Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung

Hier klärt man Fragen, wie: Wie mach ich was? Was ist das? Ich mach das so!
Fragen wie: Woher? Wie teuer? Werden hier nicht geklärt, sondern über den Markt.
Fragen wegen defekter Maschinen oder Problemen mit Maschinen gehören auch nicht nach hier, sondern in den Bereich Maschinen.


Wellige Webkante und krumme Streifen

Fragen und Diskussionen zur Verarbeitung


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.05.2006, 13:13
Benutzerbild von pink
pink pink ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: Rheinhessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
Wellige Webkante und krumme Streifen

Nun möchte ich einen sehr schönen,leichten, gewebten Stoff verarbeiten, der breite und dünne Streifen in unterschiedlichen Farben hat (daher schneide ich auch in einfacher Stofflage zu, damit die Teile nachher haargenau zueinander passen), aber leider hat er auch einen Nachteil: Trotz (oder deshalb??) unentwegten Bügelns ist die Webkante nicht gerade sondern hat Ausbuchtungen.

Die Streifen leider auch, d.h. ich habe bereits auf meinen Schnittteilen Senkrechten zum Fadenlauf eingezeichnet, aber richte ich Senkrechte und Streifen aus, passen die anderen Senkrechten und Streifen nicht zusammen und umgekehrt. Da aber ja am fertigen Stück alle Streifen schön zusammentreffen sollen, frage ich mich, ob es da einen andere Methode als die Zufallsmethode gibt??

Was würdet Ihr machen??
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 22.05.2006, 13:32
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Wellige Webkante und krumme Streifen

Auf jeden Fall die Webkante abschneiden! Du könntest anschliessend noch mal versuchen den Stoff so zu bügeln, dass die Streifen wieder gerade sind. Beim Bügeln ist auch darauf zu achten, dass der Stoff nicht verzogen wird, also weniger das Eisen über den Stoff schieben, sondern mehr das Eisen auf dem Stoff halten.

Michael
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 22.05.2006, 15:05
Benutzerbild von pink
pink pink ist offline
Hilfsbereit und kreativ
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 17.11.2004
Ort: Rheinhessen
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wellige Webkante und krumme Streifen

Warum würdest du die Webkante abschneiden? Und wie stelle ich beim Bügeln fest, ob die Streifen gerade sind?

Mir wäre es ja am liebsten, wenn Dein Tip lauten würde: Orientiere Dich an einem Streifen, der Rest passt dann schon automatisch, aber ich weiß ja selbst, dass das so nicht funktioniert. Der Stoff läßt sich obendrein ganz schlecht bügeln, es bleibt irgendwie immer an einigen Stellen Knitter drin. Mist.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.05.2006, 15:13
Benutzerbild von MichaelDUS
MichaelDUS MichaelDUS ist offline
Handarbeitsbuchautor und PRYM Produkte Vorführer
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 16.04.2002
Ort: Landeshauptstadt Düsseldorf
Beiträge: 14.867
Downloads: 3
Uploads: 3
AW: Wellige Webkante und krumme Streifen

Wenn die Webkante wellig ist, heisst das, dass sie breiter als der Stoff ist. Entweder berücksichtigst du die Wellenkante daher nicht beim Büglen oder du schneidest sie ab, dann stört sie nicht und der Stoff kann glatt gebügelt werden

Um beim Bügeln festzustellen ob ein Streifen gerade ist, hilft z.B. das Anlegen eines Lineals.

Wenn es sich um gleichmässige Streifen handelt, würde ich den Stoff in der Länge doppelt nehmen, übereinanderlegen und dabei darauf achten, dass die Streifen immer genau übereinander liegen und gerade sind.

Michael
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 22.05.2006, 18:59
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 17.746
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wellige Webkante und krumme Streifen

Hallo,

wenn der Stoff so sehr in sich verzogen ist, dass die Streifen alle nicht mehr gerade verlaufen, würde ich vielleicht den Stoff nochmal anfeuchten, und dann durch ganz vorsichtiges Bügeln und Ziehen an den richtigen Stellen die Streifen wieder auf Linie bringen. Dabei nicht kreuz und quer mit dem Bügeleisen und viel Druck drüber, sondern nur in Richtung der Streifen ganz vorsichtig, und immer gucken, dass die Webkante auch gerade läuft (am Rand des Bügelbretts ausrichten zum Beispiel).

Hm... Vielleicht könntest du den feuchten Stoff auch auf ein großes Handtuch feststecken, und zwar so, dass die Streifen gerade laufen (Lineal), und dann langsam trocknen lassen. (Ist nur die Frage, wie knittrig er dann wird...)

Und wenn er sich so leicht verzieht, würde ich auch das Zuschneiden in einfacher Stofflage bevorzugen; ich hatte letztens erst mit sehr rutschigen Stoffen gekämpft, und danach mit einem Karomuster, und finde das Zuschneiden in einfacher Lage in solchen Fällen um Längen einfacher
An wichtigen Punkten, z.B. an den Paßzeichen, vergleiche ich dann immer die Musterstelle, und gucke, dass das auf beiden Seiten übereinstimmt. Da kann man dann auch noch ein bisschen an der richtigen Stelle ziehen, damit das Muster gerade liegt.

Noch ein Tipp, der mir einfällt: Irgendwo ist ja der Fadenlauf eingezeichnet, meist in der Mitte eines Schnitt-Teils. Wenn der parallel zu den Stoff-Streifen verläuft, fixiere ich den kompletten Fadenlauf-Pfeil auf dem Schnittmuster parallel zu oder auf einem Musterstreifen auf dem Stoff mit längsgesteckten Stecknadeln. So habe ich da schonmal die Sicherheit, dass es in der Mitte stimmt, und kann dann jede Seite für sich gerade ziehen, ohne dass sich an anderer Stelle wieder was wegzieht. War diese wirre Beschreibung irgendwie verständlich?

Viel Erfolg und viele Grüsse
Kerstin
__________________
Liebe Grüße,
Kerstin

--
Homepage - Blog - Linkliste - Halsausschnitt bei T-Shirts (englisch)
Stoffbestand: zuviel
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:42 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08729 seconds with 12 queries