Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Burda 06/2004, Problem mit Wasserfalltop 121

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.12.2004, 09:57
Benutzerbild von canopyfairy
canopyfairy canopyfairy ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.12.2004
Beiträge: 230
Downloads: 0
Uploads: 0
Burda 06/2004, Problem mit Wasserfalltop 121

Hallo,

ich habe gerade in akutes Verständnisproblem beim nähen eines Wasserfallkragens, hat jemand zufälliges obiges Modell bereits genäht oder könnte vielleicht mal jemand schauen, ob er die Anleitung versteht?




Ich stecke an der Stelle, wo es um den Kragen geht. Dort steht: "Kragen leicht gedehnt an den Halsausschnitt steppen, die vorderen Mitten treffen aufeinander, die oberen Vorderteilecken treffen an die Querstriche im Kragen."

Das verstehe ich noch-- dann folgt: "Nahtzugaben versäubern und in den Kragen bügeln. Ab den Querstrichen nach hinten die Zugabe der unteren Kragenkante nach innen bügeln und eingeschlagen feststeppen. Die obere Kragenkante mit einem Overlockstich oder mit einem Zickzachstich versäubern".

Ist damit gemeint, dass ich die Oberkante überhaupt nicht irgendwo festnähe? Ich hatte mir das so vorgestellt, dass man das einklappt, und dann eingeschlagen feststeppt, damit würde man dann auch die in den Kragen gebügelten Nahtzugaben nicht mehr sehen? Guckt das sonst nicht alles raus, und rutscht einem sonst nicht der schlicht versäuberte Zipfel beim Tragen vorne raus, wenn man es nur eingeschlägen trägt, statt es irgendwie zu fixieren?
Bei der Übersichtsabb. auf seite 5 sieht man ja im Nacken, dass es auf jeden Fall geklappt zu Tragen ist...
Oder mache ich mir einfach mal wieder zu viele Gedanken??

Und ganz zum Schluss: Ich nähe das Ganze aus einer Art durchsichtigem Lurex-Stretch-Jersey, empfohlen wird aber Chiffon oder Georgette o. ä. bzw. "feine, weich fallende Stoffe"-- soetwas habe ich auch noch in der Stoffkiste, aber müsste dann nicht noch ein Reissverschluss irgendwo 'rein, damit man überhaupt 'rein kommt?? Diese Stoffe stretchen doch nicht, oder??

Ich hoffe, mir kann jemand helfen, vielen Dank und liebe Grüße,
cano
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.12.2004, 10:07
Benutzerbild von Dolcevita
Dolcevita Dolcevita ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.06.2003
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 250
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burda 06/2004, Problem mit Wasserfalltop 121

Morgen Cano,

also, du hast das schon richtig verstanden.
Die Oberkante des Kragens wird nirgendwo festgenäht. Bei mir ist das so, dass ich dann halt beim Anziehen des Tops alles schön zurechtrücke und dann bleibt das auch so
Zu deiner zweiten Frage: Kann ich so leider auch nicht beantworten. VIelleicht eine kleine Ergänzungsfrage : Ist der empfohlene Stoff vielleicht durch das schräge Zuschneiden sooooo elastisch, dass es reicht???
(Ich hab es auch aus einem elastischen Stoff genäht )

Liebe Grüße,
Steffi
__________________
http://imperium.de/animationen/anims6/affe016.gif
Für die Welt bist du nur irgendjemand, aber für irgendjemanden bist du die Welt!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.12.2004, 10:33
Ziege Ziege ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 03.12.2004
Beiträge: 347
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Burda 06/2004, Problem mit Wasserfalltop 121

Guten Morgen!!!Ich sehe das auch so die obere Kante bleibt eigentlich "nur versäubert" und wird nur in "Position" gebracht.Aber stepp das ganze doch einfach um wenn es Dich stört.Oft muß man einfach das tun was einem am sinnigsten erscheint.Aber die Kurbelkante sieht man so oder so...ich denke Du bewegst Dich ja auch mal???Und deswegen ist es eigentlichegal ob nur gekurbelt oder noch umgesteppt.Und zum Material:wenn das ganze aus einem nicht dehnbaren Material genäht wurde(siehe Stoffempfehlung)geht es inder tat nur durch den schrägen Fadenlauf.Sonst kommst Du nicht ins Shirt......egal wie schlank LG Indra

Geändert von Ziege (28.12.2004 um 11:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 31.12.2004, 17:24
Benutzerbild von canopyfairy
canopyfairy canopyfairy ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 15.12.2004
Beiträge: 230
Downloads: 0
Uploads: 0
Habe fertig!!

Vielen Dank nochmal für eure Tips, die meine Zweifel beheben konnten... vielleicht sollte ich nicht immer soviel Zeit mit Nachdenken verschwenden, sondern lieber gleich nähen

Auf jeden Fall ist das gute Stück nun fertig, und ich habe die Oberkante auch nur gekurbelt, und nicht abgesteppt. Ich bin vom Ergebnis auch echt positvi überrascht, es scheint auch nix wesentlich zu verrutschen.

Viel erstaunlicher war für mich die Tatsache, dass mir das Top im Brust-Schulter-Bereich und am Rücken enorm zu weit war....vor allem am Rücken hatte ich fast mehr Wasserfall als vorne!!

Das hat mich wirklich überrascht, zumal ich genau den Brustumfang von der Burda Größe 38 habe.
Ich habe allerdings noch nie nach einem Burda-Oberteil-Schnitt genäht, sondern sonst immer nur Schnitte von anderen Kleidungsstücken abgenommen.

Naja, auf jeden Fall habe ich dann schnell-schnell einfach die Seitennähte bis unter die Taille um ca. 3 cm an beiden Seiten schräg nach unten verlaufend schmaler genäht. Nun sitzt es auch wie angegossen, allerdings so angegossen, dass auch ein Teil des Wasserfalleffekts verloren geht, weil der angenähte Kragen nun stark aufliegt. Ich hätte wahrscheinlich besser nur im Rücken was 'rausgenommen, aber so viel?? Dann wären ja auch die Seitennähte nach hinten gerutscht. Seltsam. Es ist also nicht ganz so wie's sein sollte, gefällt mir aber dennoch und passt nun auch.

Ich habe mich zu guter Letzt auch noch entschlossen, das Top um 7 cm zu kürzen (es ist immer noch weit davon entfernt, bauchfrei zu sein), da ich mich mit der Länge nicht anfreunden konnte. Dass es sehr lang geschnitten ist, war mir vorher klar, ich wollte mal gucken, wie das so an mir aussieht (bin mit meinen 1,81 cm schliesslich selber lang)-- gefiel mir aber nicht so gut, zumindest nicht zur Hose. Also ab damit!

Ich werde morgen mal ein Bild in die Galerie stellen.

Übrigens werde ich das Ganze nun auch noch mal in einem nicht-stretchigen Stoff nähen, weil ich das mit dem schrägen Fadenlauf doch ganz spannend finde.

Vielen Dank, liebe Grüße und guten Rutsch,

cano

Geändert von canopyfairy (31.12.2004 um 17:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 31.12.2004, 17:57
Benutzerbild von Dolcevita
Dolcevita Dolcevita ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.06.2003
Ort: Schwabenländle
Beiträge: 250
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Burda 06/2004, Problem mit Wasserfalltop 121

Hallo Cano,

ich hab das Top schon länger genäht, aber jetzt, wo du's sagst, glaub ich, dass auch ich sehr viel Weite wegnehmen musste. Auch in den Seitennähten, aber auch hintere Abnäher. Die waren bei mir nachher ganz "fett"

Ich hab's, meine ich, gleich kürzer zugeschnitten, weil ich es so klein bin und so viel Länge damit gar nicht brauche

Zitat:
Übrigens werde ich das Ganze nun auch noch mal in einem nicht-stretchigen Stoff nähen, weil ich das mit dem schrägen Fadenlauf doch ganz spannend finde.
Und dann sagst du, du denkst zu viel nach? Nach deiner Aussage will ich doch meinen, dass du ein ganz praktischer Mensch bist
Ich bin eigentlich in allem ein Theoretiker - aber beim Nähen probier ich gerne aus - bin da sehr risikobereit. Schneide halt da mal ein bisschen weg, mach's da ein wenig enger und und und - so wie's mir grade passt und erst gestern hab ich mir meinen ultimativen (zumindest fast) Shirtschnitt mal aufgezeichnet udn ausgeschnitten. Bisher hab ich immer nur den alten von Burda hingelegt und da Weite weggenommen, wo der immer schon zu weit war, die Ärmel mal ausgestellt, sonst enger gemacht, Länge variiert, Ausschnitt sowieso...

Na ja, jetzt will ich mich mal verabschieden, und Dinner for One anschauen, bevor wir zu unseren Bekannten gehn

Ciao, einen guten Rutsch!

Steffi
__________________
http://imperium.de/animationen/anims6/affe016.gif
Für die Welt bist du nur irgendjemand, aber für irgendjemanden bist du die Welt!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:50 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,27031 seconds with 12 queries