Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Fragen zu Schnitten



Schnitte und Grössen

Fragen zu Schnitten


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 12.05.2006, 13:56
Benutzerbild von nowak
nowak nowak ist offline
Mitarbeiter der Redaktion und Forenputze
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.08.2004
Beiträge: 22.645
Downloads: 8
Uploads: 22
AW: Schnitte und Grössen

Also ich benutze als Basis immer meine Körpermaße und das funktioniert über alle Hersteller im Großen und Ganzen gut.

Erste Voraussetzung ist allerdings, daß die Körpermaße stimmen. Daß also das Maßband korrekt angelegt wurde und selbstverständlich, daß man beim Messen nicht unbewußt oder absichtlich (Bauch rein, Brust raus ) unnatürlich steht. Da das alleine nicht so einfach ist, sollte man sich mal von einer Freundin vermessen lassen bzw. sich gegenseitig vermessen. (Wenn die Wahl nach Körpermaßen fast nie stimmt, egal bei welcher Firma, dann deutet das stark auf einen Meßfehler hin. Auch ein unexaktes oder verdehntes Maßband kann da interessante Ergebnisse produzieren. )

Meine Maße stimmen dann natürlich nicht unbedingt mit der Tabelle überein. Bei Oberteilen richte ich mich nach der Oberweite (was aber nur bis Cup-Größe B oder C funktioniert, wer drüber ist nimmt besser einen kleineren Schnitt und macht eine "full bust alteration"), bei Hosen und Röcken nach der Hüftweite.

Da ich meist zwischen zwei Größen stehe, gucke ich mir die Schnittform an und wähle je nach dem die größere oder die kleinere. (Die größere hat den Vorteil, daß man leichter wegnehmen als zugeben kann.) Danach mache ich gleich am kopierten Schnitt die ersten Änderungen, bei mir muß immer die Schulter schmaler werden, der Oberkörper etwas kürzer und die Hüfte zwei Größen weiter. Sind noch andere Änderungen nötig, mache ich die auch erst mal proportional zur Maßtabelle, da ich so die "Designweite" nicht beeinträchtige. Also ist meine Oberweite 2cm kleiner als die des Schnittes, nehme ich im Folienschnitt die 2cm weg.

Dann kommt aber auch das Maßband zum Einsatz. Ich messe die wichtigsten Maße auf dem veränderten Schnitt noch mal durch. Damit auf keinen Fall was hinterher zu eng ist. Hilfreich ist, daß auf manchen Fertigschnitten auch die Weite des fertigen Kleidungsstückes an der Brust und teilweise der Hüfte angegeben ist. Das spart Arbeit und hilft beim Entscheiden, welche Größe bzw. was zu ändern ist.

Eine andere Frage ist natürlich, fällt das Teil auch so aus, wie auf der Schnittmustertüte gezeigt. Generell geben einem die Bilder einen ganz guten Eindruck, wenn es Photos sind. Immerhin hat das mal jemand wirklich genäht und sich mit den Eigenheiten eines Stoffes rumschlagen müssen. Bei Zeichnungen kann man eigentlich gar nichts sagen. Klar, auf einer Zeichnung kann ich einer Figur ein Kleidungsstück faltenfrei an den "Körper" modellieren. In Comics gibt es ja auch keine Reißverschlüsse. Das kann sogar sein, wenn eine Modellvariante photographiert ist, eine andere nur gezeichnet. (Da hatte ich kürzlich eine leichte Überraschung mit einem Vogue-Schnitt. Der Rock war Photographiert, die Hose nicht...)

Mit der Zeit bekommt man auch Erfahrung, bei welchen Schnittherstellern die Bilder "wahrer" sind und bei welchen weniger. Guter Erfahrungen habe ich bei Vogue, Butterick und McCall gemacht, weniger gute bei Neue Mode. (Habe ich seit Jahren aber aus genau dem Grund nicht mehr genäht.) Burda war für meinen Eindruck früher konstanter, die letzten Jahre fand ich es weniger vorhersagbar. Das kann allerdings auch daran liegen, daß ich da in den Plus-Bereich gerutscht bin und vorher nach den "Normalschnitten" gearbeitet habe.

All Woman/ Fimi habe ich noch nicht so viel genäht. Die beiden Hosen waren eher überweit, ein T-Shirt gut, eines etwas enger als erwartet. Also so gemischt. Ähnlich Patrones. Da messe ich den Schnitt immer sehr genau nach. Simplicity habe ich auch erst eines genäht... kann ich also auch noch nicht so viel sagen.

(Dessousschnitte sind dann noch mal ein ganz eigenes Thema...)

Wenn ich natürlich einen Schnitt absichtlich so verändere, daß er andere Designzugaben hat, gegenüber der Vorlage also enger oder weiter wird, dann, ganz klar, dann muß ich massiver ändern. Aber das ist ein eigenes Thema. (All Woman Hosen kann ich eine Nummer kleiner nehmen, weil sie dann so sitzen, wie ich will, nicht so weit, wie der Hersteller sie gedacht hat. Aber das ist meine Entscheidung.)

Da die Schnitthersteller alle mit etwas unterschiedlichen Maßtabellen arbeiten liegt da auch die Chance, daß man den oder die findet, die mit den eigenen Proportionen am besten harmonieren. Da hilft dann aber nur "Trial and Error".

Für rundlichere Größen (ab 44 aufwärts) empfehle ich gerne die amerikanischen Schnitthersteller (Vogue, McCall, Butterick) und zwar aus dem simplen Grund, daß die Auswahl größer ist. Denn bereits die "Normalschnitte" gehen zu einem großen Teil bis Gr 46, 48 oder 50. (Bzw. dem amerikanischen Äquivalent) und etwa bei Simplicity findet man auch bis Gr 58 oder so noch einiges an Schnitten. Bei den deutschen Herstellern ist die Auswahl da glaube ich doch eher mager. (Wobei es dann noch einige kleine Anbieter für die ganz großen Größen gibt, aber das ist dann ein spezielles "Rubensthema"...)

Bis zu welcher Größe man sich in den Modellen noch gefällt, daß muß selbstverständlich jeder selber entscheiden, das ist ja Geschmackssache.
__________________
Gruß, marion



Heute im Blog:
Revue de Presse: Burdastyle Dezember 2016
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:04 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,29082 seconds with 12 queries