Hobbyschneiderin 24 - Forum
Partner:
Babylock Overlock Bernina Nähmaschinen Brother Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen
Elna Nähmaschinen

aus der Redaktion Kurznachrichten WIPs Nähen quer Beet
Forumsübersicht Interessengemeinschaften Blogs intern Blogs extern Chat Motivationsmonat Länderforen Kontakte & Freunde Mitglieder Mitarbeiter
Galerie Profilalben
Links Downloads Wörterbücher Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen Stellen und Aufträge private Angebote und Gesuche Kurse Übersicht
Kalender Adventskalender
Registrieren Hilfe Suchen Heutige Beiträge Alle Foren als gelesen markieren
Zurück   Hobbyschneiderin 24 - Forum > Nähthemen > Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Andere Diskussionen rund um unser Hobby

Es geht ums Nähen und alle anderen Forenbereiche sind nicht zutreffend?
Dann ist hier der Platz, der Raum bietet.


Wie löse ich eine Nähblockade?

Andere Diskussionen rund um unser Hobby


Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #6  
Alt 03.05.2006, 20:50
Benutzerbild von Monaqueue
Monaqueue Monaqueue ist offline
Verstorben, wir ehren ihr Andenken!
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 11.03.2003
Beiträge: 1.550
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie löse ich eine Nähblockade?

Vor genau dem gleichen Problem stehe ich seit einiger Zeit auch!!

Ich habe eine Menge von Projekten (alles absolute Nanos) und kann mich absolut nicht entschließen, womit ich beginnen soll.
Um mich selbst zu überlisten, habe ich schon versucht, die mir momentan am wichtigsten erscheinenden Nähprojekte weiter nach "oben" zu legen, den Schnitt auch schon bereit gelegt und trotzdem will es nicht klappen.

Oft verwerfe ich dann kurz vor dem geplanten Zuschnitt noch den ausgesuchten Schnitt............

Erschwerend kommt noch hinzu, daß ich im letzten Jahr einige herbe Nackenschläge, was die Passform der fertigen Teile betrifft, hinnehmen mußte.
Und jetzt habe ich natürlich Angst, es könnte wieder passieren und so lasse ich es lieber erst einmal ganz.

Mir gehen seit einiger Zeit diverse Schnittänderungen, bzw Figuranpassungen durch den Kopf, aber momentan sind sie noch nicht so ausgereift, dass ich si ausprobieren könnte............

Und dann ist da ja auch noch der Beruf, der was mit Nähen und Nähideen zu tun hat und mich dann in der Freizeit einfach "nähideenleer" sein lässt..........

Bin jetzt sehr gespannt auf weitere Antworten.

Vielleicht hilft es die Blockade im Kopf zu durchbrechen.........

Grüße Mona
__________________
Wenn Gott gewollt hätte, dass wir Kleider von der Stange kaufen, hätte er uns Kreditkarten statt Hände gegeben!! Burda Anzeigenkampagne 2000
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.05.2006, 21:00
Benutzerbild von charlotte
charlotte charlotte ist offline
Mitgestalter(in) des virtuellen Nähzimmers
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 26.08.2002
Ort: stadt im quadrat
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie löse ich eine Nähblockade?

bei mir ist es eher so:

ich erteile mir absolutes nähverbot.
ich kann es nicht leiden, wenn mir jemand was verbieten will.
also nähe ich.


man muss nur wissen, wie man tickt



__________________
18
http://cosgan.de/images/midi/sportlich/s030.gif
kampfzwerge können fliegen!

nur noch 1,3 kg bis mir seti eine jacke näht.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.05.2006, 21:02
Benutzerbild von Capricorna
Capricorna Capricorna ist offline
Ältestenrat
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 21.01.2003
Ort: Hamburg
Beiträge: 16.573
Downloads: 8
Uploads: 0
AW: Wie löse ich eine Nähblockade?

Hallo,

ich schliesse mich an... Ruhig Blut, abwarten und Tee trinken

Es steht doch nirgendwo geschrieben, dass du jeden Tag nähen musst, oder? Den Druck machst du dir nur selbst. Ich würd sagen, geniess das schöne Wetter, geh einfach mal raus, ein Eis essen, oder mach sonstwas anderes, lesen, fernsehgucken, räumen, was immer dir in den Sinn kommt.

Nach ein paar Tagen - oder schneller, als du denkst - kommt die Nählust dann schon wieder.

Bei mir hilft auch oft ein Besuch im Kaufhaus - wenn ich sehe, wieviel Geld ich für schlecht gemachte, nicht sitzende Klamotten in grausligen Farben ausgeben müsste, wenn ich nicht nähen könnte - und sofort überkommt mich die Lust, das alles besser zu machen und es "denen" "zu zeigen"

Eine andere Methode wäre, dich jeden Tag dazu zu zwingen, nur eine einzige Naht zu machen - nicht mehr, nicht weniger! So hast du nicht das Gefühl, komplett untätig zu sein. Und die bewusste Verknappung kann oft auch die Lust auf mehr wecken, sozusagen sich selbst überlisten.

Oder beschäftige dich nur "virtuell" mit dem Thema... Wälze Schnittmusterhefte, bade in deinen Stoffen, sortiere die Kurzwaren, markiere dir Schnittmuster, die dir gefallen, oder was auch immer, und überbrücke die Zeit, bis es wieder "kribbelt".

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, mit der Blockade umzugehen... was am besten zu dir passt, hängt von dir ab... Vielleicht hilft ja einer unserer Vorschläge.

Liebe Grüsse
Kerstin
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.05.2006, 21:25
Benutzerbild von Bluesmile
Bluesmile Bluesmile ist offline
Lebendes Inventar
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 08.07.2004
Ort: Nürnberg
Beiträge: 14.869
Downloads: 0
Uploads: 0
AW: Wie löse ich eine Nähblockade?

Jeder hat so seine eigene Art damit umzugehen...

Mir ging es Ende letzten Jahres so wie dir jetzt: 1000 Ideen, Projekte, aber irgendwie keinen Schimmer, wo man anfangen soll...

Ich hab alle Nähsachen weggepackt, mich für ein paar Wochen aus dem Forum verabschiedet und mich mit anderen Sachen beschäftigt...und langsam kam die Lust zurück und mein neues Nähmotto "Masse statt Klasse"...

Seitdem geht es mir wieder besser, meine Sachen sind besser verarbeitet und ich kann mich wieder beim Nähen entspannen...
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 03.05.2006, 23:27
Benutzerbild von Emaranda
Emaranda Emaranda ist offline
Findet sich auch im Dunkeln zurecht
Sterne für Mitgliedschaft:
 
Registriert seit: 10.02.2003
Ort: Köln
Beiträge: 2.445
Downloads: 16
Uploads: 6
AW: Wie löse ich eine Nähblockade?

Uiii, da ist ja schon eine Menge zusammen gekommen. Und ich habe mir auch schon gedacht, dass ich damit nicht alleine bin. Oder auch gehofft.

Zitat:
Und dann sind die Projekte ja auch mehrteilig, so dass schneller Erfolg auch nicht so doll winkt...
Nähen ist ja schließlich ein Hobby!
Och, dass ist bei mir nicht so das Problem. Ich nähe schon recht schnell und bin dabei mittlerweile auch sehr pingelig. Für einen normalen Rock, ohne Firlefanz und wenn es keine unvorhergesehenen Zwischenfälle gibt, brauche ich im Schnitt max. zwei Stunden, für ein normales Shirt eine Stunde. Bei einem neuen Schnitt kann es allerdings schon mal ein wenig länger dauern. Je mehr Details, umso länger braucht es natürlich. Aber ich habe noch nie länger als zwei Tage an einem Teil genäht, Grossprojekte ausgenommen. Wenn ich einmal anfange, bin ich eigentlich nicht zu bremsen. Gehäklet wird abends vor dem Fernseher.

Zitat:
Mein Rezept: Einfach mit Nähen, bzw. Zuschneiden, beginnen, dann überfällt mich die "Arbeitswut" wieder. Nimm einfach den obersten Stoff auf der Beige .... Hoffe du schaffst es!
Tja, da ist ja mein Problem. Ich hatte tatsächlich jeden der Stoffe schon auf dem Tisch liegen, stand dann aber davor, als hätte mir jemand das Hirn ausgesaugt.

Zitat:
Ein Vorschlag um aus deiner aktuellen Blockade rauszukommen: Schreib alle Teile auf kleine Zettel und ziehe einen daraus. Damit fängst du an.
Die Idee ist klasse! Ich glaube das wäre ein Weg für mich.

Zitat:
Oder: Eine Woche Nähverbot. Das muß strikt eingehalten werden! Kein Nähen, kein Zuschneiden, keine Schnittmuster rausmachen, kein Stoffgeschäft betreten. So eine kleine Pause bringt oft eine Klärung und neue Energie.


Zitat:
Bei mir hilft auch oft ein Besuch im Kaufhaus - wenn ich sehe, wieviel Geld ich für schlecht gemachte, nicht sitzende Klamotten in grausligen Farben ausgeben müsste, wenn ich nicht nähen könnte - und sofort überkommt mich die Lust, das alles besser zu machen und es "denen" "zu zeigen"

Eine andere Methode wäre, dich jeden Tag dazu zu zwingen, nur eine einzige Naht zu machen - nicht mehr, nicht weniger! So hast du nicht das Gefühl, komplett untätig zu sein. Und die bewusste Verknappung kann oft auch die Lust auf mehr wecken, sozusagen sich selbst überlisten.

Oder beschäftige dich nur "virtuell" mit dem Thema... Wälze Schnittmusterhefte, bade in deinen Stoffen, sortiere die Kurzwaren, markiere dir Schnittmuster, die dir gefallen, oder was auch immer, und überbrücke die Zeit, bis es wieder "kribbelt".
In Geschäften bekomme ich regelmäßig einen Lachanfall, wenn ich sehe was ich für eine Ansammlung an krummen Nähten zahlen soll, und gehe dann mit einem Haufen Anregungen nach hause.

Ich wäre ja schon forh, wenn ich eine Naht schaffen würde. Im Moment bringe ich es ja noch nicht mal fertig den Maschinenpark aus der "Garage" zu holen.

Schnittmuster wälze ich eigentlich täglich, was mich zu nur noch mehr Ideen bringt.

Bevor das mit den Zitaten jetzt noch Überhand nimmt...Ich habe auch schon so einiges versucht. Ende Juni, oder war es Juli ist auch wieder ein Geburtstag, für den ich eine der Kombis gut gebrauchen könnte. Aber nur welche...

Irgendwer hatte die Idee einfach zwischendurch eine Tasche zu nähen. Ich hatte zur Zerstreuung die Idee mit der Müllbeuteltasche, da mir die Wolle dafür zu teuer war. Das Resultat davon war dann, dass ich finde, dass diese Tasche doch wunderbar zu der Wickelbluse (türkis) mit dem weissen Top drunter machen würde, da in der Tasche auch türkis drin ist. Aber zu einem geblümten Rock sähe das dann wieder blöd aus, ein Jeansrock (sozusagen Projekt 5) hingegen schon, und zwar der, den ich auch schon so lange im Auge habe. Die Idee ist gar nicht schlecht, aber bei mir ging sie irgendwie nach hinten los.

Mich für eine Weile von meinem Hobby so ganz zu trennen, würde ich wohl nicht schaffen, das will ich auch gar nicht. Im Moment bin ja sozusagen in einer Zwangspause und das macht mich wahnsinnig!!!

Ich kann einfach nicht "nichts" machen. Irgendwie muss ich immer irgendwas herstellen, meine Ideen umsetzen. Nur im Moment klappt es einfach nicht. Warum gibt es eingentlich keine Supernanny für Hobbyschneiderinnen.

Ich bin ja schon froh, dass ich meine Flut von Ideen halbwegs in den Griff bekommen habe. Es ist wirklich schlimm, oft wenn ich z.b. über die Strasse gehe und irgenwas sehe, egal ob Farbe, Form oder Kleidungsstück, tanzt mein Hirn Lambada und die Ideen sprudeln nur so. Früher hatte ich dann direkt angefangen, mit dem Resultat, dass ich lauter unfertige Stücke rumliegen hatte, die dann im Müll gelandet sind. Seit längerem bin ich dazu übergegangen meine Ideen aufzuschreiben. Ab und zu wird dann aussortiert und das was übrigbleibt, wird dann gemacht. Vielleicht ein Tipp für die Anderen mit 1001 Idee.

Ich denke die Ursache für meine Blockade liegt auch darin, dass ich von meinem üblichen Muster abgewichen bin und die Stoffe extra für Schnitte ausgewählt habe. Eigentlich war dies ein mehr oder weniger verzweifelter Versuch meiner Stoffberge Herr zu werden. Auch wollte ich nicht, das mir die "Schenkenden" unnötig viel Stoff kaufen. Diesmal wollte ich nicht, dass die schönen Stoffe vor sich hin lagern, sondern gleich verarbeitet werden. Aber genau aus den Stoffen die auf mich "warten", wurden bisher meine besten Stücke. Na ja, zumindest meine Lieblingsstücke. Da fällt mir ein, ich habe hier noch zwei Stoffladungen liegen, einer davon ziemlich teuer, die auch extra für Projekte gekauft wurden und schon seit zwei Jahren warten. Die habe ich tatsächlich vergessen!

Ich glaube für den Rest der Woche werde ich mich nicht um die Stoffe kümmern. In der nächsten Woche werde ich wohl ein Zettelchen ziehen, oder ziehen lassen, mal sehen, ob ich dass dann auch in die Tat umsetzen kann.

Und jetzt werde ich mir tatsächlich noch ein lecker Eis gönnen, auch wenn es schon etwas spät ist.

Danke und viele Grüsse,

Ulrike
__________________
Ein Großteil der Menschen macht sich darüber Gedanken, ob ein Glas halb leer oder halb voll ist. Ich trinke einfach aus, was drin ist!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:38 Uhr.


Sitemap:
Startseite Neues Community Galerie Wissen Markt Termine
aus der Redaktion
Kurznachrichten
WIPs
Nähen quer Beet
Forumsübersicht
Websitenregeln
Interessengemeinschaften
Blogs intern
Blogs extern
Chat
Motivationsmonat
Länderforen
Kontakte & Freunde
Mitglieder
Mitarbeiter
Galerie
Profilalben
Links
Downloads
Wörterbücher
Nähhilfe
kommerzielle Anzeigen
Stellen und Aufträge
private Angebote und Gesuche
Kurse
Übersicht
Kalender


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 Patch Level 2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2016, vBulletin Solutions, Inc.
Technische Realisierung 1999-2007 ABELNET internet company
Technische Realisierung seit 2008: Nähmaschinen Heinrichs am Steffensplatz, Aachen
Page generated in 0,08369 seconds with 13 queries