehr. (Wobei... wenn ich mich umgucke... pink und rosa sehe ich derzeit recht viel an Männerpullis. Auch Plüschränder an der Kapuze. Und wirklich umgedreht nach einem Mann im Rock... hat sich letztlich dann auch niemand. Bei Stöckelschuhen dann vielleicht... )

Jedenfalls nicht: "Es hat sich geändert" sondern "die Frauen haben es selber geändert". (Oder eben einige Mutige.) Wobei in Frankreich das "Hosenverbot" für Frauen in den meisten Branchen auch erst in den letzt zehn Jahren nachgelassen hat und teilweise immer noch besteht. Also so ganz frei von alten Konventionen ist die westliche Welt auch noch nicht.

Zitat:
Zitat von MichaelDUS
Naja, die Rosshaarverstärkung damit die Vorderteile trotz Schulterpolsterung glatt fallen, kommt dem aber noch ziemlich nah
Öh... Vorderteilverstärkung habe ich in meinen Blazern genauso drin. Aber die Brustpolster dienten damals nicht dem glatteren Fall, sondern dem Aufpolstern der "Hühnerbrust", wenn da nicht genug eigene Masse war.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Rührei auf Toast, eine Häkelanleitung
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:30 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,09312 seconds with 13 queries