Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Linux-Software für Schnittkonstruktion?

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 12.05.2006, 22:19
Benutzerbild von pirate@sea
pirate@sea pirate@sea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: München
Beiträge: 154
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Linux-Software für Schnittkonstruktion?

Hallo Ulrike!

Bei Vektorgrafik programmen kommen mir da spontan sodipodi und inkscape in den Sinn. Inkscape ist meines Erachtens nach etwas komfortabler. Ich habe ein bißchen Zeit gebraucht, bis ich mich eingearbeitet habe, aber die Programme sind beide sehr gut. Corel Draw habe ich noch nie benutzt, deswegen kann ich das leider nicht vergleichen.

Aber vielleicht wissen die anderen da etwas mehr.

pirate@sea
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 12.05.2006, 22:23
Benutzerbild von pirate@sea
pirate@sea pirate@sea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: München
Beiträge: 154
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Linux-Software für Schnittkonstruktion?

Nochmal eine ganz andere Frage:

Gibt es eigentlich Schnittsysteme (an die man heute noch irgendwie rankommt), die so alt sind, daß es darauf kein Copyright mehr gibt? Oder haben sich Schnittsysteme genauso stark verändert wie die Mode auch?

pirate@sea
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 13.05.2006, 00:58
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.638
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Linux-Software für Schnittkonstruktion?

Also es gibt ungefähr hömmele Bücher über Schnittkonstruktion, ich habe zwei Englische und kenne noch mindestens ein mehrbändiges französisches Werk. Die sind alle weniger ausgefeilt (denke ich, denn Müller und Sohn kenne ich nicht in der Anwendung), führen aber auch zum Ergebnis.

Ich vermute mal sehr, auf die Grundschnitterstellung an sich wird es kein Copyright geben, denn die ist so alt wie die Mode.

Die Modelinien muß man dann natürlich selber entwickeln.

Es gab schon mal die Frage, warum man nicht mehr Schnitte kostenlos im Internet als Freeware findet. Und (m)ein Argument war damals schon, daß es für einen Schnitt schlicht und ergreifend schneller geht, ihn mit Stift und Lineal auf Papier zu entwerfen, statt ihn zu programmieren. Und wer sich die Mühe des Programmierens macht, will in der Regel Geld damit verdienen.

Ich habe auch schon mal mit CAD-Programmen rumgespielt (Suse stattet einen ja ganz gut aus), aber da ich mich damit nicht die Bohne auskenne... wurde das nix.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: fait main N° 419 (Décembre 2016)
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 13.05.2006, 01:57
Benutzerbild von nagano
nagano nagano ist offline
Die mit der Katze näht...
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 30.03.2002
Beiträge: 16.179
Downloads: 1
Uploads: 0
AW: Linux-Software für Schnittkonstruktion?

Zitat:
Zitat von pirate@sea
Mal angenommen Lekala sei in einer Sprache programmiert worden, die plattformunabängig ist. Beispielweise Java. Um Lekala auf Linux laufen zu lassen, muß man das Programm aber für Linux compilieren (also quasi von für Menschen lesbar in die Maschinensprache (0001101000....) übersetzen). Diese Maschinensprache ist für jedes Betriebssystem anders. Um Lekala "übersetzen" zu können, benötigt man aber den Source-Code (also die für Menschen lesbare Version des Programmes).

Da Lekala auch Geld verdienen möchte, werden sie diesen Source-Code sicherlich nicht veröffentlichen, weil sonst Linux-User, die nicht bezahlt haben, den Source-Code einfach für Linux "übersetzen" würden....

mal angenommen (ja, mittlerweile wissen wir, dass es nicht zutrifft), dass lekala in java geschrieben wäre, einer plattformunabhängigen sprache, dann könntest du lekala ohne weitere probleme unter unix laufen lassen, weil java eben nicht in maschinensprache sondern in bytecode compiliert wird, der eben nicht betriebssystemabhängig ist.
dafür braucht man dann auch keinen sourcecode und kein gar nichts. lediglich die java runtime environment, die aber für alle gängigen betriebssystem inclusive unix existiert.

hat zwar nicht wirklich was mit dem egentlichen thema zu tun, aber das was oben steht, mag für viele sprachen zutreffen, aber ist auf java bezogen schlichtweg quatsch, deswegen konnte ich mir meinen kommentar nicht verkneifen. nix für ungut
__________________
Gruß,
Nagano
Eines Tages werde ich darauf zurückblicken und lachen... oder weinen.
Eins von beiden, da bin ich mir ganz sicher.

Ally McBeal
Neues im Blog (Update 24.06.): Neuzugänge.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 13.05.2006, 09:51
Benutzerbild von pirate@sea
pirate@sea pirate@sea ist offline
Fängt an sich einzurichten
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 02.03.2006
Ort: München
Beiträge: 154
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Linux-Software für Schnittkonstruktion?

Hallo!

@nagano: Ja, du hast natürlich recht, Java war Mist. Aber für andere Sprachen wie C usw. trifft meine Aussage ja zu. Sorry

Ich werde wohl noch für das nächste halbe Jahr hier in Finland feststecken. Im Internet habe ich gelesen, daß es ein skandinavisches Schnittsystem geben soll. Ich dachte nach meinen Klausuren gehe ich mal in die Bibliothek und schaue, ob man dazu was auftreiben kann. Hat darüber schonmal jemand was gehört? Google hat bei mir nämlich nichts gescheites ausgespuckt.

(PatternMaker startet übrigens mit Wine erst garnicht )

@nowak: Ich verstehe Dein Argument mit den kostenlosen Schnitten schon. Schließlich ist es auch mein Argument, das erstmal auf die lange Bank zu schieben. Allerdings glaube ich eher, daß es an was anderem liegt: Wer kann nähen, programmieren, kennt sich mit Schnittkonstruktion aus, macht das ganze nicht beruflich und will anderen mit seinen Schnittmustern einen Gefallen tun? Bei Linux gibt es ja unheimlich viele Dinge, die jemand umsonst macht, obwohl es total viel Aufwand ist - eben just for fun. Aber bei Programmen für Schnittmuster braucht man erstmal das KnowHow, und das ganze dann ohne daß man ein Copyright verletzt.

Und mal angenommen jemand designt zu Hause etwas für sich selbst, dann hat er hinterher genau 1 Version, die aber nur dieser Person selbst passt. Und: Bei eher einfachen Schnittmustern, die man leicht anpassen kann, zB Mittelalter oder Boxer Shorts: Dadür gibt es ja Schnitte im Internet.

Die Leute, die sich berufen fühlen könnten, Schnittmuster ins Internet zu stellen, das sind eigentlich wir hier im Forum. Hier haben so viele Leute Blogs. Warum diejenigen (z.B nach einer DesignChallenge) ihre Schnittmuster (sofern sie entsprechend stark vom Ausgangsschnitt abweichen) nicht ins Netz stellen, verstehe ich nicht so ganz. Das ist dann zwar nur in einer Größe, aber Anregung kann man sich von dort ja trotzdem holen. Ich glaube nicht, daß man damit ein Copyright verletzen würde, wenn man den Originalschnitt kaum noch erkennen kann. Eigentlich müsste man die Schnitteile doch nur fotografieren und Maßangaben dranmachen....

Aber da kann ich mich jetzt schön rausreden, ich habe nämlich keine Digitalkamera....

Grüße
pirate@sea
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:49 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,07445 seconds with 12 queries